Arbeitsmarktsituation in Hamburg nach dem Sommer 2013

Bedauerlicherweise ist die Zahl der Arbeitslosen im Hamburger Raum zum Sommer hin deutlich angestiegen.

Im Juli 2013 lag sie mit 73.370 etwa 4% höher als im Vormonat. Allerdings ist diese Entwicklung für die Sommermonate nicht ungewöhnlich. Zudem gibt es in vielen Branchen eine große Nachfrage nach Arbeitskräften, sodass sich die Zahlen voraussichtlich in den nächsten Monaten wieder etwas regulieren werden.

Hohe Arbeitskräftenachfrage in verschiedensten Bereichen

Vergleicht man die Arbeitslosenzahlen in Hamburg von März und Juli 2013, lässt sich auch dort ein signifikanter Unterschied ausmachen. So lag die Zahl der Arbeitslosen mit etwa 71.800 selbst im Jahresvergleich relativ niedrig. Zwar waren bis März 1.450 Stellen in der Zeitarbeit weggefallen, aber die Internationale Gartenschau, welche Ende April stattfand, schuf einige neue Stellen.

Die Arbeitslosigkeit in den letzten Sommermonaten ist hauptsächlich auf drei Faktoren zurückzuführen: In der Urlaubs- und Ferienzeit ist das Einstellungsverlangen der Unternehmen grundsätzlich eher schwach ausgeprägt. Auch laufen befristete Arbeitsverträge oftmals schon vor der Urlaubsperiode aus, und es werden erst nach dem Sommer neue Arbeitnehmer eingestellt. Zudem enden auch viele Ausbildungen vor dem Sommer, und nicht alle Betriebe können ihre Lehrlinge übernehmen. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass gut Ausgebildete innerhalb kurzer Zeit eine neue Stelle finden. Auch die allgemeine wirtschaftliche Lage in Europa wirkt sich auf Deutschland und somit Hamburg aus. Nach dem Sommer werden aber in den verschiedensten Branchen wieder Arbeitskräfte gesucht. Neben dem Hamburger Flughafen sowie anderen Verkehrs- und Logistik-Betrieben bieten auch Gesundheits- und Sozialwesen neue Perspektiven. Auch kaufmännische und wirtschaftliche Dienstleistungen werden wieder gefragt sein, ebenso wie neue Arbeitnehmer für die Produktion und Industrie gesucht werden.

Jobs in Hamburg oder weltweit online finden

Dementsprechend viele Menschen befinden sich auf Jobsuche, und selbst einige derjenigen, die eine Arbeit haben, halten immer mal wieder Ausschau nach einem möglichen Jobwechsel. Dabei ist vor allem das Internet eine große Hilfe bei der Jobsuche und macht auch den Bewerbungsprozess deutlich günstiger, schneller und einfacher. Lange schon muss man keine Briefumschläge, Mappen, Briefmarken oder gedruckte Fotos mehr kaufen. Trotzdem sollte mindestens dieselbe Sorgfalt und Zeit wie für traditionelle Bewerbungen auch für Online-Bewerbungen aufgewendet werden. Suchende finden potentielle neue Arbeitgeber in verschiedensten Jobsuchmaschinen und Karriereportalen. Manche sind eher breit aufgestellt, andere sehr spezifisch. Einige Seiten bieten einen diskreten Zugang zu Headhunter-Netzwerken. Es lassen sich Jobs weltweit finden, aber auch einzelne Regionen eingrenzen. Auch wer gerne im Hamburger Raum verbleiben möchte, hat gute Chancen eine adäquate Stelle zu finden. Haben Suchende ihr Online-Profil sorgfältig ausgefüllt, erhalten sie zudem speziell auf ihre Anforderungen abgestimmte Stellenangebote.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial