Aufgedeckt: Warum Bitcoin eine erfolgreiche Kryptowährung ist

Bitcoin Fieber SymbolbildPhoto by Pawel Janiak on Unsplash

Nach der Einführung von Bitcoin im Jahr 2009 tauchten andere digitale Währungen auf dem Markt auf. Heute sind weltweit über 4.000 Kryptowährungen im Umlauf. Dennoch bleibt Bitcoin die erfolgreichste elektronische Währung. Das liegt daran, dass sie die größte Marktkapitalisierung hat, die auf mehr als eine Billion $ geschätzt wird. Darüber hinaus hat Bitcoin mehr Nutzer als andere elektronische Währungen. Im Wesentlichen nutzen mehr als 40 Millionen Menschen weltweit Bitcoin. Und das kann Sie dazu bringen, sich zu fragen, warum diese elektronische Währung so erfolgreich ist. Nun, mehrere Faktoren erklären, warum diese virtuelle Währung die größte Marktkapitalisierung und mehr Nutzer hat.

Die Dezentralisierung

Ein Hauptgrund, warum Bitcoin so erfolgreich ist, ist die Dezentralisierung, deren Grundlage die Blockchain-Technologie ist. Bitcoin verwendet ein Blockchain-Netzwerk, das eine Umgebung schafft, die die Transaktionen erleichtert, die Menschen mit dieser Kryptowährung durchführen. Mit dieser Technologie können Menschen Bitcoin-Transaktionen abschließen, ohne Vermittler einzubeziehen.

Bitcoin bietet ein dezentrales System, was bedeutet, dass Attribute wie Datentransparenz, Anonymität und schnelle Transaktionen zur Popularität der Währung und der Technologie beitragen. Darüber hinaus blieb Satoshi Nakamoto, der Gründer von Bitcoin, nach der Einführung dieser virtuellen Währung anonym. Satoshi verschwand im Jahr 2011, als das Blockchain-Netzwerk mehr Nutzer gewann.

Entscheidungen, die Bitcoin betreffen, sind völlig demokratisch. Das bedeutet, dass nur die Miner, die Bitcoin-Transaktionen validieren, über die Vorschläge des Netzwerks abstimmen. Ansonsten kann niemand die Netzwerkdaten verändern oder das Angebot von Bitcoin beeinflussen.

Bitcoin Trading Websites

Ein weiterer Faktor, der den Erfolg von Bitcoin erklärt, sind Online-Krypto-Tauschbörsen. Plattformen wie bitcoin-up.live/de ermöglichen es Menschen, diese digitale Währung mit Fiat-Geld zu kaufen und zu verkaufen. Bitcoin war die erste Kryptowährung. Aus diesem Grund akzeptieren die meisten Krypto-Tauschbörsen Bitcoin. Im Vergleich zu relativ neuen Kryptowährungen hat sich Bitcoin bereits einen Platz auf dem digitalen Währungsmarkt verdient. Und Trading-Sites, die neue Kryptowährungen akzeptieren, sind weniger.

Krypto-Börsen ermöglichen es Händlern, einen geringen Betrag an Fiat-Geld einzuzahlen, um mit dem Kauf und Verkauf von Bitcoin zu beginnen. Und diese Plattformen nutzen innovative Technologien, die das Bitcoin Trading auch für Neulinge einfacher machen. Bei den meisten Trading-Plattformen können Nutzer das System so einstellen, dass es automatisch in ihrem Namen handelt. Alles, was ein Trader tun muss, ist sich zu registrieren und die Einstellungen so anzupassen, dass das System Bitcoin Era offizielle Website innerhalb bestimmter Parameter kaufen und verkaufen kann. Hinweise zur Steuerpflicht hier.

Blockchain Symbolbild Programm Code
Symbolbild Block Chain Photo by Ilya Pavlov on Unsplash

Bitcoin-Protokolle

Satoshi Nakamoto stellte sicher, dass das Blockchain-System ohne Hilfe funktionieren kann. Deshalb hat er das Bitcoin-Halving-Protokoll entwickelt. Bitcoin-Halving ist ein Ereignis, das die Belohnung für die Miner halbiert. Und das wirkt sich auf die Kosten des Bitcoin-Minings und auf das Angebot dieser Kryptowährung aus. Da Bitcoin eine dezentralisierte elektronische Währung ist, wirken sich die Einschränkungen von Satoshi immer noch auf das Angebot aus.

Zum Beispiel hat Satoshi das Bitcoin-Angebot auf 21 Millionen Münzen begrenzt. Das bedeutet, dass die Welt nie mehr als 21 Bitcoins im Umlauf haben wird. Und dies, kombiniert mit dem Halbierungsprozess, begrenzt die Bitcoin-Versorgung.

Die Mining-Schwierigkeit

Ein weiterer Grund, der erklärt, warum Bitcoin eine erfolgreiche Kryptowährung ist, ist der komplexe Mining-Prozess. Bitcoin-Mining beinhaltet das Lösen von anspruchsvollen mathematischen Rätseln und das Erhalten von Bitcoin als Belohnung. Ursprünglich konnte man durch das Mining-Verfahren leicht Bitcoin verdienen. Dieser Prozess ist jedoch komplexer geworden, als das Netzwerk wuchs und mehr Menschen Bitcoin akzeptierten. Heute braucht man
eine Menge Rechenleistung und einzigartige Fähigkeiten, um Bitcoin zu schürfen. Außerdem hat sich der Betrag, den man mit dem Bitcoin-Mining verdient, deutlich verringert. Deshalb entscheiden sich die meisten Leute dafür, Bitcoin über Krypto-Börsen zu kaufen, anstatt in den Mining-Prozess zu investieren.

Fazit

Bitcoin ist zweifelsohne eine erfolgreiche digitale Währung, da sie über ein perfekt funktionierendes Blockchain-Netzwerk verfügt. Seine Akzeptanz und Annahme nimmt ebenfalls zu. Es gibt immer mehr Händler, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Im Vergleich zu anderen elektronischen Währungen hat Bitcoin die größte Marktkapitalisierung. All diese Faktoren stellen Bitcoin als eine erfolgreiche Kryptowährung dar. Allerdings, Bitcoin ist auch sehr CO²-intensiv. Das wird von Klimaschützern sehr kritisch gesehen.

Print Friendly, PDF & Email