To Go – besonders feine Küche vorm AEZ vom Jellyfish

Stfan FäthStefan Fäth kommt mit dem Foodtruck zum Alstertal Einkaufszentrum (c) AEZ/ Stephan Wallocha

An diesem Wochenende kommt Stefan Fäth vom Jellyfish mit einem Foodtruck zum Alstertal Einkaufszentrum.

Die Corona-Pandemie hat uns auf eine knallharte Restaurant Diät gesetzt. Nichts geht mehr, außer Take Away oder Home Delivery. Doch es gibt überall in Hamburg Abhilfe. Weil Genießer momentan Corona-bedingt nicht zu ihm ins Restaurant dürfen, serviert Spitzenkoch Stefan Fäth (Jellyfish) ein Gourmet-Menü To Go vor dem Alstertal-Einkaufszentrum Hamburg. An zwei Tagen – am Freitag, den 11. Dezember, und am Samstag, den 12. Dezember 2020 – werden von 12 bis 19 Uhr delikate Speisen aus dem
bekannten Top-Restaurant ‚Jellyfish‘ vor der eleganten Shopping Mall frisch im Foodtruck zubereitet und verkauft.

Das Jellyfish in Hamburg-Eimsbüttel zählt zu den angesagtesten Adressen der Hansestadt für frisches Seafood und eine Tischreservierung hat sich fast immer empfohlen. Doch nicht nur was auf den Keller kommt schmeckt, Küchenchef Stefan Fäth setzt auf Nachhaltigkeit, verarbeitet
ausschließlich Fisch aus Wildfang, keine Schleppnetz-Ware, getauchte Muscheln sowie Produkte von regionalen Produzenten. Seine facettenreiche Nouvelle Cuisine wurde gerade aktuell mit spitzenmäßigen 16 Punkten vom namhaften Restaurantführer Gault&Millau
bewertet.

Das Menü vom Jellyfish

Das vorweihnachtliche Gourmet-Menü, welches Stefan Fäth und seine ‚Jellyfish‘-Crew als To-Go-Variante vor dem Einkaufszentrum in Poppenbüttel auffahren werden, besteht aus vier Gängen.

Ganz nach Geschmack oder Appetit können diese einzeln oder zusammen
erworben werden. Preislich zwischen 12 und 27 Euro pro Gang. Als Vorspeise gibt es ‚Gewürzlachs mit karamellisiertem Rettich‘. Das warme Zwischengericht, ein ‚Onsen-Ei mit Kartoffel-Nuss-Espuma und Spinat‘, wird von Imperial Caviar getoppt.

Mit einem ‚Confit von der Ente mit Miso-Schaum und Hokkaido-Kürbis‘ als Hauptgang wird eine traditionelle Speise geschmacklich modern interpretiert. Den süßen Höhepunkt bildet ein ‚Falscher Karamell-Apfel mit Sauerampfereis und Zimtblüten‘. Zusätzlich gibt es mit ‚Backfisch auf Kartoffel-Gurkensalat‘ ein Kindergericht.

Wie bei einem echten Restaurant-Besuch üblich, werden zum Gourmet-Menü To Go passende Getränke angeboten. Es darf gern zwischen Moet-Champagner oder heißer Schokolade gewählt werden.

(c) AEZ/ Stephan Wallocha

„Wir kochen mit großer Leidenschaft und viel Herzblut für
unsere Gäste. Mit diesem Gourmet-Menü to Go haben wir die Möglichkeit, weiterhin für sie da zu sein. Zusätzlich bieten wir in unserem Restaurant in der Weidenallee täglich ab Mittag zahlreiche Gerichte von unserer Karte im Take-Away-Service an.“

Stefan Fäth

Zwei Europro Gericht gehen aus dem Verkauf am AEZ als Spende an die Stiftung Mittagskinder, die auch in der aktuellen Situation in Hamburg sozial benachteiligte Kinder betreut und versorgt.


Print Friendly, PDF & Email