Geteiltes Marketing = doppelt gutes Marketing!

Frau mit KaffeetasseGeteiltes Marketing = doppelt gutes Marketing! (c) indigoextra Ltd.

Sie möchten ein Produkt oder eine Dienstleistung vermarkten? Dann haben Sie sicherlich schon viele verschiedene Wege ausprobiert, um den Verkauf zu fördern. Hierzu zählt natürlich ganz zuerst auch eine gute Marketingstrategie. Und diese ist oftmals doppelt wirksam, wenn Sie sich die Arbeit teilen. Die Rede ist von Cross-Promotion und Cross-Marketing, also von einer Marketing-Partnerschaft, von der beide Parteien profitieren. Ob Sie gemeinsam mit Logo bedruckte Tassen als Werbeartikel Tassen an Interessenten verteilen oder sich mit ihren Geschäftspartnern gegenseitig auf Social Media Kanälen anfeuern: Cross-Marketing kann Ihr Unternehmen schnell voranbringen und Ihre Verkaufszahlen steigen lassen. Warum das so ist und wie auch Sie Cross-Promotion für Ihr Unternehmen nutzen können, erfahren Sie in diesem Artikel.

Gemeinsam stark

Ob Sie bereits von Cross-Marketing gehört, oder es sogar selbst angewendet haben oder nicht: Ein genauer Blick auf diese Marketingstrategie lohnt sich. Denn wie fast überall ist ein gutes Team viel wert. Und das gilt eben auch außerhalb des eigenen Unternehmens. Verbündete ermöglichen oftmals Dinge, die wir alleine nicht bewerkstelligt hätten. Sie bringen neue Perspektiven und Wege und in diesem speziellen Fall auch oftmals neue Kunden. Schauen wir uns das ganze einfach mal an einem praktischen Beispiel an:

Bedruckte Tassen und Business-Partnerschaften – ein Beispiel

Sagen wir, Sie sind ein Unternehmen, welches Tee verkauft. Sie haben gemerkt, dass Ihre Zahlen einen Boost gebrauchen könnten und sich für Cross-Promotion als Strategie entschieden. In der Nachbarschaft Ihres Unternehmens gibt es ein Yogastudio, welches Sie selbst gern besuchen. Die Menschen, die in diesem Yogastudio ein und ausgehen ähneln Ihrer Zielgruppe für Tee: Gesundheitsbewusste Menschen, vielleicht in einem bestimmten Alter, die gerne Tee trinken. Beim Cross-Marketing wird dieses Yogastudio nun Ihr Verbündeter. Sie könnten zum Beispiel auf der Verpackung einer neuen Teesorte eine Probe-Yogastunde verlosen und das Yogastudio könnte den Besuchern nach einer Yoga Einheit einen kostenlosen Tee zum Probieren ausschenken. Sie könnten sich jedoch auch zusammentun und beispielsweise bedruckte Tassen mit Slogan verteilen. Hierzu einfach unter dem angegebenen Link Werbeartikel Tassen aussuchen, die zu Ihrem Geschmack passen, das Logo des Yogastudios und Ihr eigenes hinzufügen und das Ganze mit einem witzigen und thematisch passenden Slogan abrunden. Die bedruckten Tassen sind natürlich vorrangig für Ihren Tee gedacht, der Slogan könnte also etwas mit Yoga zu tun haben. So wird eine Verbindung geschaffen, Sie können sich die Kosten teilen und sich gegenseitig dabei helfen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung zu vermarkten.

Cross-Marketing fernab von Werbeartikel Tassen – online Accounts gegenseitig boosten

Doch wer nun denkt, Cross-Promotion funktioniert nur mit Werbeartikel Tassen, der irrt. Denn auch online lässt sich so eine Geschäftspartnerschaft wunderbar aufbauen und nutzen. Denken wir einfach einmal an Social Media. Wenn Ihre Posts öfter geteilt werden, ist das gut für Ihre Sichtbarkeit und Reichweite. Ihren Geschäftspartnern geht es ebenso. Das können Sie nutzen und sich gegenseitig einen richtigen Boost verabreichen. Je öfter Beiträge geteilt werden, desto besser und wenn Sie einen Geschäftspartner an Ihrer Seite haben, der eine große Followerschaft hat, ist dies umso besser für Sie. Schließlich sehen all diese Follower den Post Ihres Geschäftspartner. Spricht dieser also über Ihr Unternehmen oder teilt sogar einen Ihrer Beiträge, so kommt Ihnen das zugute, ähnlich, als würde ein Geschäftspartner Sie in einer Rede vor seinen eigenen Kunden loben. Natürlich muss auch beim online Cross-Marketing ein Gleichgewicht herrschen: Um die Reichweite Ihrer Partner zu nutzen, sollten also auch Sie eine gewisse Followerschaft besitzen und Ihre Partner dieser anpreisen.

So finden Sie die richtigen Geschäftspartner und Cross-Marketing Beziehungen

Um den richtigen Partner für eine Cross-Promotion zu finden, stellen Sie sich zunächst die Frage, wo Ihr eigener Wirkungskreis ist und wie Ihre Zielgruppe aussieht. Sehen sie sich anschließend nach Unternehmen um, die sich in ähnlichen oder sogar im gleichen Territorium befinden, jedoch keine direkte Konkurrenz für Sie darstellen. Dies kann online oder offline in der Nachbarschaft sein. Ihre Geschäftspartner sollten einen gemeinsamen Nenner mit Ihrem Unternehmen haben, müssen jedoch nicht einmal in derselben Branche sein. Je entfernter das Produkt, desto weniger Konkurrenz. Wichtig ist allein, dass die Zielgruppe sich ähnelt – und das kann bereits die lokale Laufkundschaft bei einer Fahrschule und einem Fitnessstudio sein. Diese haben auf den ersten Blick wenig gemeinsam, können jedoch die gemeinsame, nachbarschaftliche Lage ebenfalls für Cross-Promotion nutzen. Ob bedruckte Tassen oder geteilte Beiträge in den sozialen Netzwerken: Suchen Sie sich Verbündete und werben Sie gemeinsam mit doppelter Aufmerksamkeit.

Print Friendly, PDF & Email