Hamburg möchte führend im 3D Druck werden – Potentiale für Wirtschaft und Privatpersonen

3D DruckerDer 3D Drucker wird die Fertigung revolutionieren Foto: mebner1/pixabay.com CC0 Public Domain

Der 3D Druck wird in naher Zukunft viele Arbeitsprozesse teilweise, wenn nicht sogar vollständig ersetzen. Zwar gibt es derzeit noch Grenzen und noch wirken die Geräte für den 3D Druck etwas klobig, aber es steht außer Zweifel, dass diese Methode die Arbeitswelt und auch das private Leben der Menschen nachhaltig verändern kann. Schon jetzt ist die Hansestadt Hamburg ein führendes Zentrum für den 3D Druck und möchte diesen Ruf noch weiter ausbauen. Ziel der begonnen Aktion ist es vor allem, den 3D Druck näher zum Menschen zu bringen. Ebenso sollen innovative Unternehmen in die Stadt gelockt werden. Dafür werden verschiedene Mittel und Wege genutzt. 

Hamburg will ein attraktives Umfeld für innovative Unternehmen schaffen

Die Hansestadt ist eine der wichtigsten Wirtschaftsmetropolen der Bundesrepublik und führend im 3D Druck. Bisher beschränkt sich dieser Ruf fast ausschließlich auf die Metall-Industrie. Doch das Potential ist riesig und bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Wie eine Umfrage der Handelskammer Hamburg ergibt, haben sich bereits 55% der Unternehmen mit dem Thema 3D-Druck beschäftigt.

Es sollen aber nicht nur bestehende Betriebe mit der neuen Technologie zum Standort Hamburg gelotst werden. Das Ziel ist klar definiert: Hamburg soll der künftige Standplatz für diese innovative und neue Technologie werden. Das Umfeld hierfür ist auf jeden Fall gegeben. Die Stadt verfügt über eine ausgezeichnete Infrastruktur und eine direkte Anbindung an die internationalen Märkte. Zudem kommt ein reichhaltiges und vielfältiges Bildungs- und Kulturangebot. So können sich Unternehmen einerseits auf hochmotivierte und hochqualifizierte Arbeitskräfte verlassen, und andererseits auch die vorhandenen Möglichkeiten zur Entspannung und Freizeitgestaltung nutzen. 

Der 3D Druck muss dem Menschen näher gebracht werden

Noch ist es vor allem die Unkenntnis über das Verfahren und die Technik, die Unternehmen und private Anwender davon abhält sich einen 3D Drucker zuzulegen. Genau dieses Hindernis soll langsam, aber stetig beseitigt werden. Das Mittel der Wahl ist ein neues Informations-, Beratungs-, und Begegnungszentrum. Das „OpenLab Hamburg“  hat vor kurzem eröffnet und bietet privaten Anwendern und Unternehmen die Möglichkeit, die neue Technologie und ihre Eigenschaften und Potentiale näher kennenzulernen. Hier stellen verschiedene Unternehmen aus der Region ihre neuen Errungenschaften vor, berichten über den Alltag mit dem 3D Drucker und tauschen sich untereinander aus.

Dieser Makerspace soll ein Baustein für die wirtschaftliche und künftige Entwicklung der Hansestadt sein. Profitieren sollen dabei alle Branchen, von der Logistik bis hin zum Dienstleistungsgewerbe. Hier ist die Bereitschaft, sich der neuen Technologie zu öffnen deutlich größer. Ebenso sind es bei privaten Anwendern die Wissenslücken über die neue Technologie, die zum Zögern und zum Zaudern verleiten – auch wenn man hier eindeutig zugeben muss, dass der private Anwender Zuhause noch nicht sehr viele Vorteile aus der Technologie ziehen kann. 

Service und Dienstleistung rund um das Gerät sind ein Muss!

Jede neue Technologie braucht ihre eigenen Experten. Das gilt von der Herstellung, bis hin zur Anwenderbetreuung. Das Unternehmen KCI hat hier ein wegweisendes Projekt gestartet  und in den Elbe-Werkstätten das erste Dienstleistungszentrum für den 3D Druck eingerichtet. Hier kümmern sich vorwiegend behinderte Menschen um den Aufbau eines neuen Beratungszentrums für den 3D Druck. Weitere Unternehmen werden mit Sicherheit folgen.

Sollte der Plan erfolgreich sein, dann wird Hamburg in Kürze das neue Zentrum für den 3D Druck in Deutschland sein. Hemmnisse überwinden, Wissenslücken schließen und dem Menschen die Technik näher bringen sind die Aufgaben, denen sich die Wirtschaft und die Region gleichermaßen gegenüber sieht. Die Chancen auf Erfolg stehen gut, denn in Hamburg gibt es bereits eine aktive 3D Druck Community und das Verfahren spielt auch wirtschaftlich eine große Rolle in der Region.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial