Sehr verknuspert: Food Pairing mit Tequila Jose Cuervo in der Mexikostrasse

Foodparing mit Jose CuervoEin Crispy Chicken Taco wird gemacht © ganz-hamburg.de

Ein Blick auf die aktuellen Restaurant-Trends spricht für sich: Das Thema „Schärfe“ erhitzt nun auch außerhalb Süd-und Mittelamerikas die Gemüter und Gaumen.

Neben dem deutschen Mega-Restaurant-Trend Regional ist das Schärfe eine weiteres Topthema. Gerade die Küche Mittel- und Südamerikas lebt von dem Kontrast der verschiedenen Schärfegrade. So lag es nahe, dass der Tequila Jose Cuervo mit seinem Brand Advocate und Tequila-Spezialisten Sven Sudeck in die Taquería Mexiko Strasse von Miguel Zaldívar auf Hamburg St. Pauli zu einem  Food Pairing eingeladen hatten.

Die Jungs von der Tequila Front

Sestastin Krallmann (Jose Cuervo, Miguel Zaldívar, Sven Sudeck (vl) © ganz-hamburg.de

Die Küche Panamerikas ist Trend in Deutschland und gerade mexikanische Restaurants begeistern mit ungewöhnlichen Geschmackserlebnissen und exotischen Zutaten Foodies.

Gemüse aus Mexiko

Das Gemüse Mexikos © ganz-hamburg.de

Zum Glück wird in der  Taquería Mexiko Strasse auf Convience- und TK-Ware verzichtet und die kulinarische Geschmacksvielfalt zum Leben erweckt. In der Mexikanischen Küche fusionieren  indianische, afrikanische und europäische Einflüsse. Die Tomate, Kartoffel oder der Kakao sind für uns mittlerweile alltäglich.

Der erste Gang Avocadocreme mit Salsa Borracha und Käse mit Chili Asche & Jose Cuervo Tradicional Reposado Straight

Dies ist eine etwas weichere, cremigere Version einer Guacamole. Die Chili-Asche wird aus langsam gerösteten Ancho-Chilis und Tortillas hergestellt. Der Geschmack ist erdig.

Avocadocreme mit Salsa Borracha

Avocadocreme mit Salsa Borracha und Käse mit Chili Asche © ganz-hamburg.de

Die Salsa Borracha oder “betrunkene Salsa” ist eine klassische Chile Pasilla Salsa, entweder zubereitet mit “Pulque” (fermentierter Agavensaft) oder Tequila. Miguel Zaldivar bereitet diese Vorspeise mit Jose Cuervo Tradicional Silver zu. Garniert wird sie mit frischen Serrano-Chilis.

Tequila Jose Cuervo Tradicional

Jose Cuervo Tradicional © ganz-hamburg.de

Zum Start empfiehlt Sven Sudeck als Shot einen milden Jose Cuervo Tradicional Reposado, der sich durch seinen besonders milden Geschmack und der samtigen Textur hervorragend zum Pur-Trinken eignet. Das ausgeprägte Agavearoma harmoniert gut mit der Chili-Schärfe auf dem Teller.

Foodparing mit Jose Cuervo

Ein Crispy Chicken Taco wird gemacht © ganz-hamburg.de

Der zweite Gang: Crispy Chicken Taco mit Mole mit einem Chili Cantarito

Im Anschluss servierte uns die Küche einen klassischen Taco belegt mit marinierten und langsam gegarten panierten knusprigen Hühnerschenkeln. Die Panade erhielt ihren angenehmen Dampf durch getrocknete Mulato-, Pasilla und Guajillo-Chilis, die mit Paniermehl gemixt wurden.

Drink im Glas - Chili Cantarito

Chili Cantarito mit Jose Cuervo © ganz-hamburg.de

Als Getränk hat Sven Sudeck einen Chili Cantarito, einen Cocktail aus Tequila, Grapefruit-Saft, Orangen-Saft, Grapefruit-Limonade und Chilsalz, bestimmt. Die Kombination aus verschiedenen Zitrusfrüchten bringen eine süße Säure, die die Schärfe der Chilis abrundet. Ein spritziger und fruchtiger Drink mit dezenter Tequila Note, der sich gut zum Pairing oder als Aperitif eignet. Das Chilisalz verleiht dem Cocktail einen besonderen Twist und greift die traditionelle Darreichungsform auf.

Der dritte und Hauptgang: Beef Brisket mariniert mit Tequila auf Chile Ancho mit Erbsen „pipián dazu eine moderne Margarita-Variante mit Ancho Chili Liqueur

Ein Beef-Brisket auf einer pikanten Mole bildet den Hauptgang. Hier kommt mit einem Rub aus Ancho- und Cascabel-Chilis die angenehme Schärfe. Mit einer Tequla-Marinade gibt Miguel Zaldivar dem Fleisch einen richtigen Kick.

Ein Beef Brisket

Beef Brisket mariniert mit Tequila auf Chile Ancho mit Erbsen „pipián“ © ganz-hamburg.de

Nach dem Marinieren wird es für 14 Stunden bei 57°C langsam gegart. Das Ergebnis ist zum verknuspern, unglaublich zarte und geschmacksintensive Briskets erfreuen den Gaumen. Das begleitend servierte Pipián gehört zur komplexen Welt der “Moles”. Eine sehr langsam gekochte, grüne Soße mit zwei Hauptzutaten: Kürbiskerne und Jalapeños. Die Erbsen verleihen dem Menü eine sommerlich leichte und geben eine schöne grüne Farbe.

Als Getränk kommt eine modernen Margarita-Variante mit Ancho Chili-Likör. Die fruchtige Säure des Limettensafts harmoniert perfekt mit der Chili-Schärfe der Speise. Der Ancho Reyes Liquer macht den Drink weniger süß als eine klassische Margarita.

Churros con Chocolate ein Dessert

Das Dessert Churros con Chocolate © ganz-hamburg.de

Alle gute Dinge sind vier – das Dessert: Churros con Chocolate

Mit den weltberühmten Churros, ein in Öl ausgebackener Brandteig, der in heiße Schokolade getunkt wird und somit einer Kalorienbombe der Gattung hochexplosiv, aber lecker kamen wir dann zum Dessert.

Bandera Shots

Eine Bandera gehört einfach dazu © ganz-hamburg.de

Sven Sudeck empfiehlt bei der Wahl des Digestif empfiehlt Sven Sudeck eine Bandera. Der traditionelle 3-Shot-Chocktail ist den Farben der mexikanischen Nationalflagge nachempfunden (grün, weiß, rot), wie auch der Name des Drinks. Nacheinander werden jeweils ein Shot Limettensaft, Tequila und Sangrita (gewürzter Tomatensaft) getrunken.

Tequila Cuervo Reserva de la Familia

Jose Cuervo Reserva de la Familia © ganz-hamburg.de

Klar, dass wir unser Menü so beenden, wie wir es begannen. Gemeinsam wurde mit einem eisgekühlten puren Jose Cuervo Reserva de la Familia: Einen weltweit erste extra-añejo Tequila, der auch als „Cognac aus Mexiko“ bezeichnet wird. Ursprünglich wurde er nur engen Freunden und Familienmitgliedern angeboten, jetzt ist er in gut sortierten Getränkeabteilungen käuflich zu erwerben. Die Mexikostrasse ist auf jeden Fall einmal ein Besuch wert. Wir empfehlen warmes Wetter, ein kaltes Sol und einen Tequila Jose Cuervo als Beilage.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial