Der Norden kocht auf der INTERNORGA auf und gewinnt im Wettbewerb

Next Chef Award 2018 auf der INTERNORGANext Chef Award 2018 Foto: Ulrich Perrey

Ganz toll: Preisgekrönte Nachwuchstalente aus Hamburg und Bad Schwartau räumen auf der INTERNORGA ab

Am vorletzten Messetag der INTERNORGA 2018 wurde es noch einmal richtig spannend, stand sie doch ganz im Zeichen großer Wettbewerbe. Der Next Chef Award und der deutsche Vorentscheid für die Pizza-Weltmeisterschaft gingen in die finale Runde.

Es waren Talent, Motivation und Zielstrebigkeit gefragt. Marianus von Hörsten (Chef de Partie im Tabula Rasa in Hamburg) hat sich erfolgreich zum Next Chef 2018 gekocht. Zur Pizza-Weltmeisterschaft nach Parma in Italien fährt Nicola Diana aus Bad Schwartau, der sich den Titel „Bester Pizzabäcker Deutschlands“ sicherte.

Beim Next Chef Award kochen 18 talentierte Jungköche auf der INTERNORGA. Qualifiziert hatten sich zuvor Talente aus allen gastronomischen Bereichen. Der gemeinsam mit Johann Lafer initiierte Wettbewerb hat nicht nur Showcharakter, sondern ist eine Bühne für die aktive Nachwuchsförderung der Branche. 

Next Chef Award 2018

Next Chef Award 2018 – Taube, Petersilienwurzel, Kichererbsen und Sauce Mignonette Foto: Hamburg Messe und Congress / Ulrich Perrey

Next Chef Award Sieger 2018 geht auf Gourmetreise durch drei Länder

Kochwettbewerbe haben es in sich, da wird nicht in „Abgeschiedenheit“ einer Küche gekocht. Da schaut ein Fachpublikums und die hochkarätige Jury den Köchen auf die Finger. Zum guten Handwerk braucht es da auch ein belastbares Nervenkostüm. 

Die Aufgabe für die Finalteilnehmer bestand darin, ein von Johann Lafer eigens kreiertes Gericht allein durch den Geschmack und den optischen Eindruck nachzukochen. 

„Ich bin froh, dass ich den Wettbewerb moderiere und nicht in der Jury sitze, denn die Gerichte der Finalisten waren alle auf Spitzenniveau. Die Aufgabenstellung war nicht leicht, denn gerade Taube ist hierzulande eher selten auf dem Speiseplan zu finden. Am Ende hat Marianus von Hörsten mit Können überzeugt. Seine Kreation war einfach auf den Punkt und ich freue mich, den weiteren Werdegang dieses jungen Talents zu verfolgen“, bestätigt Johann Lafer.

Ein Rezept ist das eine, dass andere ist es aus dem Stand ein gutes Ergebnis zu erzielen. Das erfordert ein ganz solides Kochhandwerk, Flexibilität und Offenheit. Für diese Herausforderung wählte der Starkoch ein Gericht mit den Zutaten Taube, Petersilienwurzel, Kichererbsen und Sauce Mignonette.

„Die Teilnahme am Next Chef Award war eine tolle Erfahrung. Nie hätte ich gedacht, dass ich Next Chef 2018 werde, denn die Konkurrenz war wirklich stark und die Aufgabe im Finale eine echte Herausforderung. Ich freue mich, dass ich es tatsächlich geschafft habe“, sagt der 26-Jährige Hamburger Marianus von Hörsten.

 

Zehn Sterne am Tisch

In der Jury sass ein kleiner feiner Sternenhimmel u.a. mit den Hamburger Zwei-Sterne-Köchen Karlheinz Hauser (Gourmetrestaurant Seven Seas), Christoph Rüffer (Fairmont Hotel Vier Jahreszeiten), Thomas Martin (Louis C. Jacob) und Johannes King vom Söl’ring Hof Rantum auf Sylt. 

Als nächstes ist Kofferpacken angesagt. Die einzigartige Siegerprämie führt den Next Chef 2018 durch die Spitzenrestaurants von Frankreich über Italien wieder zurück nach Deutschland in die Hauptstadt Berlin. Empfangen wird Marianus von Hörsten von echten Koch-Koryphäen, darunter der drei-Sterne-Koch Georges Blanc, Kochprofi Annie Féolde sowie Spitzenkoch Tim Raue. 

bester Pizzabäcker Deutschlands

Nicola Diana aus BAd Schwartau ist bester Pizzabäcker Deutschlands Foto: Hamburg Messe und Congress / Hartmut Zielkech

Pizza – Pizza: Deutschlands bester Pizzabäcker kommt aus Bad Schwartau

Pizza ist schon lange ein Deutsches Leib- und Magengericht. Beim deutschen Vorentscheid der Pizza-Weltmeisterschaft machten 24 Teilnehmern teil. Der 32-jährige Nicola Diana sicherte sich den Titel „Bester Pizzabäcker Deutschlands“ mit einer klassisch modernen Kreation mit Pesto Genovese, Burrata, Mortadella, Pistazien und Parmesansplittern.

Gemeinsam mit dem Zweit- und Drittplatzierten tritt der Bad Schwartauer vom 9. bis 11. April 2018 beim Finale der Pizza-Weltmeisterschaft im italienischen Parma an. Dort treffen sie auf die Sieger der weiteren internationalen Vorentscheide in Marseille, Melbourne, Moskau oder auch in oder auch in Schanghai.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial