Burger-Kette Peter Pane rollt Hamburg kräftig auf

Peter PanePeter Pane Burger-Grill in Hamburg Winterhude am Mühlenkamp © ganz-hamburg.de

Peter Pane versorgt jetzt den Mühlenkamp mit Burgern

von Isabelle van Horn
Peter Pane
, die Hans im Glück Abspaltung des Lübeckers Patrick Junge, machte vor einigen Monaten Schlagzeilen. Jetzt gibt der Inhaber Patrick Junge weiter Gas und hat im Spätsommer in Winterhude, direkt am Goldbeck Platz, ein neues Restaurant der Burger-Kette öffnet.

Auf der Karte dreht sich alles um Burger in vielen Variationen. Das Burgerfleisch kommt vom Black Angus Rind in Premiumqualität. Die Hühner, die glücklich (?) auf dem Teller landen, kommen aus kontrollierter, regionaler Aufzucht in Ostwestfalen. Eine Besonderheit der Burger-Kette sind die unterschiedlichen Brötchen, mit denen die Burger auf den Teller kommen. Da schlägt wohl das Herz von Patrick Junge, der seine Wurzeln beim Lübecker Hansebäcker Junge hat und aus der Eigentümerfamilie stammt. Die Brötchen sind alle selbstgebacken und das Gast hat die Wahl zwischen Brioche, Mehrkornbrötchen und Sauerteig.

Doppelter Peter

Burger bei Peter Pane: Doppelter Peter Foto: ganz-hamburg.de

Noch mehr Burger-Schmieden in Hamburg

Die Hamburger Systemgastronomie setzt weiter auf Burger. Peter Pane hat mit seinem ebenfalls neuen Restaurant an der Hoheluftchaussee in Eimsbüttel fünf Burger-Grills in Hamburg. Die marktführende Hamburger Burger-Kette Jim Block (bisher acht Burger-Grills in Hamburg) zieht es in den Norden. In Langenhorn am Krohnstieg wird im Herbst 2016 ein Jim Block seine Pforten öffnen.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial