Den richtigen DSL-Tarif finden

Foto: Maximilian Strache / pixelio.de

So finden Sie den passenden DSL-Tarif für Ihre Bedürfnisse in Hamburg

Die Kosten für einen DSL-Anschluss sind derzeit so niedrig wie noch nie. Im Kampf um Neukunden versuchen sich die etablierten Anbieter gegenseitig zu unterbieten und locken mit zahlreichen Extras. Ob Sie diese benötigen und wie Sie den passenden Anbieter für Ihren Bedarf finden, erfahren Sie im Folgenden.

Preisangebote, Sonderaktionen und Zusatzfunktionen – wer auf der Suche nach einem neuen DSL-Anbieter ist, hat es nicht leicht. Mit dem technischen Fortschritt und zunehmendem Funktionsumfang wird es für Kunden immer schwieriger, sich im Vertragsdschungel auf dem hart umkämpften DSL-Markt zurechtzufinden. Fest steht jedoch: Wer wechselt, spart. Denn vor allem Neukunden können mit günstigen Konditionen und kostenlosen Zusatzoptionen rechnen. Es empfiehlt sich daher, lange Vertragslaufzeiten zu meiden und sich nur kurzfristig an einen Provider zu binden.

Die Suche nach einem neuen Internetanbieter beginnt in der Regel mit einem Verfügbarkeitstest, wie er zum Beispiel von der Vergleichsplattform Check24.de angeboten wird. Hier können Verbraucher prüfen, welche Provider für Ihren Standort infrage kommen und welche Tarife verfügbar sind. Moderne Breitbandanschlüsse werden heute in der Regel in Flatrate-Paketen angeboten, die sich je nach Anbieter und Tarif in Datengeschwindigkeit, Zusatzoptionen und eventueller Drosselung unterscheiden. So bietet der Anbieter 1&1 seine DSL-Tarife beispielsweise mit einer Download-Bandbreite von 6, 16, 50 und 100 Mbit/s an. Ähnliche Staffelungen finden sich auch bei anderen Internetprovidern.

Welche Bandbreite für die eigenen Bedürfnisse die richtige ist, hängt vor allem mit der Art der Internetnutzung und der Anzahl der Personen zusammen, die die Leitung benutzen möchten. Während ein Mehrpersonenhaushalt, der das Internet ausschließlich zu Recherchezwecken und für den E-Mail-Verkehr nutzt, auch bei regelmäßigem Gebrauch mit einer Bandbreite von 6 Mbit/s auskommt, erfordern Internet-Fernsehen und Videostreaming größere Bandbreiten. Für diese Dienste wird in der Regel eine Datengeschwindigkeit von 16 Mbit/s vorausgesetzt. Gelegenheitssurfer können zudem Geld sparen, wenn Sie zu einem DSL-Tarif mit Datendrosselung greifen.

Mit dem eigenen Nutzungsverhalten hängt zudem zusammen, welche Zusatzfunktionen infrage kommen. Während Wireless-LAN und eine Telefonflatrate heute in der Regel zum Standard gehören, sollten Sie sich von Extras wie ISDN, Cloudsspeicher-Volumen und zusätzlichen Handy-SIM-Karten nur locken lassen, wenn Sie dies auch tatsächlich nutzen möchten.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial