Im Garten von Ehren wird in den Apfel gebissen

Garten von Ehren in Hamburg Foto: HändlerGarten von Ehren in Hamburg Foto: Händler

Die Apfeltage bei Garten von Ehren interessante Sorte entdecken und im Garten pflanzen

Deutschlands beliebestes Obst ist der Apfel. Aber die Zeit der Exoten ist vorbei. Heute sind regionale und alte Apfelsorten voll im Trend. Sie punkten mit Geschmack und kommen meist besser mit dem Regionsklima zurecht.  Pünktlich zur Ernte lädt Johannes von Ehren am Samstag, den 19. und Sonntag, den 20. Oktober 2013 zu den Apfeltagen in seinen Gartenmarkt ein. Um die Suche nach dem Lieblingsapfel zu erleichtern, werden am kommenden Wochenende traditionelle und seltene Apfelsorten aus der Region zur Verkostung angeboten. Ist der Favorit auserkoren, steht der passende Apfelbaum für den eigenen Garten zum Kauf bereit.

Ob als kleine Stärkung für zwischendurch oder im hausgemachten Apfelkuchen, so gut wie jeder greift nach der runden Frucht. Am kommenden Wochenende können bei Garten von Ehren neben bekannten Apfelklassikern wie „Elstar“ und „Holsteiner Cox“ auch seltene Sorten wie der „Finkenwerder Herbstprinz“, „Rote Sternrenette“ oder „Rubinette“ probiert werden. „Da Geschmäcker bekanntlich verschieden sind, haben wir etwas ganz Besonderes im Programm: Am ‚Apfelfamilienbaum‘ wachsen gleich vier Sorten von süß bis säuerlich an einer Pflanze“, so Johannes von Ehren. Die knackigen Früchte und frisch gepressten Säfte zahlreicher Sorten können vor Ort getestet werden.

Apfeltage bei Garten von Ehren
Samstag, 19.10.2013 von 09:00 bis 18:00 Uhr
Sonntag, 20.10.2013 von 11:00 bis 16:00 Uhr
Maldfeldstraße 2, 21077 Hamburg
Der Eintritt ist frei.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial