Neuer Service in Hamburg, der PaketButler für Frisches von Edeka Struve

Der PaketButlerDer PaketButler

Pilotprojekt in Hamburg für Lebensmittellieferung in Abwesenheit – der PaketButler nimmt Gemüse, Fisch und Milch an

Bis in die Vorkriegszeit hinein waren Lieferdienste beim Lebensmitteleinkauf nichts Ungewöhnliches. Jetzt sind sie wieder in Hamburg zu einem, wenn auch noch nicht so häufig, genutzten Service geworden. 

Ab sofort jedoch sind lästige Lebensmittelliefer-Wartezeiten passé. Hamburger können sich erstmalig im Rahmen eines Pilotprojektes alles für Kühlschrank und Vorratskammer liefern lassen, ohne dafür extra zuhause sein zu müssen.

PaketButler startet Kooperation mit Edeka Struve

Möglich macht diesen deutschlandweit einzigartigen Service eine Kooperation zwischen den Hamburger Unternehmen Edeka Struve und PaketButler. 

Für die praktische Paketannahme- und Versandstelle an der eigenen Haustür wurde eine FreshBox als perfekte Ergänzung für frische Lebensmittel zum PaketButler entwickelt. Interessierte Hamburger können sich für eine – bis auf die Kosten der bestellten Produkte – kostenlose Teilnahme am Pilotprojekt beim Lieferservice „Struve bringt’s“ bewerben. 

Mit dem PaketButler bieten wir unseren Kunden, die die Lieferung nicht persönlich in Empfang nehmen können, einen wirklichen Mehrwert. Dieses besondere Angebot ist eine ideale Ergänzung unserer Firmenphilosophie, bei der hoher Service und Qualität im Fokus stehen“, so Robin Struve (Geschäftsführer und Inhaber) zu ganz-hamburg.de.

Neuer Lieferservice

Der PaketButler neuer Service für Hamburg

So funktioniert der neue Service

Für die Annahme an der eigenen Wohnungstür wurde eigens die FreshBox entwickelt. Sie stellt sicher, dass auch empfindliche Lebensmittel über Stunden sicher und gekühlt gelagert werden.

Die Ablauf ist denkbar einfach: Bei der Registrierung beim eigenen Lieferservice „Struve bringt’s“ werden die relevanten Daten aufgenommen. Der PaketButler wird dann persönlich übergeben. Die Lebensmittelbestellung gibt der Kunde dann bequem per Telefon, Mail oder Fax bei „Struve bringt’s“ ab. Der Liefertag kann frei festgelegt werden. Alternativ kann der Kunde auch im Markt einkaufen und seine Einkäufe nach Hause liefern lassen.

Am Liefertag stellt der Kunde beim Verlassen der Wohnung den platzsparend zusammengefalteten PaketButler vor die Wohnungstür und befestigt ihn mit dem Sicherungsgurt in der sich schließenden Tür. Der Kurier von „Struve bringt’s“ öffnet den PaketButler mit einem PIN-Code, liefert die Bestellung mitsamt der FreshBox und verschließt den PaketButler wieder.

Eine Nachricht aufs Handy informiert über die Lieferung. Sie kann dann bequem bei der Rückkehr ausgepackt werden. Die FreshBox wird einfach bei der nächsten Lieferung ausgetauscht.

Das Beste aus zwei Welten

Die Kooperation verbindet die Vorteile des stationären Handels mit individuellem Service und digitaler Kompetenz, erläutert PaketButler-Macher Dr. Reimer Hintzpeter:

„Edeka Struve steht für frische, qualitativ hochwertige Produkte, vielfach aus der Region und von außergewöhnlichen lokalen Marken. Verbunden mit dem nutzerfreundlichen Service und der smarten Kommunikationstechnologie des PaketButlers, bieten wir ein wegweisendes Angebot, das den Alltag vieler Menschen erleichtert.“

Als einen weiteren Schritt zu noch mehr Komfort entwickelt Edeka Struve mit Hochdruck einen Onlineshop. Auch nicht schlecht: Mit dem Butlerservice  kann der Nutzer darüber hinaus Pakete aller Paketdienste an der Wohnungstür empfangen oder Sendungen sicher versenden bzw. auch retournieren.

Die Partner

Edeka Struve ist mit 12 Super- und Verbrauchermärkten sowie zwei Hummerständen (darunter der legendäre im Hanseviertel) in Hamburgs größter Edeka Händler. Das inhabergeführte Unternehmen wurde 1986 gegründet und beschäftigt über 850 Mitarbeiter. 

Weitere Informationen zu Edeka Struve unter www.edeka-struve.de und www.struve-bringts.de

Der PaketButler empfängt und versendet Pakete an der eigenen Wohnungstür in Abwesenheit der Bewohner. Die Vorteile liegen: Sicher, flexibel, geräumig, smart und immer verbunden. Dies wird durch ButlerConnect möglich, der die ständige Vernetzung zwischen Nutzer, PaketButler, App und Datenbank sicherstellt. Inverkehrbringer und Vermarkter des PaketButler ist Dr. Reimer Hintzpeter mit seinem Hamburger Unternehmen feldsechs.

Weitere Informationen unter www.paketbutler.com

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial