wineBANK Hamburg – Wein-Lager und Genuss-Tempel am Dammtor

Weintresore der wineBANK HamburgwineBank Hamburg Tresore Foto: Robin Lösch für wineBank

Die wineBANK Hamburg fährt klimatisch und konzeptionell zweigleisig

von Angelika Fischer
Die wineBANK Hamburg im Souterrain der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz ist zunächst einmal ein Private Members Club. Mitglieder haben mit ihrer Membercard rund um die Uhr Zugang in den Loungebereich sowie in die Zigarrenlounge und besitzen ein eigenes, vergittertes, abschließbares Weinfach zum Lagern ihrer edlen Tropfen. Insgesamt beherbergt die wineBANK 22 Tresore sowie 240 Weinfächer unterschiedlicher Größe. Die gesamte Lagerkapazität bewegt sich bei rund 24.000 Flaschen. 

Stilvolle Räumlichkeiten 

„Die Weine lagen hier im klimatisierten Keller bei optimalen Temperaturen und sind zudem versichert“, erläutert Johannes Leusch, Geschäftsführer der wineBANK Hamburg. „Jeder Wine Banker kann pro Mitgliedskarte sechs Personen als seine Gäste mitbringen. Außerdem finden regelmäßig Tastings und exklusive Events statt.“ Die stilvollen Räumlichkeiten der wineBANK im Keller dieses prachtvollen, von 1883 bis 1887 im Stil der Gründerzeit errichteten Gebäudes können für kleine und große Gruppen bis zu 250 Personen gemietet werden. Ein Private Room steht für bis zu zwölf Personen zur Verfügung. Die Mitgliedschaft kostet je nach Fachgröße ab 99 Euro pro Monat und ermöglicht den Zugang rund um die Uhr.

„Neben der optimalen Weinlagerung steht in der Wein Bank, so wie in jedem anderen Social Club auch, vor allem der Community-Gedanke im Vordergrund“, so Leusch. „Die meisten unserer Mitglieder sind echte Weinliebhaber. Sie schätzen und nutzen die Möglichkeit, die wir bieten: nämlich ihre edlen Tropfen hier vor Ort mit Freunden und Geschäftspartnern von Wochentagen und Uhrzeiten unabhängig jederzeit im stilvollen Rahmen verkosten zu können.“

WineBank Hamburg

Johannes und Anna Leusch Foto: Robin Lösch für wineBank

Offen für jeden Gast

Darüber hinaus ist in der wineBANK jeder Gast willkommen, egal, ob er lediglich ein Glas Wein verkosten oder ausgiebig speisen und sich den dazu passenden Tropfen aus den rund 700 Positionen auf der Weinkarte aussuchen möchte. Für Nichtmitglieder hat die beeindruckende Location montags bis samstags von 17.00 bis 23.00 Uhr geöffnet.

Dabei ist der rund 600 Quadratmeter große Raum durch gläserne Trennwände in zwei Bereiche geteilt: die öffentlich zugängliche Lounge im Inneren sowie den Bereich der Tresore und Schließfächer außer herum. Obwohl alles offen einsehbar ist, ermöglicht diese Trennung zwei unterschiedliche Klimazonen in der wineBANK: außen herum kühl und mit höherer Luftfeuchtigkeit für den Wein, innen warm und gemütlich für die Gäste.

Neben einer breiten Auswahl an Schinken- und Käsespezialitäten sowie köstlichen Flammkuchen, wählen die Gäste der wineBANK aus der Speisekarte des schräg gegenüber liegenden Restaurants „Tarantella“, mit dem die wineBANK gastronomisch kooperiert.

„Die wineBANK bietet den perfekten Rahmen für Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen inklusive frei hinzu buchbarem Catering, Deejay und Raucherlounge“, sagt Geschäftsführer Johannes Leusch. „Durch unser doppelgleisiges Konzept bieten wir sowohl Mitgliedern als auch Nichtmitgliedern einen stilvollen Rahmen für Feiern und Veranstaltungen unterschiedlicher Größe im historischen Ambiente des denkmalgeschützten Gebäudes der Alten Oberpostdirektion am Stephansplatz.“

Franchisekonzept aus dem Rheingau

Das wineBANK-Konzept wurde vor zirka zehn Jahren von Winzer Christian Ress, in fünfter Generation Miteigentümer des VDP-Weingutes Balthasar Ress im Rheingau, entwickelt  In 2009 eröffnete Ress die weltweit erste wineBANK im Gewölbekeller des Gutshauses Ress in Hattenheim.

Mit drei weiteren Partnern gründete er in 2014 ein Franchise-Unternehmen mit dem Ziel, das Konzept in die Welt zu tragen. Außer der „Keimzelle“ im Rheingau gibt es mittlerweile Standorte in Basel, Frankfurt, Köln, Mainz, Wachenheim/Pfalz, Hamburg, Wien, Saas Fee, London und Palma de Mallorca. Noch in 2018 soll der Sprung in die USA erfolgen mit Standorten in Washington sowie in Austin/Texas.                                                                                                                        T

Wine Bank Hamburg

Stephansplatz 3, 20354 Hamburg Dammtor
Telefon 040/357 16 230 –  www.winebank.de/hamburg

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial