Wenn’s um Möbel im Web geht, lässt Otto IKEA ganz alt aussehen

Grafik Marktanteile im OnlineMöbelhandelE-Commerce Marktanteile Möbelhandel Grafik: Statista

Es liegt nicht nur an der Corona-Pandemie. Die Deutschen sind wahre Einrichtungs- und Möbelfans und das ist ihnen mit rund 34,5 Mrd. Euro sehr viel wert. Der Möbelmarkt verteilt sich wie folgt:

  • Küchen und Küchenmöbel ca. 26%
  • Sitz- und Polstermöbel ca. 22%
  • Schlafzimmermöbel ca. 13%
  • Wohnzimmermöbel ca. 11%
  • sonstige Möbel ca. 28%

Im letzten Jahr hat die Pandemie dem Online-Möbelhandel noch einen weiteren kräftigen Schub gegeben. Der Online-Umsatzanteil liegt geschätzt bei um die 15% , das sind rund 5 Mrd. Euro Marktvolumen in 2020.

Marktführer ist laut Statista Digital Market Outlook  und einer Schätzung der eCommerceDB.com OTTO aus Hamburg. Die Hamburger haben im letzten Jahr Möbel und Haushaltswaren im Wert von rund 1,5 Milliarde Euro verkauft. Der Möbelgigant IKEA schafft nur rund 40% des Umsatzes von OTTO und steht weit abgeschlagen auf der Siegertreppe auf Platz zwei. Interessant auch der schwache Marktanteil des Großmöbels LutzXXL: Platz 8 hinter einem Anbieter wie LIDL zeigt, dass zwar viel Geld in die Filialexpansion, aber scheinbar eher weniger in E-Commerce gesteckt wurde.

Print Friendly, PDF & Email