Mehr als nur ein „normaler“ Job – Arbeiten als Croupier im Esplanade Hamburg

Rolulette in Hamburger SpielbankRoulette in der Spielbank Hamburg spielen Foto: ganz-hamburg.de

Mehr als nur ein „normaler“ Job – Arbeiten als Croupier im Casino Esplanade Hamburg

Rico Gruber kam als Soziologiestudent nach Hamburg und musste sich wie so viele andere Studenten auch um einen Nebenjob neben dem Studium umsehen. Das BAföG war knapp und auch sonst reichten die Einnahmen nicht aus, um den Alltag als Student zu bestreiten. Im Casino Esplanade an der Alster wurde Rico auf der Suche nach einem Job fündig. Was macht die Tätigkeit als Croupier so besonders? Ist es möglich, mit einem Job als Croupier seinen Lebensunterhalt als Student zu bestreiten?

 

Der Croupier entscheidet bei verschiedenen Casinospielen über Glück oder Niederlage. Bildnachweis: nazarovsergey –367012217 / Shutterstock.com

Die Esplanade in Hamburg – Geschichtliche Fakten

In der folgenden Infografik finden Sie einen geschichtlichen Überblick wichtiger historischer Meilensteine der Esplanade in Hamburg. Nach und nach sind auf der Meile architektonisch bedeutende Gebäude entstanden, die im Laufe der vergangenen Jahre immer wieder unterschiedlich genutzt wurden. Das Hotel Esplanade, in dem sich das heutige Casino Esplanade befindet, wurde bereits im Jahr 1906 fertiggestellt.

Statistik zum Glücksspielgeschäft mit Umsatzzahlen

Statistik: statistische Auswertung zum Thema Umsätze in der Glücksspielbranche. Bildquelle: www.ganz-hamburg.de

 

Croupier in einem Casino – Anforderungen und Eigenschaften

Wenn man als Student oder Arbeitssuchender gerne Croupier werden möchte, sollte man einige wichtige Eigenschaften mitbringen. Lesen Sie spezielle Informationen zum Job des Croupiers in einem Casino.

Mit folgenden Stichpunkten lässt sich der Job als Croupier treffend beschreiben:

  • ist kein klassischer Ausbildungsberuf
  • den Beruf umweht ein „Flair des Besonderen“
  • außergewöhnlicher Arbeitsplatz und glamouröse Kundschaft
  • nicht nur Männer können diesen spannenden Beruf erlernen
  • Bewerber müssen in der Regel mindestens 21 Jahre alt sein
  • Fremdsprachenkenntnisse sind sehr vorteilhaft
  • Voraussetzungen: einwandfreier Leumund, Multitaskingfähigkeit, gepflegtes Äußeres

Exkurs: Spielbanken mit Problemen – Sinkende Umsätze in der Glücksspielbranche

Viele Spieler schreckte das Rauchverbot in den Casinos ab oder sie spielen aus Bequemlichkeit lieber im Internet. Hier können mittlerweile fast alle Spiele auch online gespielt werden. Das Online-Casino Quasar Gaming bietet u. a. Slots, die klassischen Karten- und Brettspiele und Bingo an, welche auch kostenlos gespielt werden können. In Deutschland gingen die Umsätze der Spielbanken aus diesen Gründen in den letzten Jahren zurück. Dies zeigt auch die folgende statistische Auswertung.

 

 

Arbeiten als Croupier – Verdienst, Voraussetzungen und weitere Infos

Spielrunde mit Croupier an einem Spieltisch in einer Spielbank

Wer als Croupier in einer Spielbank arbeiten möchte benötigt kommunikative Fähigkeiten. Foto: Comaniciu Dan –83340778 / Shutterstock.com 

In der folgenden Tabelle finden Sie weitere interessante Informationen zum Beruf des Croupiers in einer Spielbank.

FAKTEN ZUM CROUPIER-JOB WEITERFÜHRENDE INFOS

Ausbildung

·         auch Frauen können den Beruf des Croupiers erlernen und ausüben

·         die Ausbildung wird in speziellen Kursen absolviert

·         man muss das 18. Lebensjahr vollendet haben, um mit der Ausbildung starten zu können

·         wird angeboten von Spielbanken / darüber hinaus ist die Ausbildung auch an renommierten Rouletteschulen in Österreich oder der Schweiz möglich

·         Dauer: in der Regel 4 bis 8 Monate

Ausbildungskosten

(Beispiel: Casinoschule für Croupiers Nürnberg)

·         Einteilung in verschiedene Module

·         Bsp.: Roulette – 550,- Euro / Black Jack – 400,- Euro / Poker (Texas Hold ´Em) – 500,- Euro

·         Besonderheit: wenn man sich verpflichtet in den ersten beiden Jahren nach der Ausbildung nur Aufträge von mit der Casinoschule Nürnberg befreundeten Unternehmen anzunehmen erhält man die Kurse kostenlos

Voraussetzungen

·         zukünftige Croupiers müssen in der Lage sein, Autorität auszustrahlen

·         Feingefühl im Umgang mit Menschen aller sozialen Schichten

·         tadelloses äußeres Erscheinungsbild

·         höfliches, gelassenes und sicheres Auftreten

·         spezielle Fähigkeiten zum Entertainment

·         psychologisches Feingefühl

·         außergewöhnliches Zahlengedächtnis (ist erlernbar)

·         feinmotorische Eigenschaften

Einkommen

(Quelle: www.ausbildung.de)

·         die Ausbildungszeit wird nicht vergütet

·         Einstiegsgehalt: 1.500 bis 1.600 Euro monatlich

·         zusätzlich sind Trinkgelder von Spielern möglich

·         Tischchefs verdienen bis zu etwa 4.000 Euro brutto im Monat

Arbeitszeit

·         werktags

·         häufig in den Abendstunden oder auch nachts

·         Wochenend- und Feiertagseinsätze sind möglich

 

Arbeiten in stilvollem Ambiente – Das macht den Job als Croupier so besonders

Croupiers sitzen z. B. an einem runden Tisch mit Frauen in Abendkleidern und Männern in schwarzen Anzügen. Schon bald heißt es: „Bitte das Spiel zu machen“ und „rien ne va plus“. Dann richten sich alle Augenpaare auf die rotierende Kugel im Roulette-Kessel. Hier ist es möglich, dass sogar mehrere tausend Euro an einem Abend den Besitzer wechseln. Als Croupier bzw. Croupière ist man nicht nur für die Leitung des Roulettetisches verantwortlich. Auch z. B. Pokerpartien oder Black Jack werden von Croupiers geleitet. Vor dem Spiel sorgen sie dafür, dass die Spielchips der Teilnehmer geordnet werden und die Karten vernünftig gemischt sind. Auch als Student lässt sich so neben Vorlesungen, Hausarbeiten und Seminaren der eigene Lebensunterhalt verdienen.

Mit den folgenden Stichpunkten können Sie überprüfen, ob Sie für den Job als Croupier geeignet sind:

Sie sollten Croupier werden, wenn…

  • …Ihnen das Rechnen mit dem Kopf sehr leicht fällt
  • …Sie sich im außergewöhnlichem Maße für Glücksspiele wie Poker, Roulette oder Black Jack interessieren
  • …Sie sehr gut mit Geld umgehen können

Sie sollten lieber kein Croupier werden, wenn…

  • …Sie ungerne am Abend und in der Nacht arbeiten
  • …Ihnen der Umgang mit großen Geldsummen Unbehagen bereitet
  • …Sie bei der Arbeit nur deutsch sprechen möchten

Fazit – Mit einem aufregenden Croupier-Job kann das Studium finanziert werden

Wenn man als jobsuchender Student in Hamburg bereit ist, sich in speziellen Kursen das besondere Croupier-Wissen anzueignen, hat man später die Möglichkeit in stilvoller Atmosphäre zu arbeiten. Die Beschäftigung als Croupier in einer Spielbank lässt sich gut mit dem Studium vereinbaren, da die Hauptarbeitszeiten vorwiegend in den Abendstunden liegen. Gleichzeitig besteht die Möglichkeit, aufregende Casinonächte in Hamburg zu erleben und schon im Studium wichtige Berufserfahrungen zu sammeln. Croupiers sollten multitaskingfähig und kommunikativ sein, um z. B. ein Roulette-Turnier leiten zu können. Auch für Frauen steht die Beschäftigung als Croupier in einer Spielbank offen. Auf diese Weise kann das eigene Studium an einer Hochschule erfolgreich finanziert werden.

Bildernachweis:
Comaniciu Dan –83340778 / Shutterstock.com
nazarovsergey –367012217 / Shutterstock.com