Das Hamburger Ding – die beste Medizin gegen Home Office Frust im fortgeschrittenen Stadium

Teppe des Hamburger DingDas Golden Gate, der Eingang zum Hamburger Ding Shared Office (c) Hamburger Ding

Home Office seit Corona in Hamburg zwar sehr angesagt, aber nicht jeder hat eine Wohnung, in der er unter akzeptablen Bedingungen auch produktiv arbeiten kann. Zuerst merkt man es nicht, doch wenn die Arbeitsbedingungen nicht optimal sind, kein richtiger Arbeitstisch und -stuhl bereitsteht, es einfach zu laut oder quirlig oder sich die Internetverbindung als lahme Ente entpuppt, dann kann arbeiten im Home Office mehr eine Last, denn eine Freude sein.

Ein Mittel gegen Home Office Frust im fortgeschrittenen Stadium ist ein Shared Office. Hamburgs coolster Cross Community Space, das Hamburger Ding, kuriert schnell, ohne Risiken sowie Nebenwirkungen und macht aus akutem Home Office Frust im Handumdrehen Spaß bei der Arbeit.

Shared Office
Shared Office im Hamburger Ding mit Corona Schutzwänden (c) Hamburger Ding

Der Deal: Für 24 Euro am Tag oder 150 Euro im Monat gibt es Corona-Safe ein Shared Office Flex-Arbeitsplatz inklusive Fitness- und Podcast-Studio sowie vielen weiteren Extras für Hamburger Homies. Es kann auch eine Woche für 60 Euro gebucht werden.

Statt unbequemen Küchenstuhl am Esstisch entspannt sich der Shared Office-Tätige in chilligen Sky Seats mit Massagefunktion samt Blick über den Hafen. Dazu gibt es Schreibtische mit Laufband, die jeder Aufgabe Beine machen, sowie zahlreiche Community-Lounges und Küchen. Auch eine Workout Zone, ein Podcast-Studio und (Dach-)Terrassen bringen wieder Freiheit und Bewegung in den Joballtag.

Für Neustarter und Gründer, die ein wichtiges Projekt beginnen oder neue Teammitglieder kennenlernen wollen, sind außerdem die “Mini-MeeDing”-Räume für zwei bis vier Personen perfekt. Inkludiert ist dabei stets Highspeed-WLAN, Kaffee-, Tee- und Wasser-Flat. Der Space ist in der Woche 24 Stunden, also rund um die Uhr nutzbar. Das kann sehr wertvoll sein, denn wenn ein Partnerschaftsgespräch der Eskalationsstufe Zwei-plus droht, dann kann man sich schnell verkrümeln.

Mehr Infos unter: www.hamburgerding.de


Print Friendly, PDF & Email