Take Away im Sachsenwald – Hotel & Restaurant WaldesRuh am See in Aumühle

Susen Erdmenger und Christian Möller vom Hotel und Restaurant WaldesRuh in Aumühle halten Geweih hochHoteldirektorin Susen Erdmenger und Co-Gastgeber Christian Möller vom Hotel und Restaurant WaldesRuh in Aumühle Foto: Gute Leude Fabrik

Christian Möller setzt als neuer Co-Gastgeber kulinarisch Akzente/ Außer-Haus-Angebot zum Mitnehmen von Donnerstag bis Sonntag

von Angelika Fischer
Das Hotel und Restaurant „WaldesRuh am See“ liegt im beschaulichen Aumühle am Rande des Sachsenwaldes. Zwölf liebevoll eingerichtete  Zimmer, das beliebte Spezialitätenrestaurant und die umliegende Natur laden ein zu einer Auszeit vom Alltag. Das Team um Gastgeberin  Susen Erdmenger kümmert sich mit Herzblut und Leidenschaft um das Wohl der Gäste. Jetzt hat das Team Zuwachs bekommen mit Christian Möller, der als zweiter Gastgeber und erster Mann am Herd fungiert.   

„Susen Erdmenger und ich kennen uns seit mehr als zwanzig  Jahren“, berichtet Möller. „Als wir uns begegneten, war ich noch Koch im La Schruv. Susen arbeitete  als Barmaid im Hamburg Marriott Hotel. Unseren gemeinsamen Freunden war es schon lange  vor uns selbst klar, dass wir einmal ein Hotel oder Restaurant zusammen leiten werden.“  

„Wir sind immer unseren eigenen Weg gegangen, jeder war aber ein wichtiger Teil im Leben  des Anderen. So haben wir uns immer über Chancen und Probleme im Beruf oder Privates  ausgetauscht, oft natürlich auch über Entfernungen“,

fügt Susen Erdmenger hinzu.

„Susens Idee, ein  Hotel mit Gastronomie in Aumühle zu übernehmen, erschien mir zuerst als recht waghalsig und auch  ein wenig verrückt. Doch als ich das charmante Waldhotel gesehen habe, habe auch ich mich sofort  verliebt und das Potenzial erkannt, das dort schlummert.” Schwärmt Möller und betont: „Wir sind ein  super Team und bereit für diese neue Herausforderung.“  

Berufliche Erfahrungen sammelte Möller als langjähriger Küchenchef im Restaurant „Casse Croüte“ am Gänsemarkt sowie davor im „La Schruv“ – beide in Hamburg, wo der 42-jährige Familienvater mit Frau und zwei Kindern nach einer weiteren beruflichen Station in Köln wieder lebt. Im WaldesRuh, möchte Christian Möller insbesondere im kulinarischen Bereich Akzente setzen, jedoch nicht als „neuer Besen“ radikal durchkehren, sondern  die beliebte authentische Küche mit regionaler Ausrichtung behutsam weiterentwickeln und gemeinsam mit dem Team Neues ausprobieren.

Corona schließt den Gastraum, doch die Küche bietet Take-Away

Bereits jetzt können sich die Gäste davon beim aktuellen Außer-Haus-Angebot überzeugen. Besonders beliebt sind  die Wild-Spezialitäten mit Fleisch aus der Region. Wie zum Beispiel der Hirschbraten mit Wachholdersauce, Rotkohl und Schupfnudeln (23,50 Euro), die Waldpilz-Maronen-Crèmesuppe, wahlweise mit Kochschinkenstreifen oder vegetarisch (9,00 Euro) oder besondere Kreationen wie die „WaldesRuh-Tapas“: marinierte Entenbrust mit Rotkohlsalat, Wildkabanossi mit Kichererbsenpüree sowie sauer eingelegtes Fischfilet mit Senf-Dill-Honig-Dip (14,50 Euro).

Außerdem gibt es jeden Donnerstag und Freitag Mittag eine wöchentlich wechselnde „Hausmahlzeit zum Mitnehmen“: Suppe und Hauptgericht, zusammen für 13 Euro. Die aktuelle Take Away Karte steht im Internet unter www.waldesruh-am-see.de

„Ich tausche mich sehr gerne mit den Gästen aus, hole mir Rückmeldungen ein und versuche, eine persönliche Bindung aufzubauen.“ Betont Möller. „Das klappt auch beim Außer-Haus-Service, indem ich den Gästen Tipps zum schonenden Aufbereiten und Anrichten der Speisen für zu Hause mitgebe.“  

Der Außer-Haus-Service wird angeboten donnerstags bis samstags zwischen 12 und 19 Uhr sowie  sonntags zwischen 12 und 17. Uhr.

Telefonische Vorbestellung wird erbeten unter 04104-69530.

Hotel & Restaurant WaldesRuh am See, Am Mühlenteich 2, 21521 Aumühle.