E-Commerce in Hamburg – einen eigenen Onlineshop gründen

E-CommerceBild: Flickr Woman laptop Tina Franklin CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Der Onlinehandel wächst stetig. Laut dem Statistik-Portal Statista werden Onlinehändler dieses Jahr voraussichtlich 46 Milliarden Euro umsetzen – eine beeindruckende Summe, an der auch die Hamburger E-Commerce-Unternehmen rege beteiligt sind. Auch wenn Berlin führend ist, Hamburg hat sich in den letzten Jahren zur Perle der Digitalwirtschaft entwickelt und bietet den hanseatischen Gründern optimale Bedingungen zur Gründung des eigenen Online-Business.

Wer sich im Onlinehandel selbständig machen will, muss einiges beachten. Eine Checkliste mit Vorschriften und Bestimmungen sowie branchenrelevanten Hinweisen finden Hamburger E-Commerce-Einsteiger auf der Seite der Handelskammer Hamburg.

Hamburg als E-Commerce Standort

Die Hansestadt überzeugt immer mehr Existenzgründer als vielversprechender Standort für den Onlinehandel. Hier sind bereits einige der führenden Unternehmen wie die Otto Group und eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Firmen ansässig. Dienstleistungsunternehmen im Bereich Marketing und Logistik sind eng mit der Entwicklung des E-Commerce verbunden und in Hamburg ebenfalls in großer Zahl vertreten. Die nach Berlin deutschlandweit größte Startup-Szene ist gut vernetzt, Anlaufstellen und Fördermaßnamen für Nachwuchsunternehmer wie beispielsweise Hamburg-Startups sind reichlich vorhanden.

Was bestimmt über den Erfolg eines Onlineshops?

Nicht nur der physische Standort des Unternehmens bestimmt den Erfolg des Online-Geschäfts. Die Kunden müssen auf die Seite aufmerksam gemacht und zufrieden gestellt werden. Folgende Kriterien spielen eine maßgebliche Rolle für die Kaufwahrscheinlichkeit in einem Online-Shop:

  • Aufbau und Usability
  • Vertrauen und Sicherheit
  • Service und Kommunikation
  • Payment
  • Kauf und Lieferung
  • Technische Details

Der erste Eindruck beeinflusst die Kaufwahrscheinlichkeit der Besucher am meisten. Der Web-Auftritt sollte gut durchdacht und in erster Linie nutzerfreundlich sein, damit die Besucher nicht nach wenigen Sekunden aussteigen. Strategie, Zielsetzung und Zielgruppen sollten in die Gestaltung der Webseite einfließen. Mit Hosting-Anbieter wie 1&1 kann jeder dank Baukastensystemen seinen Webshop in professioneller Form ins Netz bringen. Zukünftigen Shop-Betreibern stehen hier viele branchenspezifische Layouts zur Auswahl, um ihren Online-Shop nach Wunsch zu erstellen. Layout, Aufbau und Usability sind entscheidende Faktoren, die über den Erfolg eines Onlineshops bestimmen. Transparente Lieferbedingungen, ausführliche Produktbeschreibungen mit professionell erstellten Fotos und ein kundenfreundlicher Service sind ebenfalls wichtige Voraussetzungen für ein erfolgreiches Online-Geschäft. Gütesiegel schaffen zusätzliches Vertrauen bei den Kunden – ein Faktor, dessen Bedeutung in Zeiten von Datendiebstahl und Phishing-Mails weiter zunimmt.

 

Bildrechte: Flickr Woman laptop Tina Franklin CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten