Hamburger fragen, was ist besser: Multifunktionsdrucker oder Einzelgerät?

MultifunktionsdruckerMultifunktionsdrucker Foto: Flickr Samsung SCX-3405FW Printer 5 Vernon Chan CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Druckers Scanner und Kopierer: Viele Privathaushalte oder kleine Firmen in Hamburg haben sich in den letzten Jahren anstelle dreier Geräte einen kompakten „Alleskönner“ in Form eines Multifunktionsgerätes angelegt. Dabei steht die Frage im Raum, ob sich die Anschaffung solch eines Apparates überhaupt lohnt und wenn ja, für wen.

Multifunktionsgeräte nicht teurer als Einzelgeräte

Multifunktionsgeräte haben in den letzten Jahren vor allem in Privathaushalten an Beliebtheit gewonnen, während sowohl herkömmliche Drucker als auch Scanner in Absatzzahlen gemessen an Beliebtheit verloren haben. Die meisten kennen die oftmals mit Scanner, Kopierer, Fax und Drucker ausgestatteten Multifunktionsdrucker von der Arbeit im Büro, wo die oft großen und schweren Geräte praktischerweise in kleinen Druckräumen Platz finden. Multifunktionsdrucker für Privathaushalte sind hingegen oftmals nur minimal größer als Einzelgeräte und deswegen platzsparend – schließlich müssen Scanner, Kopierer und Drucker nicht einzeln aufgestellt werden.

Zudem ist der Preis der kleinen Multifunktionsdrucker für den Privathaushalt oftmals nicht höher als der für Einzelgeräte. Die günstigsten, jedoch nicht mehr ganz aktuellen Modelle von Markenherstellern – zum Beispiel der HP Deskjet 3630 oder der Epson XP-322 3-in 1 – fangen bei rund 50 Euro an. Im Vergleich dazu: Einen guten Tintenstrahldrucker wie den Canon PIXMA MG2950S gibt es in einer ähnlichen Preisklasse für rund 50 Euro.

Besonders effizient für kleine Firmen oder Home Office

Können Scanner, Drucker und Fax eines Multifunktionsgerätes genauso effizient arbeiten wie Einzelgeräte? Schließlich wollen Hamburger Anwender hochwertige Druckerzeugnisse bei möglichst geringen Wartungs- und Druckkosten. Tests zumindest haben gezeigt, dass Multifunktionsgeräte im Vergleich zu Einzelgeräten in ihrer Funktionsweise in nichts nachstehen. Trotzdem gibt es einige Nachteile der All-in-One-Geräte, die sich besonders in kleinen Firmen oder im Home Office negativ auswirken können. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn es bei einer Funktion zu einem Fehler kommt und daraufhin alle weiteren Geräte lahmgelegt sind. Außerdem drucken und kopieren Einzelgeräte in der Regel schneller und sind im Vergleich zu Multifunktionsgeräten leiser. Ist das Druck-, Fax- oder Kopieraufkommen besonders hoch, bietet sich jeweils die Anschaffung eines zusätzlichen Gerätes an.

In den von computerbild.de getesteten Multifunktionsdruckern haben sich zudem unter anderem einige Geräte als relativ teuer im Ausdruck von Farbkopien herausgestellt. Mit 0,7 Cent pro Seite kommt man relativ günstig mit XL-Patronen von HQ Patronen für den Canon Maxify MB5150 weg. Teuer wird es hingegen beim Epson Expression XP-830, bei dem ein Farbdruck mit knapp 35 Cent zu Buche schlägt. Insgesamt lohnt sich die Anschaffung eines Multifunktionsgerätes für Privathaushalte, kleine Firmen oder Selbständige vor allem dann, wenn tatsächlich alle Geräte umfangreich genutzt werden.

Bildrechte: Flickr Samsung SCX-3405FW Printer 5 Vernon Chan CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial