Die ultimativen Hamburger Kochboxen, denn lokal bestellen ist gut

Mood Foto von Chris' KochtüteChris' Kochtüte Mood Aufnahme © Chris' Kochtüte

Was essen wir heute? Die Antwort lecker und Kochboxen machen es möglich. Selbst Koch Rookies gelingen so im Handumdrehen leckere Menüs.

Auch in Hamburg ist mit zwei Jahren Corona-Pandemie vieles ganz anders geworden. Statt unsere Mittagspause in einer Cafeteria, Bistro oder in einem Imbiss zu verbringen, arbeiten wir Remote vom Home Office aus und gehen in die Küche. Doch nicht jeder hat Lust ständig im Supermarkt zu Shoppen. Viele sind auch Koch-Rookies, denen gerade mal ein Spiegelei geling. Aber will man sich nur von Fertiggerichten und Tiefkühl-Pizzen ernähren? Viele Hamburger sagen dazu Nein Danke und bestellen als Alternative Kochboxen.

Der Markt der Kochboxen entwickelt sich dynamisch und ist heiß umkämpft. Die Corana-Pandemie hat sich als kräftiger Booster für die Branche erwiesen. Marktanteile und Umsätze können nur geschätzt werden, doch beherrscht wird der Markt von internationalen und nationalen Start ups wie u.a. HelloFresh, Dinnerly, Marley Spoon oder mycookingbox, die zumeist in Berlin ihren Sitz haben. Je nach Organisation werden die Auslieferungen dabei von zentralen oder dezentralen Lagern ausgeführt. Zentrallager für Lebensmittel heißt, dass im Falle von Hamburg schnell ein paar hundert Kilometer Lieferweg entstehen. Das schlägt sich auch in den Kosten nieder, denn durch die steigenden Energie- und Kraftstoffpreise erhöhen sich die Versandkosten und außerdem wird die Umwelt zusätzlich belastet. Wer das vermeiden möchte, findet auch lokale Hamburger Kochbox-Anbieter.

Tischline

Hamburgs größter Anbieter von Kochboxen ist Tischline. Seit 10 Jahren ist man bereits aktiv und verspricht kochen ohne Einkaufsstress. Eine große Rezeptauswahl, Lieferung im Abo und per Einzelbestellung gehören zur DNA. Ausgeliefert wird im gesamten Bundesgebiet. Waren zum Anfang noch ‘normale’ Familien die Hauptzielgruppe, sind heute Berufstätige, also auch viele Menschen – die im Home Office arbeiten, die Hauptzielgruppe. Das Speisenangebot ist saisonal. Neben dem Classic Angebot (Fleisch und Fisch) gibt es eine vegetarische Variante. Tischline kooperiert mit EDEKA.

Chris’ Kochtüte setzt im wahrsten Sinn auf Tüten

Die Kochbox von Chris’ ist eine Kochtüte. Denn seine Lebensmittel kommen in eine Papiertüte. Chris’ Kochtüte wechselt jede Woche die Menükarte und die Gerichte sind natürlich an der Saison ausgerichtet. Ausgeliefert wird wadenfreundlich mit dem Lastenrad oder an neun Abholstationen im Stadtgebiet. Es werden auch wieder verwendbare Kühltaschen samt Kühlakku eingesetzt. Bei Chris’ kommt in die Tüte was schmeckt. Seine Menüs sind quer durch den Garten und rennen auch nicht dem neusten Foodtrend hinterher. Auch positiv, man muss kein Abo abschließen Wir finden, Chris’ Kochtüte kann mit Fug und Recht als eine wirklich gute lokale Alternative eingeschätzt werden. Schließlicht ist es nie ganz falsch die lokale Wirtschaft zu fördern. Wer bestellen will, hier geht es zur Chris’ Kochtüte.

Frischepost der große Online Hofladen

Der Online Hofladen Frischepost ist als Lieferdienst für lokale Erzeuger und Produzenten gestartet. Seit 2015 werden Lebensmittel in Bio-Qualität an Firmen ausgeliefert. Durch die Corona-Pandemie wurde der Service auf Privathaushalte kräftig ausgedehnt, denn der Firmenbereich ist kräftig eingebrochen.

Im Sortiment finden sich viel saisonales Obst und Gemüse, fertiggekochte Gerichte, Molkereiprodukte, Backwaren, Fleisch und mehr. Es gibt Abo- und Einmallieferungen. Der Online Hofladen versucht den Verpackungsanteil klein zu halten. Die Lieferwagen haben E-Antrieb. Das Liefergebiet umfasst den größten Teil Hamburgs und angrenzender Gemeinden wie z.B. Wedel/Schulau, Norderstedt, Ahrensburg, allerdings noch nicht Harburg.

Viani Filiale in Hamburg Eimsbüttel Straßenansicht
Viani Hamburg Eimsbüttel © Norbert Schmidt

Kochboxen – Das gibt es sonst noch

Eine stationäre Alternative sind die Filialen von Viani (ehemals Kochhaus) in Eimsbüttel (Heusweg 41) und Eppendorf (Eppendorfer Landstraße 86) mit ihren Foodboxen. Allerdings, das Hauptsortiment besteht aus normaler italienische Feinkost und Genussmitteln. Was grundsätzlich auch lecker ist.

Enten Menü Zutaten Box by Steffen Henssler
BOX by Steffen Henssler – die Zutaten Foto: Steffen Henssler

Etliche Hamburger Restaurants bieten neben Home Delivery auch Kochboxen zur Abrundung ihres Angebotes an. Home Delivery deluxe Kochboxen hat Steffen Henssler mit BOX im Angebot. Bei Salt & Silver gibt es Taco Kits. Wer einmal wissen will wie venezolanische Küche mundet bestellt im Restaurant Macaibo in der Holstenstraße in Altona.

Eine besondere Frühstücksbox bietet das RAIN & BERTA (Auslieferung über hofly.de). Leckere Ramen-Kits kann bei Lesser Panda Ramen in der Karolienstraße bestellen. Wer die Küche vom Stader Saucengott und Sternekoch Jens Rittmeyer genießen möchte, bestellt seine Kochbox beim Home Fine Dining Portal voilà.

Print Friendly, PDF & Email