Neu Wulmstorf, Logistikimmobilie hat neuen Eigentümer. Investor macht Kasse

Eine Lotgistikhalle in Neu WulmsorfEine Lager - und Logistikhalle in Neu Wulmstorf verkauft (c) _M7 Real Estate

Die Logistik wird immer bedeutender, die großen Strukturverschiebungen weg vom klassischen Einzelhandel hin zum E-Commerce oder die Umstrukturierungen in der Industrie schlagen sich in einem erhöhten Flächenbedarf, sprich Wachstum, nieder. Ein weiter Faktor im Hamburger Logistikmarkt ist die Entwicklung des Hamburger Hafens, die Containerschifffahrt hat die Corona-bedingte Talsohle verlassen und die Schiffe aus Ostasien Richtung Europa sind fast ausgelastet, ein bestimmender Faktor. Das wirkt sich auch positiv auf die Nachfrage nach Logistikimmobilien im Großraum Hamburg aus. Das Corona-Tief ist vorbei.

Ein guter Zeitpunkt dachte sich wohl die M7 Real Estate (M7), ein auf Multi-Let-Immobilien spezialisierter pan-europäische Investor und Asset Manager, und veräußerte eine Logistikimmobilie in Neu Wulmstorf bei Hamburg. Käufer ist Crossbay, eine paneuropäische Last-Mile-Logistikplattform.

Die Immobilie, die in der Gottlieb-Daimler-Straße 6 in Neu Wulmsdorf liegt ist ein 8.500 Quadratmeter großes Light-Industrial-Objekt mit Produktions- und Lagerflächen.

„Durch Investitionen in verschiedene Sanierungsmaßnahmen innerhalb der Liegenschaft haben wir das Objekt in den zurückliegenden Jahren deutlich aufgewertet. In Übereinstimmung mit dem Business-Plan des Fonds haben wir die aktuelle Liquidität auf dem Investmentmarkt genutzt, um das Objekt zu verkaufen und eine attraktive Rendite für die Anleger zu erzielen.“

So kommentiert Alyssa Huse, Managing Director bei M7 Real Estate Germany, den Verkauf des Objektes