OTTO schafft es zweimal unter die Top 10 Onlineshops in Deutschland

Frau mit LaptopOnline Shopping Symbolbild Photo by rawpixel on Unsplash

Für E-Commerce steht die Ampel auf Grün, während der klassische stationäre Handel weiter Marktanteile verliert. So wurden im letzten Jahr 59,2 Millarden Euro online nach Marktschätzung des Handelsverband Deutschland umgesetzt.

Auch im Corona-Jahr 2020 ist der Onlinehandel weiter im deutlichen Plus, dazu haben auch die Ladenschließungen und Hygieneauflagen beigetragen.

Die Hamburger OTTO Gruppe ist mit Otto auf Platz Zwei und Bonprix auf Platz gleich zweimal unter den Top 10. Deutlich ist aber das Übergewicht vom Branchenprimus Amazon. Die zweit – bis zehntplatzierten Onlinehändler schaffen zusammen nicht so viel Umsatz wie der Marktriese.

Infografik: Die Top 10 Online-Shops in Deutschland | Statista Mehr Infografiken finden Sie bei Statista

Über die Untersuchung

Das Hamburger Marktforschungsportal Statista begleitet die Entwicklung des E-Commerce-Marktes schon seit 2009. Im Oktober wird bereits zum 12. Mal zusammen mit dem EHI Retail Institut die Studie der “E-Commerce Markt Deutschland 2020“ veröffentlicht. Demnächst folgt vorab die Top 100 der Online-Shops in Deutschland. Weiterhin die Nummer 1 im Markt ist die deutsche Amazon-Seite* mit rund 10,5 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2019. Neu in den Top 10** ist Apple – der deutsche Online-Shop des Tech-Riesen erwirtschaftete rund 588 Millionen Euro.

* Der Gesamtumsatz Deutschland beträgt laut Geschäftsbericht rund 22,2 Milliarden Euro. Dieser inkludiert jedoch Service- und Subscription-Umsätze (AWS, Prime-Mitgliedschaften, audible.de etc.) sowie alle Exporte von amazon.de ins Ausland. Die Service-Umsätze, die Exporte sowie die Umsätze weiterer Amazon-Angebote wurden aus dem Deutschlandumsatz für www.amazon.de herausgerechnet. eBay ist nicht Teil des Rankings, weil das Unternehmen seinen Umsatz als reiner Marktplatz ausschließlich über Provisionen erwirtschaftet.

Print Friendly, PDF & Email