Kinostarts in Hamburg am 1.3.2012

Filmszene zwei Männer und eine FrauZwei sind ein Lover zuviel. Bei den beiden "süßen Jungs" hat Reese Witherspoon die Qual der Wahl © 20th Century Fox

Die erste Kinowoche im März bietet spannende, lustige und erstaunliche Filme, die uns für ein paar Stunden in witzige Situationen, unendliche Welten und in menschliche Abgründe führen. Viel Spaß im Kino!

 Kinotipp der Woche:

 “Die Eiserne Lady“

Biography  mit Meryl Streep, Susan Brown, uvm.

Kurzinhalt:

Schon als junges Mädchen wusste „Maggie“ was sie will. Sie heiratet, studiert, wird Anwältin und Mutter. Doch das reicht der ambitionierten Frau nicht. Mit der Unterstützung ihres Mannes, dem Geschäftsmann Denis Thatcher geht sie in die Politik. Dort muss sie sich mit eiserner Disziplin gegen die „Männerwelt“ durchsetzen. Sie hat Erfolg und wird Premierministerin. Wegen ihrer gnadenlosen Ehrlichkeit bekommt sie von den Russen den Beinamen „Eiserne Lady“, ein Name, der eine ganze Ära prägte!

Die Politikerin „Maggie Thatcher“ setzte für viele Jahre Großbritannien ihren Stempel auf. Doch unumstritten waren ihre politischen Entscheidungen nicht. Doch wer war die unnachgiebige, scheinbar knallharte Frau? Der Film „Die Eiserne Lady“ bietet einen Einblick in ihre Karriere bis hin zur Premierministerin und wie belastend dieses Amt für die gesamte Familie Thatcher war und zeigt, dass Erfolg seinen Preis hat! Gespielt wird sie dabei von einer grandiosen und außergewöhnlichen Schauspielerin – Meryl Streep! Sie bezaubert mit ihrer authensität und spielt Maggie Thatcher mit einer beispiellosen Hingabe. Belohnt wurde sie für ihre Rolle bereits mit einem Golden Globe und auf der Berlinale mit einem Ehrenbären. Für den Goldjungen aus Hollywood ist sie als „Eiserne Lady“ als beste Schauspielerin. Vielleicht heißt es jetzt beim 7. Mal endlich: „… and the Oscar goes to…“

Einziger Wehrmutstropfen: Im wahren Leben kann Maggie Thatcher den Film nicht mehr genießen. Die ehemalige First Lady Großbritanniens leidet unter fortgeschrittener Demenz.

Das gibt Ärger

Komödie mit Chris Pine, Tom Hardy, uvm.

Kurzinhalt:

Die CIA-Agenten FDR und Tuck sind Freunde fürs Leben. Gemeinsam arbeiten sie rund um die Welt und haben schon so manchen Fall gelöst. Dabei sind sie absolut unterschiedlich: Weiberheld FDR lässt nichts anbrennen und ist von sich und seine Fähigkeiten überzeugt. Tuck hingegen ist eher schüchtern, zumindest wenn es um Frauen geht. Auch als Vater eines sechsjährigen Sohnes, den er regelmäßig bei der Mutter abholt, fühlt er sich als Versager. Ständig muss er seine Fähigkeiten verbergen, damit seine Tarnung nicht auffliegt.

Als ein wichtiger Auftrag schief geht und der Bruder des Vebrechers Heinrich ums Leben kommt, werden die Beiden erst einmal auf Eis gelegt, weil Heinrich auf Rache sinnt. Doch in der Heimat kommt alles anders. Tuck lernt über eine Partnervermittlung die charmante Produkttesterin Lauren kennen und verliebt sich Hals über Kopf in sie. Dumm nur, dass FDR Lauren ebenfalls kennenlernt und gleichermaßen fasziniert von ihr ist. Scheint sie doch seinem Charme nicht zu erliegen, egal was er anstellt.Das weckt seinen Jagdinstinkt.

Doch die beiden haben Rechnung ohne Lauren gemacht. Ihre beste Freundin Trish rät ihr es mal richtig krachen zu lassen und beide Typen auszutesten. Warum sollten Frauen nicht die gleichen Rechte haben und außerdem hat es Lauren verdient nach einem Beziehungsdesaster endlich wieder glücklich zu sein – meint zumindest Trish.

Lauren lässt sich darauf ein und testet die Jungs aus, während FDR und Tuck dummerweise herausfinden, dass sie die gleiche Frau lieben. “Möge der Bessere gewinnen” heißt es im Kampf um das Objekt der gegenseitigen Begierde. Den beiden Agenten ist jedes Mittel (und CIA Equimpent) recht um zum Ziel zu kommen. Ihr Kampf wird immer härte und die beiden Kontrahenten vergessen, dass noch Heinrich auf sie lauert und sie nur überleben können, wenn sie zusammen halten!

Alles über den Film und das Gewinnspiel von 20th Century Fox und ganz-hamburg.de findet Ihr unter:

https://www.ganz-hamburg.de/kunst-kultur/das-gibt-arger-–-zwei-kino-karten-zu-gewinnen.html

 

Devil Inside

Horrorfilm mit Simon Quarterman, Fernanda Andrade, uvm.
Kurzinhalt:

Isabella Rossi wuchs ohne Mutter auf. Diese hatte besessen von Dämonen drei Menschen ermordet, bevor ein katholischer Priester einen Exorzismus vornahm. Danach fristete sie ihr dasein in einer Psychatrie. Doch Isabella, die streng gläubig erzogen wurde, zweifelt das ihre Mutter wirklich verrückt ist. Gibt es wirklich Dämonen? Gemeinsam mit zwei Exorzisten sucht sie die Wahrheit.

 

Die Reise zur geheimnisvollen Insel

Abenteuerfilm für die ganze Familie mit, Dwayne „The Rock“ Johnson, Michael Caine, Josh Hutcherson, uvm.

Kurzinhalt:

Fortsetzung des Films „Reise zum Mittelpunkt der Erde“ mit Brendan Fraser

Sean ist nicht glücklich. Seine Mutter hat endlich wieder einen Mann gefunden. Doch der Junge kann sich nicht mit einem neuen Vater abfinden. Da kommt es dem erfahrenen Weltenbummler Sean gerade recht, dass Hank Parson, sein künftiger Stiefvater dumm genug ist den jungen auf der Suche nach einer geheimnisvollen Insel zu begleiten, von der sein Großvater immer erzählt hat. Siehe da, die Insel gibt es tatsächlich und sie ist voller Abenteuer!

Trans Bavaria

Kommödie mit Marcel Despas, Lukas Schätzl, uvm.

Kurzinhalt:

Sie haben es schon schwer, die Niederbayern. Der Rest der Welt versteht schon mal so gar nicht ihre Sprache und das Verhalten geschlechtreifer Niederbayern ist ebenfalls ein Mysterium. Anders ist nicht zu erklären, warum die Freunde Quirinalis, Wursti und Joker nach dem Abitur bei einer Reise durch den ehemaligen Ostblock so allerlei skurile Abenteuer erleben.

Adopted

Dokumentation mit Gisela Jarmatz, Niels Bormann, uvm.

Kurzinhalt:

Familienzusammenführung einmal anders. Die Organisation Adopted vermittelt Erwachsene ohne Familie an afrikanische Familien. Ein Kamerateam begleitete die Mitarbeiter und Ausreisewillige.

König des Comics

Dokumentation über Ralf König mit Hella von Sinnen, uvm.

Kurzinhalt:

„Der bewegte Mann“ ist alles andere als ein Comic-Film, aber Ralf Königs Zeichenvorlage machte den Film erst möglich. Was machte ihn so erfolgreich? Ein Einblick in sein Leben.

 

Shame

Drama mit Michael Fassbender, Nicole Beharie, Carey Mulligan, uvm.

 

Kurzinhalt:

Der sexbesessene Geschäftsmann Brandon hat sein Leben vollkommen auf seine Sucht ausgerichtet und ist glücklich damit. Doch dann läuft alles aus dem Ruder. Seine psychisch kranke Schwester zieht bei ihm ein, im Büro fliegt seine Sucht auf und der Versuch einer ernsten Beziehung mit eine Kollegin scheitert an Brandons Problemen.

 

John Irving und wie er die Welt sieht

Dokumentation

Kurzinhalt:

Um die Romane des Literaten John Irving kommt keiner herum, der in den letzten Jahren ein Buch in die Hand genommen hat. „Gottes Werk und Teufels Beitrat“, „Garp – und wie er die Welt sah“, die Werke von John Irving gehören in jedes Bücherregal. Doch woher nimmt der Schriftsteller seine Inspiration und Ideen? Ein Kamerateam hat ihn auf einer Lesetour begleitet.

 

So kommt Ihr in die Hamburger Kinos: https://www.ganz-hamburg.de/aktuell/kinos-in-hamburg.html

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial