Geld investieren wird einfach – Stapellauf für die rubarb-App

Kelvin Craig, Fabian Scholz, Jakob ScholzDie Gründer von rubarb: Kelvin Craig, Fabian Scholz, Jakob Scholz (v.l.n.r.) (c) rubarb

Die Neffen vom Bundesfinanzminister Scholz starten heute rubarb, eine App für stressfreie einfach und nachhaltige Kapitalanlage.

Das Hamburger Fintech rubarb verspricht mit seiner gleichnamigen App, sie sei „die clevere Art zu sparen“. Nutzer können mit ihr unkompliziert, sicher und ohne Gebühren auch schon in kleinsten Beträgen in nachhaltige Fonds investieren. Hinter dem  Hamburger Start-up stehen starke Partner aus Finanzen und Technologie.

Viele Deutsche haben Probleme mit ihrem Geld oder der Geldanlage. Immerhin ein Drittel aller Deutschen stehen Geldanlage als großen Stressfaktor. Daran ist eine Wirtschaftspolitik, die auf Money for Nothing – sprich der Notenpresse und Niedrigzinsen beruht, nicht ganz unschuldig. Die klassischen Anlageformen werfen keine Renditen ab. Das macht die Geldanlage tendenziell kompliziert und teuer.

„Viele Menschen, die langfristig ein Vermögen aufbauen wollen, scheitern und fühlen sich von Geldfragen gestresst. Einer der Gründe: Sparen heißt, sich einzuschränken. Unsere App will den Menschen im Rahmen ihrer individuellen Möglichkeiten den Zugang zu sinnvollen Investments bieten – ohne dass sie dafür ihre Gewohnheiten ändern müssen.  Das nennen wir Financial Wellness“,

erläutert Co-Gründer und CEO Fabian Scholz das Konzept.

Die rubarb-Macher haben dabei auf Niederschwelligkeit und Flexibilität viel Wert gelegt. Schon Kleinstsummen ab einem Euro können jederzeit automatisiert investiert werden. Das geht nur wirtschaftlich, wenn alle Prozesse konsequent digitalisiert sind und sehr viel Technologie angewandt wird.

Das Prinzip von rubarb ist einfach: Die App ist kostenlos, die Nutzung dauerhaft gebührenfrei. Der Nutzer investiert durch die Aufrundungen von kartenbasierten Bezahlbeträgen bei Einkäufen. Zudem sind tages-, wochen- oder monatliche Sparpläne sowie Einmaleinzahlungen möglich. Diese Optionen können auch miteinander kombiniert werden.

Über rubarb

Die App rubarb versprich Financial Wellness für alle. Die Nutzer sollen bei der Geldanlage sicher und unkompliziert beim Investieren und Sparen unterstützt werden. rubarb ist der erste Akteur in Europa, der nachhaltige ETF-Investitionen kostenlos, unabhängig von AuM und ohne Mindestinvestition anbietet.

Das Team des Hamburger Fintech bringt jahrelange Erfahrung in der Gründer-, Finanz- und Investmentbranche bzw. bei IT und Fintechs mit. Die Köpfe sind die Brüder Fabian Scholz (CEO), Jakob Scholz (CPO) und Kelvin Craig (CTO). Den Scholz-Brüdern liegen die Finanzen außerdem quasi im Blut: Sie sind die Neffen von Bundesfinanzminister Olaf Scholz unserem ehemaligen Ersten Bürgermeister.

Die App rubarb ist gratis in den Stores von Apple und Google erhältlich. Es fallen keine Gebühren für die Nutzung an.

Partner von rubarb sind u.a. die DAB BNP Paribas und FinTecSystems. rubarb ist gemäß § 32 Abs. 1 KWG als Anlagevermittler durch die BaFin lizensiert, die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. www.rubarb.app

Print Friendly, PDF & Email