Im Gespräch: Viola Möbius

Viola Möbius - Im Gespräch

Für sie gibt es nur einen Weg: weiter!

Die Wahl-Hamburgerin Viola Möbius bezeichnet sich selbst als unkonventionell und unangepasst, als Freigeist, positiv Getriebene und als ein glücklicher Mensch. Bekannt wurde sie zunächst als Model (u.a. „west“, „stern“) und Schauspielerin (u.a. „Großstadtrevier“, „Die Camper“) und durch ihr High-Fashion-Label La Violet. Heute splittet Viola Möbius ihre Zeit als Keynote Speakerin, Moderatorin und Autorin („Die Rache ist mein“, „Die Kreuzfahrt Schnüfflerin“, „Meine Erfolgstipps Teil 1“) und gibt exklusive Seminare. Seit 11 Jahren beschäftigt sie sich mit Psychologie und Täterverhalten – also alles rund um das Denken und Handeln von Menschen. Aktuell schreibt sie an ihrem 3. Ratgeber „Meine Erfolgstipps Teil 3 – 1.000 Wünsche, was will ich wirklich?“, bereitet mehrere Firmenseminare für eine große Luxus-Kosmetikmarke vor und beschäftigt sich mit dem Start zweier richtig großer Projekte. Ohne Luftholen beantwortet Sie zwischendrin noch die Fragen von ‚Hamburgs GANZE Frauen‘ :

Wie viel Zeit verbringen Sie pro Woche auf Ihrem „Chefsessel“?

Ziemlich viel Zeit. Mein Wirken besteht ja zu 40% aus Schreiben – meine Vorträge, Seminare, meine Bücher, dazu kommen Emails, Konzepte etc. – somit sitze ich recht oft im ‚Chefsessel’.

„Arbeitstabu“ haben sie zu welchen Zeiten?

Habe ich nie. Ich kenne weder Wochentage noch Uhrzeiten – das ist regulierender Gesellschaftskram für mich. Ich liebe meine Arbeit und kann es von daher kaum abwarten. Mein Kopf ist immer mit meinen Projekten und Ideen beschäftigt – das ist mein Leben und meine Leidenschaft.

Wollten Sie schon immer das werden, was Sie jetzt sind?

Vielleicht in meinen allerkühnsten Träumen – zumindest das mit der Buchautorin. Doch ich habe recht schnell meine Ziele recht hoch gesteckt. Jetzt, wo ich schon so viel erreicht habe, habe ich sie noch einmal höher gesteckt. Es gibt nur einen Weg: weiter!

Wie lautet Ihr wichtigster Rat an junge Frauen, wenn sie ins Berufsleben starten?

Schau Dir genau an, mit wem Du Dich umgibst. Oft wollen selbst Freunde nicht, dass Du besser bist als sie oder hindern Dich am Weiterkommen. Nicht quatschen, machen. Große, nicht kleine Ziele. Und nicht warten, die Zeit vergeht so schnell. Lerne früh, Dich selbst gut und vor allem richtig darzustellen! Und vereinfacht zitiere ich Nietzsche: „Ein Ja. Ein Nein. Eine Linie. Ein Ziel.“

Was finden wir in Ihrer Schreibtischschublade, Handtasche oder Businesstasche? – Hand aufs Herz – was ist eigentlich überflüssig, aber muss einfach immer dabei sein?

In meiner Handtasche: Iphone, sämtliche Kabel zum Aufladen, Nachladen, USB-Stick, Kopfhörer (wegen der Hörbücher permanent dabei), Führerschein, Kreditkarten, Visitenkarten, loses Geld (ich hasse Portemonnaies), Taschentücher, Kosmetiktasche mit dem Nötigsten, Spiegel, Handcreme und das Wichtigste neben dem iphone: meine Ideenbuch nebst Stift. In der Businesstasche kommt noch das MacbookAir dazu. Überflüssig? Nix. Bin recht pragmatisch. Ok, ich habe 2 Handcremes – eine reicht wohl auch. Meine Schreibtischschublade? Davon gibt es ein Foto. Nein, habe ich nicht extra aufgeräumt, ich liebe ganz einfach Ordnung.

Violas Schreibtischschublade

Violas Schreibtischschublade

Wenn Sie ein Bewerbungsgespräch führen, was ist für sie ein generelles Ausschlusskriterium?

Hm, gut, ich war mein Leben lang eine ‚One-Man-Show’. Ich beauftrage Leute um mich herum, die Dinge zu tun, die ich brauche und/oder nicht selber kann. Die qualifizieren sich eben durch die Qualität ihrer Arbeit und durch Zuverlässigkeit (!). Sollte ich ein Bewerbungsgespräch führen: Ich als psychologische Referentin und Buchautorin möchte niemanden mit ‚künstlicher Kompetenzhaltung’.

Welche Berufe sind unterbezahlt?

Das ist eine Frage, die nicht mal eben so zu beantworten ist. Wonach soll das beurteilt werden? Nach dem eigenen Bedürfnis, dem eigenen Empfinden, nach Gerechtigkeit, Empathie, Arbeitsaufwand, Kompetenz? Ich sag es mal anders: Augen auf bei der Berufswahl. Die meisten Menschen sind weiß Gott nicht an ihrem Limit, was sie leisten oder werden könnten. Aber viele haben auch gar keine Lust, irgendetwas für sich oder ihr Leben zu tun. Mir unverständlich.

Erfolg setzt sich aus mehreren Faktoren zusammen. Welchen Rat würden Sie geben, um dorthin zu kommen, wo man hin will?

Erfolg ist 1% Talent und 99% Fleiß. Und vor allem: Übung, Vorbereitung, ein klares Ziel, ein fester Zeitpunkt und das Machen. Das macht leider kaum jemand. Es wird viel zu schnell aufgegeben und nicht durchgehalten. Dazu ständig an anderen orientiert. Der Unterschied zwischen einer erfolgreichen Person und einer anderen liegt in der Willenskraft.

Für wie wichtig halten Sie “Networking“ unter Frauen? Und warum?

Austausch ist gut. Frauen reden mehr, sprechen über andere Dinge, stehen mehr zu Gefühlen und Ängsten und haben nicht diese ‚Egoprobleme’ wie Männer. Das macht sie transparenter und glaubwürdiger. Niemals würde man eine Frau mit dem Satz ‚Bist Du keine richtige Frau?’ herausfordern können.

„Geld allein macht nicht glücklich“? Wie wichtig ist Wertschätzung für Sie im Berufsleben? Was bedeutet für Sie „Glück“?

Fangen wir mit dem Geld an. Umkehrschluss: Ohne Geld ist man auch nicht glücklich. Wir leben im Kapitalismus. Und ich kann mit Geld auch mal Dinge kaufen, die mich glücklich machen. Geld allein ist es aber auch nicht. Grundsätzlich ist nie eine Sache allein an etwas ‚schuld’. Der Übergang zur beruflichen Wertschätzung: die Menschen bemessen den Wert der Dinge über ihren Preis. Ob die Preise immer gerechtfertigt und richtig sind, führt zu weit. Natürlich lasse ich mich gut für meine Arbeit bezahlen, aber mein Lohn ist auch das Leuchten in den Augen der Menschen, wenn ich sehe: jetzt haben sie meine Botschaft verstanden! Toll, wenn auch nur EIN Mensch deswegen etwas leichter und glücklicher lebt. Da sind wir auch schon beim Glück.

Was ist Glück für mich? Darüber schreibe ich richtig ausführlich in „Meine Erfolgstipps Teil 2 – GLÜCK“. Nur so viel: Glück ist kein Zufall, sondern die Folge richtiger Gedanken und Handlungen. Glückliche Menschen haben nicht immer Glück, sie machen aus allem das Beste. Und Glück ist die Freude am eigenen Leben. Ich habe mich regelrecht daran gewöhnt, glücklich zu sein.

Spielt „social media“ in Ihrem Leben eine Rolle?

Ja, im Moment vornehmlich Facebook. Aus verschiedener Sicht – auch aus psychologischer – für Privatmenschen bedenklich und gefährlich. Für Businessleute eine unbezahlbare Werbeplattform. Aber: Gewusst, wie. Und am Besten mit einer Stoppuhr zu besuchen 😉

Was muss in Hamburg anders/geändert sein/werden?

Wo soll ich da anfangen? Mir gefällt Deutschland ergo Hamburg politisch zurzeit gar nicht. Das Volk ist unzufrieden, aber lethargisch, schimpft und macht: nichts! Steh’ auf, wenn es Dir nicht passt! Aber im Grunde ist es ja Aufgabe der Politik, die Wünsche, Nöte und Notwendigkeiten zu erkennen. Doch es gibt für mich momentan keine Partei, die das tut. Dazu ein antiquiertes Gesetzbuch, das Gesetze von vor 70 Jahren hat, die leicht angepasst wurden, aber nicht der Zeit und deren Anforderungen entsprechen. Daher auch dieses momentane ‚Schwimmen’ von Deutschland. Und dazu die Last der Geschichte, mit der in meinen Augen völlig falsch umgegangen wird. Aber vielleicht ist das alles ja eines meiner noch nicht preisgegebenen 2 Projekte, die in der Pipeline sind …

Was ist IHR Wunschprojekt für 2016?

Ein oder sogar zwei neue Bücher schreiben, meine beiden ‚Geheimprojekte’ genau beleuchten, für gut befinden, starten. Und wie jedes Jahr aufs Neue: das es mein bisher bestes Jahr wird. Und dafür tue ich alles!

Elbe oder Alster?

Mein Hamburg. Meine Elbe. An der wohne ich auch seit 11 Jahren.

Hamburg, im Mai 2016

Viola Möbius

http://violamoebius.de/

Das nächste Seminar findet in Hamburg statt

SEMINAR: ERFOLGREICHer

TERMIN Montag 6. Juni, 18 – 21.30 Uhr, Kostenbeitrag 149,– Euro

Info und Anmeldung info@violamoebius.com

THEMA -Die Erfolgsgesetze – das Gelingen in ALLEN Bereichen des Lebens: Wie z.B. ein lang gehegter Wunsch oder ein neuer Job, ein harmonisches Familienleben, mehr Geld oder eine Veränderung im Leben.  Viola Möbius vermittelt in diesem Seminar praktische, inspirierende und wie immer von ihr selbst gelebte Erfolgstipps, die so simpel wie funktionell sind. Von diesen kreativen und hervorragenden Techniken, wie der Treppenstrategie, dem MEM-Motivationsleitfaden und der weltweit geltenden Erfolgsformel, werden Sie ab sofort enorm profitieren – ob Sie Reichtum, einen besseren Job, eine Veränderung oder ein harmonisches Familienleben anstreben – diese in dem Seminar vermittelten Strategien bringen jeden an das Ziel seiner Wünsche – also zum Erfolg.