Wie wird eine Bitcoin-Investition profitabel?

Gelber Kafferbecher mit Aufschrift Bitcoin Millionaire und Bitcoin LogoBitcoin Kaffeebecher Foto von Alesia Kozik von Pexels

Seit Jahren steigt die Nachfrage und damit auch der Kurs der Bitcoin. Wobei, es gibt immer wieder Phasen eines deutlichen Abschwungs. Früher war die Verwendung von Bitcoin beschränkt, aber heute wird er zunehmend akzeptiert. Man kann damit Casionspiele spielen und Waren und andere Dienstleistungen kaufen. Außerdem hat sich der Bitcoin als Anlageinstrument etabliert. Wer frühzeitig eingestiegen ist und nervenstark war, kann sich über eine sehr hohe Rendite freuen. Ohne Frage, Geldanlagen in den Bitcoin oder eine andere Krypto-Währung sind eine interessante Investitionsmöglichkeit.

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Geldanlage in eine Krypto-Währung wie den Bitcoin. Die klassische Methode ist das Mining, also das schürfen von Bitcoins. Allerdings, dann sollten sie einiges von IT-Technik verstehen und vor allem brauchen sie als ‘Rohstoff’ preiswerten Strom. Weiterhin können sie Bitcoin erwerben, mit dem Bitcoin traden oder faucet Websites nutzen.

Wie bei jedem Investment gilt, bevor man handelt baut man Wissen auf und informiert sich. Ein gemeinsamer Nenner den alle erfolgreichen Investoren haben: Sie haben großes Marktwissen und kennen die Mechaniken. Deshalb, diese Zeit sollte jeder ernsthafte Geldanleger investieren.

Wenn sie eine zuverlässige Bitcoin Handelsplattform suchen, dann sollten Sie das hier ohne jede Hektik betrachten. Entscheidend neben der Seriosität ist immer die Geschwindigkeit, die eine Handelsplattform bietet, denn die Kurse von Krypto-Währungen sind volatil und hohe Kursausschläge sind charakteristisch. Darauf müssen Anleger schnell reagieren können und in Panik zu geraten.

Keine Behörde oder Bank hat Einfluß

Mit dem Bitcoin ist erstmals eine staats- und Banken-freie Währung geschaffen worden. Der Kurs kann nicht zentral manipuliert werden. Als digitale Währung ist der Bitcoin rein virtuell. Es gibt also keine Münzen und Banknoten. Abbildungen sind rein fiktiv und dienen nur der Illustration. Direkt können Bitcoins nur schwer besteuert werden. Denn ein Finanzamt kann bei keiner Bank Kontoinformationen einholen.

Schnell und erschwinglich

Zahlungen in einer Krypto-Währung können schnell und in ganz kurzer Zeit unabhängig vom Zielort und der Geldsumme abgewickelt werden. Auch wenn Zahlungen innerhalb Deutschlands und eingeschränkt in der EU über Banken auch schnell gehen. Weltweite Geldüberweisungen dauern lange und die Gebühren sind oftmals sehr hoch. Zumal im Ausland gibt es nicht wenige unseriöse Geldinstitute.

Minimale Betrugsrisiken und Unbestimmtheit

Bis jetzt ist es noch keinem Hacker gelungen den Bitcoin zu hacken. Die Blockchain-Technologie ist sehr sicher und es gibt keine zentralen Rechner, die ein Hacker angreifen kann. Schon wer als einzelner User ganz normale IT-Secrurity Maßnahmen, wie komplexe Passwords, trifft, ist sehr sicher. Weiterhin ist Identiät eines Bitcoin Verwendes nur recht aufwendig zu ermitteln.

Natürlich ist auch die Blockchain-Technologie gegen groben Leichtsinn gesichert. Aber, Sie gehören doch ganz sicher nicht zu den Menschen, die nie die Haustür absperren und ein Bündel 100 Euro Banknoten auf dem Tisch zurücklassen, und in den Urlaub fahren, oder ihr teures neues E-Bike am Bahnhof unabgeschlossen stehen lassen?

Gute Zugänglichkeit und Liquidität

Kryptowährungen wie der Bitcoin kennen keine Einschränkungen. Sie können so viele Transaktionen durchführen wie sie es wollen. Ein weiterer Vorteil ist, auch Menschen die kein Bankkonto haben können den Bitcoin nutzen. Das macht den Bitcoin gerade auch in Entwicklungsländern, die selten flächendeckende und leistungsfähige Banksysteme haben, sehr populär.

Bitcoin-Zahlungen sind mobil.

Wie bei vielen Online-Zahlungssystemen können die Nutzer dieser Währung ihre Münzen überall dort bezahlen, wo sie einen Internetzugang haben. Das bedeutet einfach, dass die Käufer nicht zu einer Bank oder einem Geschäft gehen müssen, um ein Produkt zu kaufen. Wenn Sie ein Neuling sind, müssen Sie verstehen, dass es nicht nötig ist, zu einer Bank oder einem Finanzinstitut zu gehen, um Waren oder Dienstleistungen zu kaufen. Tatsächlich sind Bitcoin-Zahlungen mobil, und das bedeutet, dass Sie Zahlungen über Ihr Mobiltelefon vornehmen können, wo immer Sie sind.

Das endgültige Urteil

Mit dem Bitcoin wurde das erste Zahlungsmittel ohne staatlichen Einfluss geschaffen. Die Blockchain-Technologie macht alles Zahlungs- und Transaktionsvorgänge sehr sicher. Der Kurs dieser Kryptowährung ergibt sich aus Angebot- und Nachfrage. Gerade weil in vielen Ländern das Bankensystem sehr schlecht ist oder die Regierung die Geldmenge und Zinshöhe manipuliert, gibt es eine konstante Nachfage nach einer sicheren Währung. Das ist keine Gewinngarantie, jedoch eine gute Basis für eine Investitionsentscheidung. Das Timing spielt im Bitcoin Handel eine sehr große Rolle, denn die Kurse sind volatil. Darauf muss jeder Anleger achten.

Bitte beachten Sie unseren Disclaimer zu Finanz-, Geldanlage- und Investment-Artikel und Informationen.

Print Friendly, PDF & Email