Gewinnspiel und Spaß in der Hansestadt Hamburg

Gewinnspiele und Gewinne haben die Menschen schon seit Hunderten von Jahren fasziniert. Relativ neu ist die Ausschüttung eines Jackpots. Das Kribbeln bei der Vorstellung, dass man gewinnt und die Überlegung, was man alles mit dem Geld anstellen könnte, veranlassen viele Menschen immer wieder dazu, an Gewinnspielen teilzunehmen. Die Aussicht auf ein kleines oder großes Glück ohne Arbeitseinsatz fasziniert Menschen schon seit langen Zeiten. Und wo viele teilnehmen und Einsätze zahlen, erhöht sich auch der Jackpot und somit abermals der Anreiz, auch selbst teilzunehmen.

Glücks- und Gewinnspiele haben in Hamburg Tradition. Die älteste staatliche Lotterie Deutschlands, die „Hamburger Lotterey„, hatte ihre erste Ziehung im Jahr 1614. Lotterien wurden nicht nur zum Vergnügen veranstaltet. Sehr viele Lotterien dienten sozialen und kulturellen Zwecken. Zum Beispiel um Bauwerke zu finanzieren oder Waisenkinder zu unterstützen. Die Bürger kauften Lose mit der Hoffnung auf einen großen Gewinn. Die Einnahmen kamen dabei stets zum Teil gemeinnützigen Zwecken zugute. Das ist auch heute noch der Fall. Die Glücksspirale lud beispielsweise im vergangenen Monat zu einem Spendenkonzert für die Deutsche Stiftung Denkmalschutz in die Paul-Gerhardt-Kirche in Altona ein.

Mittlerweile haben Gewinnspiele aber auch für die Unterhaltung einen hohen Stellenwert erreicht. Etliche Zuschauer verfolgen Gewinnspiele vor dem Fernseher oder Radio, um im entscheidenden Moment anzurufen und sein Glück zu versuchen oder mit den Teilnehmern mitzufiebern. Bei Radiogewinnspielen geht es allerdings oft nicht um Geld als Hauptgewinn, sondern zum Beispiel um Konzertkarten. Die ganz Mutigen können in Sendungen wie „Wer wird Millionär“ selber als Kandidaten am Rätselspaß teilnehmen.

Seit 1999 vereint die mehrfach preisgekrönte Sendung Menschen aus ganz Deutschland vor dem Fernseher, um zu sehen, wie die Kandidaten versuchen, mit Wissen und Glück die Million zu erreichen. Gewinnspiele wie „Punkt 12“ aus der beliebten RTL-Mittagssendung greifen das Konzept auf und stellen Quizfragen, fordern aber auch das Rateglück beim Tierbabyquiz. So bleibt die Spannung bis zuletzt erhalten. Montags bis freitags kann ein glücklicher Gewinner täglich eine feste Summe oder sogar den Jackpot einkassieren. Die Teilnahme ist auch im Internet möglich.

Neue Verlosungssoftware für Gewinnspiele

In Hamburg scheint man jedenfalls bestens für die Zukunft des Gewinnspiels gewappnet. Das Hamburger Start-up RIFAMO testet bereits eine eigens entwickelte Verlosungssoftware, die leicht von Unternehmen und Organisationen für die Ausrichtung von Gewinnspielen genutzt werden kann. So wird die Teilnahme durch wenige Klicks auch in den sozialen Netzwerken ermöglicht. Wir können also sicher sein: Egal welche Medien kommen und gehen, der Gewinnspaß wird auch in Zukunft nicht zu kurz kommen.

Bildrechte: Flickr Money 401(K) 2012 CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial