ganz-hamburg freut sich auf die Hooters-Girls. Die amerikanische Kult Sportsbar Hooters legt jetzt los!

Hooters Sportsbar Hamburg St. PauliHooters Eröffnung - Kiezgröße Kalle Schwensen mit Thomas Stutzki Foto: Jerzy Pruski

Viel St. Pauli Prominenz drängelte sich Sonntagabend im Hooters

Bei vielen USA-Besuchern gehört der obligatorische Besuch einer Hooters Sportsbar fest zum touristischen Programm. Sport und Vergnügen. Die männergerechte Ernährung – sprich Burger, Chicken Wings, Sandwiches, Tacos, Bier aus Pitchern machen einfach gute Laune und die Qualität ist hoch.

Die Hauptattraktion sind die mittlerweile weltberühmten Hooter-Girls mit ihrem unwiderstehlichen Cheerleader-Charme. Ihre Dienstkleidung: enge orangefarbene Shorts, Feinstrumpfhose (Leggings), Sportsocken, weißes tief ausgeschnittenes Tank-Top mit dem aufgedruckten Eulenlogo und Turnschuhe ist gerade für Hamburger Wetterverhältnisse ziemlich sommerlich. Das ist optisch durchaus attraktiv, gefällt aber natürlich den zumeist moralinsauren PC-korrekten Frauenverbänden, die allerdings wenig gegen das Kopftuchdiktat bestimmter religöser Krese haben, nicht so gut.  

Das Konzept funktionierte nicht nur in den USA. Die amerikanische Kette ist mittlerweile in Heute 29 Ländern mit mehr als 450 Sportbars aktiv. Jetzt ist in Hamburg auch dieses amerikanische Entertainmentkonzept gestartet. Die Umbauphase dauerte zwar länger als geplant und, der angepeilte Eröffnungstermin musste verschoben werden. Doch jetzt ist es soweit, gestern am Sonntagabend feierte das Hooters mit gut 300 geladenen Gästen seine Öffnung. 

Von ganz-hamburg.de gesehen: Der Morningshow-Boss von Alster Radio AC Clausen mit Frau Gattin, Kalle Haverland (Schauspieler) Thorsten Laussch (HH1 TV und Hausmeister Rudi), Kalle Schwensen, Harry Schulz (Imbisstester) Carsten Marek (Ritze-Betreiber und auch sonst mit Rotlicht-Unternehmen aktiv), Peter Kämmerer (IG St. Pauli), Herr vom Meer (Blogger) und viele Gäste aus der St. Pauli Gastronomieszene und Freunden des Unternehmens.

Mit dem Hooters erhält der hinterer westliche Teil der Reeperbahn eine attraktive Aufwertung. Das findet auch Peter Kämmerer von der IG St. Pauli. Hamburg hat auf die Hooters schon gewartet. Gut 1.000 Reservierungen sollen bereits vorliegen. Eines kann schon jetzt gesagt werden, auf der turbulenten engen Eröffnungsparty zeigte das Hooters Team schon was kann. Sport ist auf 20 großen Flatscreens zu sehen und neben Fußball werden natürlich auch American Football (NFL), Basketball (NBA) und Eishockey (NFL) hier ihr Zuhause haben.  

Christopher Stapel – der Hamburger Hooters Boss

Hooters Hamburg wird als Franchise von Christopher Stapel betrieben. Der 46-Jährige ist ein erfahrener Gastronomie-Profi und seit 25 Jahren in der Branche. Seit 15 Jahren besitzt er drei Schweinske-Restaurants.  

Hooters Hamburg St. Pauli

Die Öffnungszeiten ab 31.01.2018
Montag – Mittwoch: 11.00 – 00.00 Uhr, Donnerstag: 11.00 – 01.00 Uhr,
Freitag: 11.00 Uhr – open end,  Samstag: 09.00 Uhr – open end, Sonntag 9.00 – 23.00 Uhr
Wo:
Reeperbahn 157, 20359 Hamburg St. Pauli
hooters-hh.de –  facebook.com/HootersSt.Pauli

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial