Know How leicht gemacht: Besser im Web mit SEO gefunden werden

SEO AnalyseSymbolbild SEO Analyse Photo by Stephen Phillips - Hostreviews.co.

Suchmaschinen-Optimierung (SEO) ist kein Voodoo oder Hexerei. So einfach können Top-Rankings in den Suchmaschinen erreicht werden.

Das Web mit seinen Suchmaschinen ist mittlerweile die zentrale Instanz, wenn man schnell Informationen sucht. Wenn ein Unternehmen heute auf einen Webauftritt verzichtet, könnte es auch seinen Telefonanschluss abmelden. Deshalb sind Unternehmens-Webseiten ein Must have. Es gibt mittlerweile sehr gute Checklisten, die helfen eine Unternehmens-Webseite gut zu gestalten. Denn sowohl die Gestaltung und Texte sind heute kein großes Problem. Mit Open Source Content Management Systemen wie WordPress können schon nach kurzer Einarbeitungszeit schnell und einfach komplette Seiten zu sehr geringen Kosten erstellt werden.

Doch eine Webseite erstellen, mit Content füllen und dann ins Web stellen, ist immer nur der erste Schritt. Um zuverlässig von einer Suchmaschine wie Google, Bing oder Ecosia gefunden zu werden, braucht man in der Regel professionelle Unterstützung durch eine Online- oder SEO-Agentur. Da reichen die Bordmittel häufig nicht mehr.

Es fehlen genaue Zahlen, doch SEO-Spezialisten gehen davon aus, dass Seiten die nach SEO-Kriterien optimiert werden, ihr Suchmaschinen-Ranking um durchschnittlich 9 Rankingplätzen verbessern. Statt auf Seite 2 oder 3, steht man dann auf der ersten Ergenisseite einer Suchmaschine. Für Seitenbetreiber, die Umsätze über ihre Seiten generieren, ein sehr einnahmerelevanter Faktor. Selbst wer das Web nicht als Verkaufsmedium nutzt, ist daran interessiert, dass seine Seite gut gefunden wird.

Die Bedeutung der Suchmaschinen, Anteile an der Suche August 2020 – 2021

SuchmaschineMarktanteil in %
Google 91,67
bing4,94
Ecosia1,07
DuckDuckGo0,86
Yahoo!0,66
t-online0,24
YANDEX0,17
YANDEX RU0,12
WEB.DE0,08
Qwant0,05
StartPage0,04
MSN0,02
Baidu0,01
Norton Safe Search0,01
Andere0,04
Quelle: gs.statcounter.com


.de – und Top-Level-Domains

In Deutschland gibt es laut dem Registrator DENIC etwas mehr 17 Millionen .de-Domains. Dazu kommen dann Top-Level-Domains. Hier hat allein ein Provider wie united-domains aktuell 1,8 Millionen Top-Level-Domains registriert.

Die Top fünf Top-Level-Domains sind:

  1. .shop (153k)
  2. .web (129k).
  3. .berlin (56k)
  4. .app (56k)
  5. .bayern (45k)

Die Top-Level-Domain .hamburg liegt auf dem achten Platz mit 33k Registrierungen nur bei diesem Provider. Viele andere deutsche Provider registrieren und hosten auch Top-Level Domains. So werden es insgesamt sicherlich ein paar Millionen Domains dieser Art in Deutschland sein. Das zeigt wie schwierig das ist, in diesem Konzert gefunden zu werden.

Der Flaschenhals Suchmaschine

Selbst wenn etliche Domains lediglich vorgehalten oder auf andere Seiten umgeleitet werden, wer im Web von einer Suchmaschine gefunden werden will, muss seine Webseite für die Suchmaschinen optimieren. Das muss nicht nur über Desktop Rechne sondern auch mit dem Smartphone oder Tablett funktionieren. Kaum eine Chance hat eine Seite, wenn sie nicht bei den ersten zehn Suchergebnissen auftaucht. Doch damit ist es nicht getan. Hinzukommen die Anforderungen aus den Social Media Kanälen von Facebook bis TikTok.

SEO ist keine Hexerei Photo by Jose Martinez on Unsplash

Professionelles SEO ist keine Hexerei

Ein häufiges Vorurteil ist, das Suchmaschinen-Optimierung etwas on einer Geheimwissenschaft hat. SEO-Agenturen eine Art Hexerei oder Voodoo anwenden und Erfolge herbeizaubern können.

Schön wäre es. Suchmaschinen-Optimierung ist Handwerk. Die SEO-Erfolgsformel lautet Know How, die sichere Anwendung der Analyse-Instrumente sowie der Unterstützungsprogramme, eine konsequente systematische Arbeit und kontinuierliche Optimierungsmaßnahmen. Schnell und aus dem Stand heraus riesige Erfolge sind im SEO  in etwa so häufig wie ein Fünfer im Lotto. Wenn Ihnen SEO-Agenturen so etwas versprechen, sollten Sie mehr als kritisch sein.

Wichtig ist, dass von Anfang an schon beim Design sowie Aufbau der Seite, die Bilder und Texte nach SEO-Kriterien konzipiert werden. Selbst auf den ersten Blick unwichtige Details können die Performance (Auffindbarkeit und Platzierung bei der Suche) einer Seite positiv oder negativ beeinflussen. Deshalb ist es sinnvoll von Anfang an mit SEO-Experten zu sprechen und sie in den Prozess einzubinden. Unbewusste Fehler, die später auch einen höheren finanziellen Aufwand bedeuten, können so einfach vermieden werden.

SEO ist ein Marathon und kein Sprint

Immer wieder geistern durchs Web und auf Foren sogenannte Geheimtricks mit denen sich der Such-Algorithmus von Google bei der Suche überlisten lässt. Allerdings diese Tricks sind nach den Google-Bedingungen häufig nicht zulässig und Seiten, die diese anwenden werden bei den Suchergebnissen abgestraft. Teilweise sind die Tipps zig Jahre alt und die updates von Google berücksichtigen diese Faktoren kaum noch. Dazu kommt, die Google-Entwickler lesen auch diese Tipps. Google ist in all diesen Dingen ein ziemlich humorloses Unternehmen. Deshalb keine Tricks!

Wer seriös im Markt langfristig unterwegs sein will, der muss von Start ab sauber und transparent SEO-Optimierung betreiben. Hektische kurzfristige Aktionen sind selten nachhaltig und verpuffen.

Wer SEO als Marathon begreift und kontinuierlich eine Seite optimiert, Texte, Fotos und Grafiken aktualisiert oder neu einstellt, wird von Suchmaschinen mit guten Rankingplätzen bei der Suche belohnt. Die Aufgabe einer SEO-Agentur ist hier die ständige Beobachtung, auch von Konkurrenzseiten, um gegebenenfalls Optimierungsmaßnahmen zu starten.

SEO-Fallen, die das Suchmaschinen Ranking negativ beeinflussen können, wie Duplicate Content, fehlende oder zu umfangreiche Bilddateien, Fehler bei den Title-Tags, Meta-Discripitons oder tote Weiterverlinkungen ,um nur einige zu nennen, entstehen häufig im Laufe des Seitenbetriebs. Verantwortungsvolle SEO-Arbeit heißt hier, dieses regelmäßig zu überprüfen, Fehlerbehebungen und Wartungsmaßnahmen durchzuführen.