Alles neu mit den Wohntrends 2015

CouchSofa Foto: Rainer Sturm/pixelio.de

Während es vielen Menschen schwerfällt, sich nach Jahren oder sogar Jahrzehnten von ihren gewohnten und lieb gewonnenen Möbeln zu trennen, gibt es andere, die gar nicht erwarten können, ihre Umgebung immer wieder aufs Neue zu verändern. Gerade die Menschen hier in Hamburg nehmen neue Trends schnell auf.

Oft reicht das Austauschen einiger auffälliger Accessoires, um frischen Wind in die gewohnten Räume zu bringen. Steht einem jedoch der Sinn nach einer vollkommen neuen Raumatmosphäre, müssen größere Veränderungen her, für die wir im Folgenden einige Anstöße geben wollen.

Neues Farbkonzept

Die größte Veränderung in einem Raum lässt sich durch ein komplett neues Farbkonzept herbeiführen. Ob man alle Wände flächendeckend in einem anderen Farbton streicht oder lediglich Highlights und Akzente setzt, bleibt dabei dem persönlichen Geschmack überlassen. Doch gibt es hierfür – genauso wie für die Farbtöne selbst – jedes Jahr neue Trends, die sich auf Messen und in Einrichtungsmagazinen beobachten lassen.
Für 2015 bedeutet das auf jeden Fall Blau- und Kupfertöne, die nicht zufällig hervorragend miteinander harmonieren. Das warme Kupfer bildet einen angenehmen Kontrast zu den eher kühlen Blau- und Türkisschattierungen, sodass eine gemütliche Wohnatmosphäre entstehen kann. Zudem transportieren die Blautöne den Spirit der Hafenstadt Hamburg perfekt in die eigenen vier Wände. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das Farbkonzept umzusetzen. Eine Möglichkeit wäre kontrastierende Highlights auf die weißen Wände zu malen – entweder in Streifen- oder Kreisformen. Eine andere wäre, das Blau in Möbelfarben, Kissenbezügen, Decken, etc. aufzunehmen und durch Kupfergegenstände wie Kerzenleuchter oder Lampenschirme zu ergänzen.

Möbel zum Umräumen

Ganz Mutige können sich diesem Farbthema langfristiger verschreiben, indem Sie beim Kauf ihrer neuen Polstermöbel darauf zurückgreifen. Bei der großen Auswahl online findet man auf jeden Fall das Sofa in Wunschfarbe. Jedoch sollte man gerade bei großen Polstermöbelkombinationen vorher gut überlegen, wie dominant knallige Trendfarben in kleinen Räumen wirken können.
Für solche Voraussetzungen empfehlen sich eher kleinteilige Möbel, die zudem den Vorteil haben, dass man sie einfach und ganz nach Belieben verschieben oder anders kombinieren kann. Mit einzelnen Sesseln, kleinen Schränkchen, Teppichen und Sitzkissen bieten sich jedem Umräumwütigen die idealen Voraussetzungen, in regelmäßigen Abständen einen frischen Wind durch die Wohnräume wehen zu lassen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial