Alsterfontäne setzt pinkes Zeichen!

Die Alsterfontäne wird pink Foto: hesse und hallermann

Die Alsterfontäne setzt ein pinkes Zeichen

von Isabelle van Horn
Sie ist auch eine echte Hamburgensie – die Alsterfontäne und Ende Oktober wird sie pink erstrahlen. Dahinter steckt ausnahmsweise keine Marketingaktion sondern ein wichtiger und leider ernster Hintergrund. Die Alsterfontäne wird dann bereits zum dritten Mal wieder pink für mehr Bewusstsein für Brustkrebs vom 28. bis 30. Oktober 2014 leuchten. Die Macher, die von der Stiftung Binnenalster unterstützt werden, wollen das Thema Brustkrebs in den Köpfen der Hamburgerinnen präsenter machen. Dafür setzt sich die Aktion HAMBURG WIRD PINK gemeinsam mit seinen Partnern ein, denn ohne Sponsoren können derartige Aktionen nicht umgesetzt werden. Der Dank geht hier an das Hamburger Traditionsunternehmen BARKASSEN-MEYER, das die Umrüstung der Alsterfontäne auf Pink finanziert hat. „Unser herzlicher Dank gilt auch HAMBURG WASSER und den zahlreichen weiteren Sponsoren und Spendern, die den generellen Betrieb dieses Wahrzeichens sichern“, so Anna Hesse von HAMBURG WIRD PINK.

2014 gelang der Brustkrebs-Initiative der Brückenschlag von der Alster zur Elbe: BARKASSEN-MEYER sponsert nicht nur die pinkfarbene Fontäne, sondern ließ darüberhinaus zwei Wochen lang ein pink beleuchtetes Schiff durch den Hamburger Hafen schippern. Das Fontänen-Licht wird am Dienstag, 28. Oktober 2014, bei Einbruch der Dämmerung angeschaltet und wird bis einschließlich 30. Oktober 2014 pink leuchten.

Weitere HAMBURG WIRD PINK-Aktionen im Brustkrebsmonat

Brustkrebs-Infos im begehbaren Brust-Modell: Die Ärzte des MAMMAZENTRUMS HAMBURG am Krankenhaus Jerusalem stehen allen Interessierten am 28. Oktober im Kundencenter von HAMBURG WASSER am Ballindamm 1 Rede und Antwort. Von 11.00 bis 16.00 Uhr vermitteln die Ärzte anhand eines riesigen Organmodells anschaulich alles Wissenswerte zum Thema Brustkrebs und geben Auskunft zum sehr wichtigen Thema Früherkennung und Behandlungsmethoden.
Pinke Tanz-Party: Am 26. Oktober findet im Cruise Center Hamburg-Altona das große „Dance for the cure“-Zumba-Event statt. Hier werden von 14.00 bis 18.00 Uhr mehrere Hundert Teilnehmer erwartet, die vier Stunden lang für mehr Bewusstsein für Brustkrebs tanzen. Tickets gibt es unter: www.ticketmaster.de unter dem Suchwort „Zumba“.

Über HAMBURG WIRD PINK
HAMBURG WIRD PINK ist eine Initiative der Hamburger PR-Agentur hesse und hallermann und des MAMMAZENTRUMS HAMBURG am Krankenhaus Jerusalem. Mit Hilfe von starken Partnern und öffentlichkeitswirksamen Aktionen in der internationalen Brustkrebs-Farbe Pink wollen die Initiatoren das Bewusstsein für das Thema Brustkrebs und für bessere Heilungschancen durch Früherkennung erhöhen.
In Deutschland hat jede gesetzlich versicherte Frau ab 30 Jahre Anspruch auf eine Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung im Jahr. Das Risiko an Brustkrebs zu erkranken ist leider hoch. Die schlechte Nachricht: Etwa jede 10. Frau in Deutschland erkrankt an Brustkrebs! Die gute Nachricht: Wird die Erkrankung frühzeitig erkannt, dann ist die Chance auf Heilung sehr groß. Umso wichtiger ist es Brustkrebsvorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen. Eindeutige Brustkrebsursachen, ähnlich wie beim Lungenkrebs das Rauchen, sind nicht bekannt. Der größte Risikofaktor ist das Alter. Mit zunehmenden Alter tritt Brustkrebs häufiger auf.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial