Warum sich Hamburg als Unternehmensstandort besonders eignet

Docklandhaus direkt an der ElbeDas Dockland Haus an der Elbe © ganz-hamburg.de

Hamburg erfreut sich bei seinen Einwohnern und Gästen gleichermaßen höchster Beliebtheit.

Das nicht ohne Grund. Schließlich hat die Millionenmetropole an der Elbe eine Menge zu bieten. Vielfältige kulturelle Möglichkeiten, Orte zum Entspannen und jede Menge Freizeitangebote unterschiedlichster Art sind triftige Gründe, sich in Hamburg niederzulassen oder der Stadt zumindest mal einen Besuch abzustatten.

Doch nicht nur aus privaten Gesichtspunkten schafft es die Stadt immer wieder an die Spitze der Rankings, was die beliebtesten deutschen Städte anbetrifft. Auch Unternehmen wissen den Standort Hamburg schon seit langer Zeit zu schätzen. Was genau sind aber eigentlich die Gründe dafür, dass es immer wieder so viele unterschiedlicher Firmen in die Hansestadt zieht? Wir haben uns auf Spurensuche begeben. 

Elbphi von der Hafencity aus gesehen
Die HafenCity ist in Hamburg als Standort sehr begehrt © ganz-hamburg.de

Das Image

Wer sich mit seinem Unternehmen in Hamburg niederlässt, profitiert neben den besonderen logistischen und infrastrukturellen Gegebenheiten auch in hohem Maße vom Image der Stadt als weltoffene und multikulturelle Metropole. Insbesondere Unternehmer und Mitarbeiter in kreativen Branchen wie der Architektur oder auch in Ingenieurberufen fühlen sich vom Flair der Stadt in besonderem Maße inspiriert. Mit der HafenCity hat die Stadt ein eimaliges Wohn- und Arbeitsquartier neu geschaffen.

Hinzu kommt die Tatsache, dass Hamburg eine besonders mondäne Atmosphäre versprüht, da die Stadt als Metropole des Wohlstands gilt. Und diese Einschätzung kommt nicht von ungefähr. Schließlich liegt die Standortqualität der Hafenstadt tatsächlich weit über jener der meisten anderen Städte hierzulande.

Das Hochwasserbassin in Hammerbrook mit Hausbooten
Wohnen und Arbeiten auf dem Wasser in Hammerbrook – das Hochwasserbassin beim Berliner Bogen © ganz-hamburg.de

Erschwerend kommt in diesem Kontext hinzu, dass sowohl die Kaufkraft als auch das BIP und die Steuerkraft pro Einwohner erheblich über dem Bundesdurchschnitt anzusiedeln sind. Dieser Wohlstand hat jedoch auch Schattenseiten und so liegen die Immobilienpreise ebenfalls vergleichsweise hoch. Wer sich auf die Suche nach entsprechenden Gewerbeflächen begibt, wird schnell feststellen, dass dafür in aller Regel mehr als 25 Euro pro Quadratmeter fällig werden.

Ein Unternehmenssitz in Hamburg gilt daher nicht zuletzt auch als eine Art Statussymbol; schließlich setzen die Mieten ein gewisses Einkommen voraus. Daher eignet sich Hamburg als Firmenstandort eher für bereits gefestigte Unternehmen. Aber ist auch ein sehr interessanter Standort für Start ups. Eng finanzierte Start ups mit oftmals sehr schwankenden Einnahmen am Anfang sollten sich daher zunächst besser in weniger kostenintensive Stadtteilen wie Wilhelmsburg, Rothenburgsort, Billbrook oder Billstedt ein Büro suchen. Hier sind Gewerberäume deutlich preiswerter.

Airport Hamburg
Vorfeld Hamburg Airport Foto: Michael Penner/Hamburg Airport

Die Infrastruktur

Zunächst einmal sind es die besonderen infrastrukturellen Gegebenheiten, die Hamburg für Unternehmen so attraktiv machen. So hat die Stadt einen großen Flughafen mit internationalem Flugverkehr in petto. Hinzu kommt, dass Hamburg mit seinem berühmten Hafen eine ausgezeichnete Anbindung per Schiff bietet. Auch mit dem Auto und dem Zug kann die Hansestadt bequem erreicht werden. All diese Faktoren machen Hamburg zu einem internationalen Knotenpunkt für Firmen aller Art.

Unternehmer haben dadurch eine bessere Möglichkeit, sich beispielsweise mit internationalen Geschäftspartnern zu Gesprächen zu treffen als in den meisten anderen deutschen Städten. Die Tatsache, dass Hamburg als Schmelztiegel für nationale und internationale Geschäftsbeziehungen fungiert, wird zudem auch dadurch untermauert, dass sich jedem, der einen Seminarraum in Hamburg mieten möchte, eine Vielzahl unterschiedlicher Angebote in allen erdenklichen Preisklassen bieten. Die nahezu perfekte Anbindungssituation machen sich zudem vor allem Unternehmen zu Nutze, die im Außenhandel tätig sind. 

Glänzende Perspektive beim Wachstum

Wer sich als Unternehmer einen Standort aussucht, ist jedoch nicht nur auf die oben genannten Faktoren bedacht. Auch die Zukunftsperspektiven fließen als eines der entscheidenden Kriterien in die Entscheidungsfindung ein. Schließlich möchte jeder Firmeninhaber ja nicht nur kurzfristig vom Unternehmensstandort profitieren, sondern richtet sein Konzept in aller Regel auf langfristige Konkurrenzfähigkeit der jeweiligen Stadt aus.

Auch in diesem Punkt braucht sich Hamburg jedoch keinesfalls zu verstecken. Ganz im Gegenteil; die Metropolregion gehört zu den wettbewerbsfähigsten Standorten in ganz Europa und ein Ende ist nicht in Sicht. Dafür sorgt eine ganze Reihe in diesem Kontext relevante Faktoren, zu denen u.a. folgende gehören:

  • Große Anzahl qualifizierter Fachkräfte
  • Große Anzahl innovativer Unternehmen
  • Große Anzahl renommierter Forschungsinstitute
  • Hohe Lebensqualität
  • Ausgezeichnete Infrastruktur

Darüber hinaus ist die Stadt Hamburg hinsichtlich des Bruttoinlandsproduktes regelmäßig auf den vorderen Plätzen zu finden. So erwirtschaftete die Region beispielsweise im Jahr 2018 in diesem Kontext mehr als 220 Milliarden Euro. All das sind im Einzelnen, aber vor allem in Summe, deutliche Indikatoren für eine wirtschaftlich glänzende Zukunft der Hansestadt.

Auch für Gründer interessant

Trotz der vergleichsweise teuren Gewerbeflächen ist Hamburg mittlerweile auch für Gründer zu einem äußerst beliebten Terrain avanciert, da hier das eigene Netzwerk relativ unkompliziert ausgebaut werden kann. Schließlich wimmelt es in Hamburg geradezu vor innovativen Unternehmen aus der Medienbranche. Hamburger Start ups zeichnen sich durch eine hohe Marktnähe aus und werden schnell wirtschaftlich.

Zudem sind in der Stadt an der Elbe auch jede Menge Unternehmer ansässig, die stets auf der Suche nach vielversprechenden Startups sind, um sich mit streckenweise üppigen Investitionen daran zu beteiligen. Wer also auf der Suche nach zahlungskräftigen Geldgebern ist, profitiert ebenfalls vom Wirtschaftsstandort Hamburg. 

Fazit

Die Metropolregion Hamburg im Allgemeinen und die Stadt im Besonderen eignen sich also aus vielerlei Gründen als zukunftsträchtiger Unternehmensstandort, da hier viele Fäden aus unterschiedlichen Bereichen zusammenlaufen und sich einem Unternehmen dadurch mannigfaltige Möglichkeiten bieten, die eigene Idee zu forcieren und entsprechend voranzutreiben. Nicht umsonst haben sich in der Hansestadt zahlreichen Big Player aus allen erdenklichen Branchen angesiedelt, die wiederum viele Arbeitsplätze schaffen und das Konjunkturrad am Laufen halten. 

Print Friendly, PDF & Email