Holländischer Matjes wieder in Hamburg angekommen!

Matjes Saison-Eröffnung 2017Das erste Fass Holländischer Matjes 2017 ist in Hamburg angekommen Crew Mitglied, Gerbrand Voerman (Vorsitzender des niederländischen Hering-Großhandelsvereins), Crew Mitglied, Yasmina Filali (Schirmherrin der Matjes-Saisoneröffnung) (C) Andreas Costanzo

Das erste holländische Matjes-Fass wurde von der Matjes-Queen Yasmina Filali in Empfang genommen

von Angelika Fischer
Ab sofort können alle Matjes-Fans in Hamburg wieder die Fischtheken stürmen, denn nun ist er endlich im Einzelhandel erhältlich: der erste Holländische Matjes der Saison 2017!

Die offizielle  Begrüßung des neuen Matjes erfolgte pünktlich am 13. Juni im pittoresken Museumshafen Oevelgönne. In diesem Jahr übernahm Schauspielerin  Yasmina Filali die offizielle Schirmherrschaft. Wie sie erläuterte, stammt ihre Mutter aus Marokko und ihr Vater aus Ostfriesland.

„Als geborene Hamburgerin habe ich durch meinen ostfriesischen Papa den Matjes von Kindesbeinen an kennen und lieben gelernt“, outete sich die sympathische Schauspielerin sozusagen als eine „geborene“ Matjes-Liebhaberin.

Als ihre erste offizielle Amtshandlung wartete auf sie der feierliche  Empfang des ersten Matjesfässchen aus Holland, das sie zusammen mit Gerbrand Voerman, Vorsitzender des niederländischen Herings-Großhandelsvereins, an Bord des historischen Finkenwerder Fischkutters „Präsident Freiherr von Maltzahn“ in Empfang nahm. Gemeinsam mit Peer Gent vom Kinder-Hospiz Sternenbrücke durfte sie sich außerdem über eine großzügige Spende von den Matjes-Produzenten aus Holland zugunsten des Hospizes in Höhe von 11.111 Euro freuen. „Für  die tägliche Arbeit mit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen ist das Kinder-Hospiz Sternenbrücke auf Spenden angewiesen. Wir freuen uns sehr über diese finanzielle Unterstützung durch den Holländischen Matjes“, bedankten sich Yasmina Filali und Peer Gent.   

Jungfräuliche Heringe

Das Wort „Matjes“ stammt aus dem Holländischen und ähnelt dem Wort „Meisje“, was auf deutsch „junges Mädchen“ heißt. Es verweist darauf, dass die zu Matjes verarbeiteten Heringe noch nicht geschlechtsreif sind, also weder Rogen noch Milch besitzen. Bis zum Zeitpunkt des Fangs Ende Mai  hatten sich die „jungfräulichen“ Heringe mindestens 16 Prozent Fett angefuttert, sind somit also das genaue Gegenteil von „Mager-Models“…!

In traditionellen formschönen Holzfässern kamen die ersten Matjes jetzt als  „Hollandse Nieuwe“ in Deutschland an. „Der holländische Matjes unterscheidet sich von anderen durch die besondere Art der Verarbeitung: Er wird auf traditionelle Weise gekehlt und anschließend in Salzlake eingelegt“,  so Gerbrand Voerman. „Seine Reifung wird durch körpereigene Enzyme verursacht, die sich in der Bauchspeicheldrüse befinden.“ 

Matjes Saison-Eröffnung 2017

Hamburger Sternekoch Thomas Martin mit seinen neuen Matjes-Kreationen und zwei Meisjes (C) Andreas Costanzo

Lekker Matjes

Für den kulinarischen Part bei der Eröffnungsfeier zeichnete Sterne-Koch Thomas Martin aus dem Hotel und Restaurant Louis C. Jacob an der Elbchaussee verantwortlich. „Die Qualität des Jahrgangs 2017 ist einfach top“, so das positive Urteil des Fachmanns. „Wir können uns auf eine super Saison der zarten Filets mit dem unverkennbaren  rosafarbenen Fleisch freuen.“ Im Gepäck hatte der hochdekorierte Sternekoch denn auch gleich drei leckere Matjes-Kreationen, deren Rezepte wir unseren Lesern nicht vorenthalten möchten: erstens  ein kaltes Gurkensüppchen mit Matjes-Tatar, zweitens Matjesfilets mit Himbeer-Honigmarinade und Rettichsalat und drittens Matjes mit Kartoffel-Liebstöckelsalat und French Dressing. (Fotos und Rezepte anliegend)

Und was sagte Matjes-Queen Yasmina Filali nach der ersten Verkostung? „Als Hamburgerin gehört für mich Matjes einfach zu den Hauptnahrungsmitteln. Besser kann ein Fischhappen nicht schmecken!“

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial