Liekedeeler, die neue Hamburger Grundversorgungskiste liegt los

Ein Teil des Sortiments der Liekedeeler Grundversorgungskiste HamburgDie neue Liekedeeler Kiste Foto: Robert Nordmann

Gesunde, nachhaltige und regionale Lebensmittel mit der Liekedeeler Kiste sich frei Haus liefern lassen. So können regionale Lieferketten und Produzenten die Corona Lockdown besser meistern.

Ob Restaurants, Cafés, Caterer oder Bauernhöfe, sie alle sind durch den Hamburger Corona Lockdown existenziell gefährdet. Nicht nur in den Supermärkten herrscht Kundenandrang, die Hamburger Lebensmittel-Lieferdienste arbeiten schon über ihre Kapazitätsgrenze hinaus. Kein Wunder, denn Außer Haus kann nicht mehr gegessen werden.

Es gilt also Antworten zu finden und pragmatische Lösungen zu entwickeln. Die Betriebe aus dem Netzwerk der Regionalwert AG Hamburg bündeln deshalb ihre Produkte und liefern regional, nachhaltig und in Bio-Qualitiät nach Hause.

Neu: Die Liekedeeler Grundversorgungskiste

Liekedeeler (Niederdeutsch für Gleichteiler) heißen die neuen Grundversorgungskisten für Hamburg. Pro Woche kosten die Kisten zwischen 65 Euro (Single, vegetarisch) und 122 Euro (Familie, flexitarisch).

Die Macher der Liekedeeler Kiste
Ulf Schönheim und Georg Neubauer Foto: Robert Nordmann

„Kindergarten-Caterer haben wegen Corona von heute auf morgen ihr gesamtes Geschäft verloren. Ähnlich geht es Restaurants und Landwirten, die an Caterer und Gastronomie liefern. Wenn wir jetzt nichts tun, gehen ganze regionale Lieferketten innerhalb kürzester Zeit kaputt. Das wollen wir verhindern, damit es in und um Hamburg auch nach der Corona-Krise noch gesunde Lebensmittel aus gesunden Strukturen gibt.“

Georg Neubauer von Blattfrisch

Lieferdienst in ganz Hamburg

Die Liekedeeler Kisten werden immer freitags ausgeliefert. Bestellungen sind bis Mittwoch 11:00 Uhr über www.regionale-zukunft.de möglich.

Der Firmenobst-Lieferanten Biobob in Altona packt die Kisten. Der Hamburger Lastenrad-Dienst Tricargo liefert die Kisten aus. Haushalte in entfernteren Stadtteilen werden per Transporter beliefert. Zunächst ist die Auslieferung auf das Hamburger Stadtgebiet beschränkt. Die Macher planen das Auslieferungsgebiet sukzessive auch auf das Umland auszuweiten.

„Die Menschen essen gerade nicht mehr in Kantine, Mensa oder im Restaurant. Aber essen müssen sie trotzdem – und dann am besten regional und ökologisch. Unsere Partner bringen diese beiden Dinge jetzt zusammen. Mit der Liekedeeler-Kiste bekommen die Menschen gute Lebensmittel – und tun gleichzeitig etwas für die Region, in der sie leben.

Ulf Schönheim (Vorstand der Regionalwert AG Hamburg)
Liekedeeler Kisten werden in ein Lastenrad verladen
Björn Fischer von tricargo.de verlädt Liekedeeler Kisten Foto: Robert Nordmann

Die Liekedeeler Kisten sind in zwei Größen und zwei Versionen verfügbar:

  • Es sind die Varianten vegetarisch und flexitarisch (mit Fleisch) erhältlich.
  • Die Single-Kiste (ca. 8 kg) deckt in etwa den Wochenbedarf eines Ein-Personen-Haushalts: Veggi: 65 bzw. flexitarisch 71 Euro/Woche.
  • Die Familienkiste (ca. 16 kg) ist auf den Bedarf von zwei bis drei Personen ausgelegt: Veggi: 115 bzw. flexitarisch 122 Euro/Woche.
  • Zu den Grundnahrungsmitteln wie Brot, Milchprodukte und Kartoffeln. kommt saisonales Gemüse. Dazu gibt es Äpfel, Saft und fertige Gerichte wie Salate, Suppen oder Eintöpfe im Glas.
  • Butter, Nudeln, Getreide, Haferflocken und Bier können ergänzend bestellt werden.

Mehr Infos unter www.regionale-zukunft.de

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de