Warum der Kauf von Bitcoin jetzt eine hervorragende Idee ist

Symbolfoto Bitcoin MünzenSymbolfoto Bitcoin Münzen Photo by shutter_speed on Unsplash

Soll man jetzt in den Bitcoin einsteigen? Eine Überlegung fernab der aktuellen Marktentwicklung. Den langfristen Trend erkennen.

Wahrscheinlich haben Sie schon einmal das Sprichwort gehört, dass die einzige Konstante der Wandel ist. Vor drei Jahrzehnten war das Mobiltelefon diese Konstante. Doch das Internet löste es schließlich ab. Heute ist es offensichtlich, dass diese Technologien fast jeden Aspekt des menschlichen Lebens verändert haben. Diese Innovationen haben sogar die Art und Weise verändert, wie Menschen mit ihren Angehörigen interagieren. Aber nur wohlhabende Institutionen und Einzelpersonen haben in ihren Anfängen Geld mit diesen Innovationen verdient. Derzeit ist Bitcoin eine weitere Konstante. Er hat ebenfalls zum Aufkommen des dezentralen Finanzwesens geführt. Aber im Gegensatz zu seinen Vorgängern ermöglicht Bitcoin jedem, sich zu entfalten.

Die aktuellen Trends in der Kryptoindustrie zeigen, dass Bitcoin mehr für seine Nutzer bereithält, als es den Anschein hat. Wer heute Bitcoin kauft, könnte mehr davon profitieren als diejenigen, die in andere Vermögenswerte investieren. Hier ist, warum der Kauf von Bitcoin heute eine vielversprechende Idee ist.

Bitcoin-Adoptionsrate schafft die größte Investitionsgelegenheit

Zwischen 1990 und 2000 wuchs das Internet um 63 % pro Jahr. Damit war es die Technologie mit der schnellsten Verbreitungsrate in der Geschichte. Im Jahr 1997 hatte die Welt 140 Millionen Internetnutzer. Gegenwärtig ist die Zahl der Bitcoin-Nutzer fast genauso hoch wie die des Internets im Jahr 1997. Die Wachstumsrate beträgt jedoch 113 % pro Jahr, was einer Verdoppelung der Internetgeschwindigkeit entspricht. Experten sagen voraus, dass Bitcoin im Jahr 2024 über eine Milliarde Nutzer haben wird.

Bitcoin-Besitzer wollen ihre Token nicht verkaufen

Trotz der unklaren weltweiten Finanzaussichten, der Inflation, den Verwerfungen des Ukraine Krieges und des Wiederauftretens des COVID-19-Virus sind einige Investoren und Händler langfristig optimistisch. Auch wenn gerade der Bitcoin neben anderen Krypto-Währungen schwer unter Druck ist. Doch auch der Aktien und Anleihemarkt ist von teilweise drastischen Kursrückgängen geprägt. Entscheidend ist immer, zu welchem Kurs ein Anleger in den Markt geht. Der prozentuale Anteil von Unternehmen mit weniger als 10 $BTC stieg innerhalb von fünf Jahren von 5,1 % auf 13,8 %. Der Anteil der Unternehmen mit 100 bis 100k BTC sank im gleichen Zeitraum von 62,9 % auf 49,8 %.

Diese Statistiken zeigen, dass sich Kleinanleger an diesem beliebten Krypto-Asset beteiligen. Und das schwächt die Stärke der BTC-Wale. Wer auf als Anleger auf Trading setzt, der nutzt die aktuellen Kursbewegungen, egal in welche Richtung sie gehen. Allerdings Trading erfordert grundsätzlich einen viel höheren Zeitaufwand, denn man muss zeitnah die Kursentwicklung verfolgen und analysieren.

Bitcoin schafft gleiche Ausgangsbedingungen

Den alten Institutionen mag das nicht gefallen, genauso wie sie es mit dem Internet gemacht haben. Aber Bitcoin erlaubt es ihnen nicht, etwas zu sagen. In den 1990er Jahren konnte nur 1 % der Bevölkerung finanziell von diesem Spiel profitieren. Leider blieben Investoren, die den AML/KYC-Fragebogen nicht bestanden oder keine Akkreditierung hatten, auf der Strecke.

Aber anders als das Internet ist Bitcoin ein globales monetäres Netzwerk. Er stellt ein völlig neues Finanzsystem mit Überweisung, Wertaufbewahrung und Austausch dar. Einfach ausgedrückt, kann jeder einige seiner Vorteile nutzen.

Heute kann sich jeder bei einer digitalen Plattform wie Oil Profits anmelden, um Bitcoin zu kaufen und zu verkaufen. Darüber hinaus kann jeder einen Teil dieses virtuellen Vermögenswertes erwerben. Vielleicht können Sie auf dieses https://bitcode-prime.de klicken, um sich anzumelden und mit dem Handel dieses Kryptowertes zu beginnen.

Nichtsdestotrotz ebnet Bitcoin das Spielfeld und ermöglicht es den Nutzern, in den Handel und das Investieren einzusteigen.

Bitcoin ist ein Paradies

Es ist kein Geheimnis, dass Bitcoin als erste Kryptowährung mit goldähnlichen Wertaufbewahrungseigenschaften einen First-Mover-Vorteil hat. Daher genießt Bitcoin erhebliche Netzwerkeffekte und hat eine lebendige Gemeinschaft von Minern, Nutzern, Entwicklern, Verwahrern und Börsen.

Derzeit kann jeder Bitcoin forken oder kopieren, da es sich um ein Open-Source-Projekt handelt. Aber selbst, nachdem es im Laufe der Jahre mehrfach geforkt wurde, ist Bitcoin eine dominierende Kryptowährung geblieben. Er hat die größte Liquidität und Marktkapitalisierung.

Fazit

Bitcoin ist zweifellos eine Innovation, die die Welt, insbesondere die Finanzlandschaft, verändern wird. Diese virtuelle Währung schafft gleiche Wettbewerbsbedingungen und ermöglicht es jedem, der über einen Computer oder ein Smartphone verfügt, auf das Internet zuzugreifen und mit dem Handel oder der Investition in Bitcoin zu beginnen. Wenn Sie sofort mit dem Bitcoin-Handel beginnen, können Sie beim Verkauf Ihrer Token in der Zukunft beträchtliche Renditen erzielen. Nehmen Sie sich dennoch etwas Zeit, um zu lernen, wie diese virtuelle Währung funktioniert, damit Sie die Rendite Ihrer Investition maximieren können.

Print Friendly, PDF & Email