Das Alstereisvergnügen 2012 in Hamburg findet statt!

Die Aussenalster Hamburg Februar 2012Die Aussenalster Hamburg Februar 2012

Auf dem Eis freier Blick von der Alster auf Hamburg

Darauf hat sich ganz Hamburg gefreut. Der strenge Frost der vergangenen anderthalb Wochen hat etwas Gutes gebracht! Die aktuellen Messungen der Behörde auf der Außenalster haben ergeben, dass das Alstereis an zehn Bereichen (insgesamt wurden 33 Werte ermittelt) zwischen 15 und 22 Zentimeter dick ist. Die Wettervoraussagen sagen, dass es auch am Wochenende soll es kalt bleiben wird. Die Bedingungen für ein Alstereisvergnügen vom 10.02. – 12.02.2012 , allerdings dürfen die Buden nicht aufs Eis, sind erfüllt. Das Fehlen der Buden wird viele Hamburger nicht stören. Verkaufsstände für Getränke und Snacks werden am Rand der Alster stehen. So bleibt das Eis frei und der Müll hoffentlich am Land und nicht im Wasser.

Eis-Warnung:

Die Fahrrinne der der Alsterdampfer, die markiert ist, sollte keinesfalls betreten werden. Gefahrenbereiche sind ebenso Brücken, tief hängende Äste oder die Nähe von Einleitstellen; sie sind nach Möglichkeit abgesperrt worden. Eine ausdrückliche Freigabe der Eisfläche auf der Außenalster durch die BSU erfolgt nicht! Das Betreten der zugefrorenen Alster, wie auch der anderen Hamburger Gewässer, stellt einen „Gemeingebrauch“ dar. Es bedarf keiner Erlaubnis oder Genehmigung.

Die Binnenalster sollte nicht betreten werden:

Die Eisdecke der Binnenalster ist brüchig, beim Betreten besteht Lebensgefahr.

Keine Verkaufsstände auf dem Eis

Verkaufsstände werden beim Alstereisvergnügen 2012 nicht auf dem Eis aufgestellt. Vor den Verkaufsständen werden dadurch Menschenansammlungen  vermieden und eine Überlastung des Eises weitgehend ausgeschlossen. Der Müll kann bei Ständen am Ufer einfacher entsorgt werden und landet nicht später in der Alster. Vor allem aber haben alle Besucher des Alstereisvergnügens freie Sicht auf Hamburgs Stadtsilhouette. Denken Sie an die Umwelt, ihre Mitmenschen und eine schöne Atmosphäre werfen Sie bitte kein Müll, leere Getränkeflaschen etc. auf das Alstereis.

Die jeweiligen Bezirksämter sind für die Erteilung der erforderlichen Standerlaubnisse zuständig.
Die BSU wünscht allen Besuchern ein schönes und vor allem unfallfreies „Eis-Wochenende“ mit freiem Blick auf unsere Stadt über die zugefrorene Alster.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial