Bald neu in der Hafencity – das Restaurant Bootshaus startet

Tristan MißnerTristan Mißner startet in der HafenCity mit dem Bootshaus Foto: T.M.

Mit dem Restaurant Bootshaus startet ein spannendes Grill&Bar Konzept am Vasco-da-Gama Platz 

Die Zeit, als die HafenCity nur eine Wüstenei aus Kontorhäusern und Luxus-Appartements, garniert mit vielen Baustellen war, ist zum Glück vorbei. Mittlerweile sind die meisten Gebäude fertiggestellt. Der Überseeboulevard wird immer mehr eine frequentierte Meile und die Zahl der leer stehenden Läden nimmt rapide ab. So entsteht Stück für Stück urbanes Leben. 

Unweit der Elbphilharmonie startet als neues Konzept das Restaurant Bootshaus direkt an Elbe am Vasco-da-Gama Platz am Dalmannkai. Noch haben die Handwerker in den Räumen das sagen. Tristan Mißner, der das Bootshaus als Bar&Grill konzipiert hat und leiten wird, startet dann mit einem ganz eigenen und eigenständigen Konzept. Natürlich kann man Kochen, Essen & Trinken nicht neu erfinden. Gastlichkeit steht für Tristan Mißners und seinem Team ganz weit vorn. Das Bootshaus soll ein echter Treffpunkt in der HafenCity werden. Die Eröffnung plant er für Freitag, den 24. November.

Für mich ist der Service am Gast, die kleinen und großen Aufmerksamkeiten das Entscheidende. Sind wir einmal ehrlich, wir alle möchten einkehren und wirklich das Gefühl haben, das man zu Gast sind. Dass man als neuer Gast willkommen ist oder das wenn man bereits ein paarmal da war, dann möchte man wiedererkannt werden. So baut sich Bindung auf und ein Gast fühlt sich wohl, so Tristan Mißner. „Es sind kleinen Details, wenn ein Gast vielleicht nicht weiß, welchen Wein er nehmen soll, dann bieten wir ihm drei Gläser zum probieren ein. So würde man es doch auch zu Hause mit Gästen machen.”

Teilweise braucht man noch etwas Fantasie um sich das Bootshaus vorzustellen. Das Bootshaus wird in zwei Räume aufgeteilt sein. Auf der Elbseite betritt man das Bootshaus. Hier wird der Gast von einer klassischen Bar empfangen. Aus den raumhohen Fenstern schweift der Blick über die Elbe, Hafenanlagen und Schiffe. Ideal für ein Sundowner oder einem After Work Drink mit Kollegen oder Freunden. Der zweiten Raum ist geprägt von einer Decke in Wellenform und hier findet sich die offene Küche. „Der Gast soll sehen was wir kochen.

Das das Bootshaus-Konzept Erfolgsgene hat, zeigt die Beliebtheit des Bootshauses im mehrfach ausgezeichneten und prämierten Weissenhaus Grand Village Resort & Spa von Jan Henric Buettner.

Die Karte wird an der klassischen Bar&Grill-Küche ausrichten. Wer ein Steak bestellt hat übrigens die Auswahl unter sieben unterschiedlichen Steakmessern. Eine nette sympathische Kleinigkeit Ganz unhanseatisch (trotzdem sehr gut) wird Augustiner, wenn nicht Cocktails gemixt werden, am Hahn sein. Die Weinkarte wird später gut 100 Positionen umfassen. 

Tristan Mißner wird mit einem Soft Opening unspektakulär starten, denn die neue Mannschaft muss zusammen wachsen und das geht nie über Nacht. Bewiesen hat er sein Talent für dieses Metier innerhalb der Ritz-Carlton-Gruppe lange Jahre als Restaurantleiter des mehrfach prämierten Dstrikt Steakhouse in Wien dessen Erfolgsvater er ist. 

Restaurant Bootshaus

Vasco-da-Gama Platz, 20457 Hamburg HafenCity

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial