Hamburger Top-Hotelier zieht es über die Alpen

Philip Borckenstein von QuiriniPhilip Borckenstein von Quirini © Empire Riverside Hotel

Philip Borckenstein von Quirini sagt tschüss Hamburg und geht zurück nach Österreich

Vor kurzem war Philip Borckenstein von Quirini (38) unter den Top Drei-Nominierten für die begehrte Auszeichnung Hotelier des Jahres. Jetzt verlässt der profilierte Hotelmanager (General Manager Hotel Hafen Hamburg und des Lifestyle- und Design Hotels Empire Riverside) zum 30. November die Hansestadt und übernimmt das Management der Therme Loipersdorf in der Steiermark.

Die Therme Loipersdorf ist sicherlich die vielfältigste Therme der Steiermark und gehört zur Spitzengruppen der österreichischen Thermen. Nach rund zwanzig Jahren im Ausland, davon allein sieben Jahre in Hamburg, geht es dann wieder zurück in die Heimat.

„Es war eine spannende Zeit für zwei Häuser mit so unterschiedlichen Markenkernen als General Manager tätig zu sein. Durch die offenen Strukturen konnte ich zusammen mit der Eigentümer-Familie Fraatz viele Projekte umsetzen und neue Ideen anstoßen. Dennoch möchte ich diese ungeplante Chance nutzen und mit meiner Familie in die Heimat zurückkehren“, so Philip Borckenstein von Quirini.

Die letzten zwei Jahre hat Philip Borckenstein von Quirini die beiden Hamburger Hotels geleitet. Bekannt wurde er auch durch seine Initiative für eine bessere Bezahlung in der Gastronomie und Hotellerie. Seine letzte große Aufgabe war die Umgestaltung des Restaurant waterkant im Empire Riverside Hotel nach dem Designkonzept von David Chipperfield und mit einem Restaurant-Konzept, welches Fisch auf eine neue Art und Weise bietet sowie auf dem Trend des Food-Sharings basiert.

In Loipersdorf wird er im neuen Jahr 2018 als Geschäftsführer starten. 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial