Die neue Initiative der Bundesregierung: LKW auf deutschen Straßen werden erneuert

Truck of the Year 2021 der MAN GTXKing of the Road und Truck of the Year 2012 der MAN TGX Foto: MAN

Weniger CO², Emissionen und Lärm, geringer Dieselverbrauch, mehr Sicherheit – die Verjüngung der der deutschen LKW-Flotte zahlt sich für alle aus.

Hamburg ist der größte und wichtigste Logistikstandort in Deutschland. Die Logistik ist in der Hamburger Metropolregion einer wichtigsten Wirtschaftszweige mit rund 290.000 Beschäftigten laut der Handelskammer Hamburg.

Moderne Logistik, das sind nicht nur Container Hubs, Lager- und Distributionszentren, Hafenumschlagsanlagen, Autohöfe, Reedereien und Speditionen. Logistik ist immer auch Transport. Fast 72% aller Güter werden in Deutschland mit dem LKW transportiert. Kein anderer Verkehrsträger könnte ansatzweise die Transportleistung der Trucks kompensieren. Tag und Nacht, bei jedem Wetter wird die Industrie zuverlässig versorgt und die Handelsunternehmen beliefert.

Die LKW Verkehr setzt natürlich aus Abgas- und Lärmemissionen frei. Doch in den letzten Jahren hat sich viel getan. LKWs verbrauchen zunehmend weniger Diesel, die Abgaswerte, ergo auch der CO²-Ausstoß, werden immer geringer. Die neuen Trucks sind leiser und sicherer (z.B. Toterwinkel-Assistent) geworden. Was nicht vergessen werden darf, Schummeldiesel gab es nicht bei den Nutzfahrzeugherstellern. Sie halten alle gesetzlichen Normen ohne Wenn und Aber ein.

Hanomag Kurier Brauerei-LKW Vintage
Ein Hanomag Kurier, der Nahverkehr in den 1960er Jahren seine Stärke © ganz-hamburg.de

Jetzt beschleunigt die Bundesregierung mit eine Erneuerungsinitiative die verjüngend der LKW-Flotte. Das wird von LKW-Produzenten postitiv akzeptiert. Dank diesem Flottenaustauschprogramm werden alle Menschen im Großen und Ganzen profitieren.

Frischere Luft und verbesserte Umweltsituation ist nur die erste bemerkbare positive Folge des Programms. Die modernen Lastwagen mit der Abgasnorm Euro 6 lassen den schädlichen CO2-Ausstoß deutlich reduzieren, z.B. Sie emittieren etwa 80 % weniger NOx im Unterschied zu LKW Euro 5.

Neben Umweltfreundlichkeit bieten moderne LKW auch vielmehr Sicherheit auf Straßen für alle Verkehrsteilnehmer. Aktuelle LKW-Modelle verfügen über zahlreiche Assistenzsysteme, die das Leben retten können.

Außerdem bringt die Erneurungsinitiative positive Folge auch für Wirtschaft mit. Wegen der Corona-Krise wurde die Nachfrage nach Lastwagen deutlich geringer. Dies hilft den Herstellern und dem Markt ein bisschen beleben.

Dabei fördert die Bundesregierung zusätzliche Zuschüsse bis zu 15.000 Euro für den Kauf von neuen LKW Euro 6. Eine Bedingung dafür: Man muss gleichzeitig den gebrauchten alten Lastwagen mit den Abgasstufen 3, 4, 5 verschrotten. Es gibt ein weiterer Zuschuss der Regierung bis zu 5.000 Euro für die Ausrüstung der Auflieger mit intelligenten Technologien.

Wie reagieren die LKW-Hersteller darauf?

Der deutsche Hersteller MAN akzeptiert diese LKW-Initiative der Bundesregierung ganz positiv und stellt MAN LKW-Portfolio für verschiedene Einsätze den Kunden vor. Der neue MAN TGX bietet nicht nur extreme Effizienz, sondern auch Sauberkeit. Dem Hersteller ist es gelungen den CO2-Ausstoß beim frischen TGX bis zu 8,2 % zu sparsamen Vorgängermodellen zu reduzieren. Dazu wurde der TGX als der beste Truck des Jahres 2021 genannt.