Craft Beer – Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer bleibt im Norden

Das Brautrio aus Oersdorf bei Kaltenkirchen ist 3. Deutscher Meister der Hobbybrauer 2019 - SiegerfootSo sehen Deutsche Meister aus: Der 3. Deutsche Meister der Hobbybrauer: Die Braugruppe ‚Gröner Bagalut“‘um Sarah Moor, Sebastian Winter und Markus J. Korth aus Oersdorf bei Kaltenkirchen © Störtebeker Braumanufaktur

Gröner Bagalut aus Oersdorf bei Kaltenkirchen ist das beste Hobbybrauer Brut IPA Deutschlands.
Toll: Auch Platz zwei und drei sowie der Publikumspreis gingen an Norddeutsche Craft Beer Brauer.

Schon zum dritten Mal fand am 14. September 2019 die 3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer im Störtebeker Brauquartier Stralsund statt. Bei dem Craft Beer Event präsentierten knapp 150 Hobbybrauer aus ganz Deutschland ihre Bier-Kreationen.

Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer:
Brut IPA – das Wettbewerbsbier 2019

Bei der diesjährigen Meisterschaft war der Bierstil Brut IPA, eine besondere Interpretation des India Pale Ale mit sehr fruchtigen Hopfennoten, einem schlanken Körper und max. 7% vol. Alkohol, das Wettbewerbsbier. Es erinnert in seiner Aromatik an Champagner.

In der Hamburger Metropolregion wird verdammt gut gebraut

Der Sieg ging zum zweiten Mal in die Hamburger Metropolregion. Die Braugruppe „Gröner Bagalut“ aus Oersdorf bei Kaltenkirchen überzeugte mit ihrem Brut IPA die Expertenjury (Brauern, Sommeliers und Bierexperten) und wurde neuer Deutscher Meister der Hobbybrauer 2019. Im Vorjahr ging die Siegerkrone an Markus Krenkeler in Seevetal.

Die Konkurrenz war hart, doch „Gröner Bagalut“ – ein spritzig-frisches Brut IPA – setzte sich durch. Unter tosendem Applaus von rund 1.300 Craft Beer-Fexen erklommen Markus J. Kohrt, Sarah Moor und Sebastian Winter gegen 20:00 Uhr die Bühne des Störtebeker Brauquartiers.

„Mir fehlen die Worte zu dieser wundervollen Überraschung. Wir freuen uns riesig und können es noch gar nicht richtig fassen.“

Markus J. Kohrt nach der Siegerehrung.

Das schätzte die Jury

 „Mit seinen tropisch-fruchtigen Hopfenaromen, den leichten Rieslingnoten und dem sehr trockenen, schlanken Trunk setzte sich das Brut IPA von ‚Gröner Bagalut‘ ganz klar gegen die Biere der anderen Teilnehmer durch.“

Jens Reineke (Störtebeker Innovationsmanager)
Offizielles Gewinnerfoto der 3. Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer
Die Helden des Abends: die Gewinner des Publikumswettbewerbs und der 3. Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer © Störtebeker Braumanufaktur

Verdammt starker Norden

Der Hamburger Weltvorort Seevetal scheint eine Hochburg der Hobby Craft Beer Brauer zu sein, dieses Mal landete Jan Mordhorst auf Platz 2. Über den 3. Platz kann sich Sebastian Below aus Bad Kleinen in Mecklenburg-Vorpommern freuen.

Als große Siegprämie für den Deutschen Meister steht ein gemeinsamer Brautag in Stralsund an.

„Wir freuen uns schon sehr darauf, das Brut IPA von Markus, Sarah und Sebastian bei uns einzubrauen – ein Bierstil, der auch für uns neu ist.“

so Reineke

Der Freundeskreis der drei Sieger wird sich bestimmt bald etwas vergrößern, denn vom fertigen Bier erhalten sie 40 Kisten nach Hause geliefert. Bekanntlich ist Bier ein Frischeprodukt und sollte zeitnah getrunken werden.

Zudem erhält die Braugruppe als Sachpreise eine Brauanlage, eine Schankanlage oder eine Bier-Reise ins Land ihrer Wahl.

Sieger beim Publikumspreis der Deutschen Meisterschaften im Hobbybrauen in Stralsund
Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer – die Publikumssieger: die Braugruppe MTB aus Hamburg – Maria Hirschbeck und Tobias Witt (MTB), Jens Reineke (Störtebeker),Michael Lembke (BRLO) v.l.n.r. © Störtebeker Braumanufaktur

Der Publikumspreis

Die Oersdorfer hatten in Stralsund einen guten Lauf. Das Hobbybrau-Brautrio überzeugte auch im Publikumswettbewerb und landeten auf dem dritten Platz der Kreativbiere.

Tobias Witt und Maria Hirschbeck aus Hamburg errangen ‚KIPZ‘, einem Brut IPA mit Kurkuma, Ingwer, Pfeffer und Zimt, den ersten Platz und erhielten die meisten Stimmen der Besucher.

Die beiden dürfen ihre besondere Kreation mit Braumeister Michael Lembke von der Brauerei BRLO in Berlin einbrauen.

„Die enorme Kreativität der Hobbybrauer fasziniert mich jedes Mal aufs Neue. Der Brautag bei uns in Berlin ist schon zur Tradition geworden – wir freuen uns, die Hobbybrauer-Szene damit unterstützen zu können“

Michael Lembke
Blick in die Ausstellungshalle in Stralsund
3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer .Rund 1.300 Craft Beer-Fexe kamen ins Störtebeker Brauquartier. © Störtebeker Braumanufaktur Rund 1300 Bierinteressierte kamen ins Störtebeker Brauquartier. © Störtebeker Braumanufaktur GmbH).

Das Programm

Parallel zur Deutschen Meisterschaft der Hobbybrauer gab es Workshops un die Home & Craft by drinktec. Hier gab es alles, was des Hobbybrauers Herz erfreut: Wie Braugerste, Hopfen, Hefen Brauequipment für kleinere Braumengen oder individuellen Verpackungen.

In den Workshops ging es Brauwissen, Tricks und Kniffe. Für das Schmackofatzige sorgen Foodstände im Innenhof des Brauquartiers.

Insgesamt zeigten sich die Macher sind mit der 3. Deutsche Meisterschaft der Hobbybrauer sehr zufrieden. Im kommenden Jahr wird die Meisterschaft zusammen mit der Home & Craft am 11. und 12. September 2020 im Brauquartier in Stralsund stattfinden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial