Geld im 21. Jahrhundert – die 6 verblüffendsten Vorteile von Bitcoins

Bitcoin BildschirmSymbolfoto Photo by Eftakher Alam on Unsplash

Seit 2009 gibt es die virtuelle Währung Bitcoin. Das computerisierte Bargeld wurde anfangs belächelt und nicht ernstgenommen. Notenbanken galten als seriöse Institutionen, die die Stabilität einer Währung im Auge hatten. Doch, das hat sich mit den Finanzkrisen und der Null- und Negativzins-Politik gründlich geändert. De facto wird Geld ohne Gegenwert gedruckt. Ganze Staaten und Zombie-Unternehmen finanzieren sich mit diesem billigen Geld. Die Vermögensinflation auf Aktien, Immobilien und selbst sogar Kunst, ist eine der Folge. Man braucht kein Crash-Prophet sein, irgendwann wird dieses System kollabieren oder es wird gestoppt werden. Die Folge wird in jedem Fall ein deutlicher Wirtschaftsabschwung, Kursverluste und sinken der überhöhten Immobilienpreise sein. ‚Money for Nothing‘ funktioniert wunderbar im Song von den Dire Straits. Im realen Leben gibt es kein Freibier für alle, ohne das jemand die Rechnung zahlt.

Ganz schlaue Menschen denken: Sie bekommen das vorher mit und können rechtzeitig aussteigen. Doch Kursstürze und massive Wirtschaftsabschwünge passieren schnell. Eines zeigt die Wirtschaftshistorie ganz klar, kaum ein Marktteilnehmer hat zu diesem Zeitpunkt damit gerechnet. Aber, glauben Sie gern, dass Sie so etwas voraussehen können. Genauso gut können Sie auch glauben, Lottoergebnisse zu kennen.

Aus diesen Gründen spricht viel für eine Krypto-Währung. Bitcoins können nicht Regierungen und Notenbanken manipuliert werden.

Sie haben schon etwas über Bitcoins gelesen und sind interessiert? Doch, wie sind Sie in der Lage Bitcoin zu kaufen und zu verwalten. Denn, auch wenn es bildliche Darstellungen gibt. Es gibt keine Bitcoin Münzen oder Geldscheine. Sie sind reine Fiktion. Wenn in jemand eine Bitcoin-Münze anbietet, handelt es sich um einen Scherz. Denn, Bitcoins sind virtuell und der gesamte Handel und Austausch wird ausschließlich über Computer und das Web abgewickelt.

Bitcoins zeichnen sich durch hohe Sicherheit aus

Krypto-Währungen sind sicher, weil Sie die Blockchain-Technologie nutzen. Bis jetzt ist noch kein Fall bekannt geworden, in den ein Hacker in diese Verbindungen gelangt ist und sie manipulieren konnte. Jeweils Absender und Empfänger müssen eine Transaktion wollen. Einseitig ist sie nicht möglich. Sobald computergestützte Geld gesendet wird, wurde entsprechend genehmigt. Die Verschlüsselungsstrategien sind sehr ausgefeilt und mehrstufig und laufen auch über verschiedenen Websites wie z.B. Bit IQ App.

Ausschließlich Besitz

Bitcoins muss man besitzen um mit ihnen Transaktionen zu machen. Das ist der große Unterschied zu konventionelle Banken oder Kreditkarten-Unternehmen, wie Visa oder American Express. Auch Zahlungen sind nur möglich, wenn sich Absender und Empfänger einig sind. Alle Schlüssel der öffentlichen und privaten Verschlüsselung liegen in der Hand des Bitcoin-Alleineigentümers. Dementsprechend sind diese die führenden Experten unter jedem einzelnen von ihnen.

Vollständiger Zugang zu Krediten

Krypto-Geld basiert auf die forcierte Nutzung der IT, Computern und Smartphones. Nur mit ihrer Hilfe können Bitcoins bewegt udn gehandelt werden. Was für Krypto-Währungen spricht, ein großer Teil der Weltbevölkerung, rund eine Milliarde Menschen, besitzt kein Bankkonto, aber hat Zugang zum Web via Smartphone. Viele von Ihnen werden finanzielle Transaktionen ohne eine klassische Bank durchführen. Das ist ein großer globaler Wachstumstreiber für eine Krypto-Währung wie Bitcoin.

Gold ist ein klassischer Sachwert um sein Vermögen zu schützen Photo by Sabrinna Ringquist on Unsplash

Bitcoins sind eine Alternative zu Sachwerten wie Edelmetallen

Nicht wenige Finanzexperten schätzen mittlerweile die monetäre Vorteil in Bitcoins und Krypto-Währungen. Sie werden sicherlich schon einiges über die Kursschwankungen gelesen haben. Dabei müssen Sie zwischen den kurzfristigen Tageskursen und der langfristigen Kursentwicklung, die einem Trend folgt, unterscheiden. Krypto-Währungen sind kurzfristig volatiler als klassisches Notenbankgeld. Diese Schwankungen müssen Sie berücksichtigen. Denken Sie daran, gegen die Manipulation des Notenbankengeldes können Sie sich kaum schützen.

Nicht wenige Finanzexperten sind der Auffassung, das Bitcoins eine Alternative zu Edelmetallen wie Gold, Silber oder Platin ist.

Bitcoins zu erwerben ist einfacher als man denkt

Mittlerweile haben sich schon einige Trading-Plattformen haben sich auf den Handel mit Bitcoins und anderen Krypto-Währungen spezialisiert. Wenn Sie mit Bitcoins bezahlen oder bezahlt werden. Dann wird die entsprechende Summe auf ihren oder von ihrem Bitcoin-Client überwiesen. Die Angabe der Summe und die Adresse ist ausreichend. Der Transfer ist in ca. zehn Minuten vollzogen.

Hat jemand Bitcoins an der Börse erworben, so ist die entsprechende Summe in seinem Bitcoin-Client aufgeführt. Um nun einen Geldbetrag zu überweisen, reicht die Angabe der Summe und der Adresse des Empfängers in der Software. Nach etwa zehn Minuten ist das Geld beim Empfänger angekommen.

Das Fazit

Digitales Geld wird sich mit hoher Wahrscheinlichkeit durchsetzen. Das ist durchaus wünschenswert, denn jede Währung lebt von Vertrauen. Einer Währung, die nicht manipuliert werden kann, kann man mehr Vertrauen, als einer manipulierbaren Währung schenken. Notenbanken und Regierungen manipulieren seit einigen Jahren ganz gezielt die Währungen. Eine nicht manipulierbare Krypto-Währung ist eine Alternative und auch ein Korrektiv. Bitcoins bietet eine Menge Vorteile für Geldanleger. V

Eine Krypto-Währung ist grundsätzlich ein sicherer Hafen für normales Notenbankgeld. Allerdings, wenn es ums Geld geht, seien Sie stets auf der Hut und seien Sie nicht zu leichtgläubig. Informieren Sie sich umfassend. Setzen Sie nie nur auf ein Pferd, verteilen Sie die Risiken und Geldanlage. So machen es weltbekannte erfolgreich Investoren. Das ist ein Geld-Trick den man ganz einfach 1:1 risikolos übernehmen kann. on dem Gewinn empfehlen wir den Kauf eines tollen Sportwagens oder spenden Sie für eine Charity-Organisation.