Die BallinStadt feiert Valentinstag

HochzeitsbildDas Hochszeitsbild der Eheleute Braig 1931 Foto: BallinStadt

Nicht nur für Verliebte am Valentinstag erwartet Besucher der BallinStadt erwartet ein buntes Programm rund um diesen Festtag der Liebe

von Isabelle van Horn
Zum Valentinstag hat die BallinStadt, das Auswanderermuseum in Hamburg, ein Programm zusammengestellt. Für Verliebte wird es an diesem Tag kleine Überraschungen geben. Welche, das verrät das Museum noch nicht. Auf jeden Fall empfiehlt sich ein Besuch des spannenden Vortrags über die rührenden Liebesgeschichte von Hedwig Braig geben, die 1930 auf einem Auswandererschiff ihre große Liebe gefunden und später dann geheiratet hat. Wer einen Erfrischung oder kleine Stärkung braucht, das Restaurant der BallinStadt hält am Valentinstag den speziellen Cocktail D’Amour bereit.

Der Vortrag zu Hedwig Braig findet um 16.00 Uhr in Haus 2 des Auswandermuseum statt. Am Samstag, den 14. Februar 2015 hat das Museum Ballinstadt bis 18.00 Uhr geöffnet.

Zum Hintergrund des Valentinstag:
Viele vermuten, dass der Valentinstags-Brauch aus der USA stammt. Aber ursprünglich entstand er im 15, Jahrhundert in England. Das verschenken von kleinen Gaben oder Gedichten wurde Brauch. Englische Auswanderer nahmen diesen Brauch mit in die neue Welt. Und nach dem Zweiten Weltkrieg wurde der Valentinstag zuerst in Westdeutschland heimisch. Belegt ist, das US Soldaten 1950 in den ersten Valentinsball in Nürnberg, damals eine große Garnison, veranstalteten.

Das Hamburger Auswanderermuseum BallinStadt
Veddeler Bogen 2, 20539 Hamburg Veddel
Telefon: 040/319 79 16-0
Mehr Informationen unter www.ballinstadt.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial