Existenzgründung

Bild: © istock.com/pressureUA

Werbung von Anfang an ist wichtig

Quer durch alle Branchen und Tätigkeiten gilt: Das beste Produkt bzw. die beste Dienstleistung nützt nicht viel, wenn sie niemand wahrnimmt. Daraus ist die Werbebranche entstanden – und liefert bis heute einen wesentlichen Beitrag zur Wirtschaft. Existenzgründer sind da keine Ausnahme.

Nicht zuletzt durch das eCommerce sind die Werbemöglichkeiten immer vielfältiger geworden. Gleichzeitig haben auch klassische Methoden weiterhin ihren Sinn, etwa Kundenstopper, wie es sie bei www.alu-werbetraeger.de gibt. Ihre Funktionsweise ist so einfach wie effektiv: Sie springen Passanten ins Auge und sorgen für stärkere Besucherzahlen im stationären Handel. Sowohl in Geschäften als auch in der Gastronomie sind sie unverzichtbar. Dafür spricht auch ihr Preis-Leistungs-Verhältnis, denn nach der Anschaffung stehen keine weiteren Betriebskosten an.
Alu-Werbeträger sind somit auch für junge Existenzen mit kleinem Budget bestens geeignet, da sie die Liquidität nicht dauerhaft beeinträchtigen – Geschäfte können somit schlank bleiben und gesund wachsen.

Keinen Aspekt vernachlässigen

Kundenstopper sind also ein guter Anfang und auch auf Dauer ihr Geld wert. Dennoch gehören zu einer vollständigen Werbestrategie noch weitere Elemente und Kanäle. Dabei gilt heutzutage: Auf das Internet kann kaum noch ein Business verzichten. Selbst Geschäftsmodelle, die nicht online stattfinden, etwa eine Bar oder ein Urban Clothing Shop, sollten die Reichweite des Webs nutzen, um ihre Bekanntheit zu erhöhen.

Dabei zeigt sich einmal mehr, wie ausgefeilt die Online-Werbung inzwischen ist. So ermöglicht Google eine genaue geographische Eingrenzung der Werbemaßnahmen; in stationären Selbständigkeiten ist das umso wichtiger, da dort praktisch nur das reale Einzugsgebiet zählt. Werbeausgaben in weit entfernten Regionen wären verschwendetes Geld, da sich dort keine Kunden generieren lassen.

Bei Online-Existenzen sieht das natürlich anders aus. Je nach Business-Modell ist die Reichweite kaum begrenzt, etwa bei Online Shops mit deutschlandweiter Lieferung. Faktoren wie dieser beeinflussen die Werbestrategie also maßgeblich. Neben den klassischen Maßnahmen bietet etwa Google inzwischen etliche Tools, die auch für Einsteiger geeignet sind. Um die volle Tiefe der Möglichkeiten ausschöpfen zu können (unter anderem im Bereich SEO), darf man über professionelle Hilfe nachdenken, etwa in Form einer Online-Marketing-Agentur. Diese kostet zwar gutes Geld, doch bei seriöser Arbeit lohnt sich die Investition, so wie es in der klassischen Werbung auch der Fall ist.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial