Medimax, eine Elektromarktkette sagt leise tschüss Hamburg

Eingang zum Einkaufszentrum Hamburger MeileDie Hamburger Meile in Barmbek (c) ganz-hamburg.de

Die Elektromarktkette Medimax schließt jetzt auch die Filiale in Hamburger Meile in Barmbek.

Die Zeichen sind nicht zu übersehen, Elektromärkte sind in der Krise und werden zu Auslaufmodellen. Branchenkenner sprechen davon, dass Elektromärkte wie die Marktführer Media Markt / Saturn, aber auch die wesentlich kleinere Medimax-Kette, auf dem Abstellgleis, dank Amazon, eBay und Co., landen.

Fakt ist, ‚Geiz ist nicht mehr geil‚. Die Marktanteile, Umsätze und Gewinne der Elektroriesen sind auf Talfahrt. Filialen werden unwirtschaftlich und verschwinden als Ankermieter aus den Einkaufszentren. Statt am Wochenende zum Elektromarkt zu fahren, bestellt man bequem per Mausklick beim Internethändler.

Aktuell schließt die Medimax Filiale Barmbek und der Räumungsverkauf läuft in der Hamburger Meile. Es schaut so aus, als ob die angeschlagene Medimax-Kette, die deutlich weniger im Hamburger Markt als Media Markt und Saturn präsent war, die Segel streicht und Hamburg wohl als Markt aufgeben will.

Der Niedergang in Hamburg ist unübersehbar

Die Filiale Wandsbek im Quaree wurde im Frühling geschlossen. Im Stadtzentrum Schenefeld ist die Filiale schon seit mehr als einem Jahr Geschichte. Auch in Bergedorf/Lohbrügge gingen im Januar 2018 die Lichter aus.

Die Standorte in Altona, Harburg und Farmsen sind schon lange aufgegeben worden. Damit ist Medimax nur noch im Rahlstedt Center mit einem Markt vertreten.

Die Frage ist, wie lange noch? Denn nur eine Filiale in dem großen Hamburger Markt zu betreiben gilt unter Handelsexperten als eher unwirtschaftlich, denn die Werbekosten sind zu hoch.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de