Auch mit Abstand ein großer Genuss: Das 34. Schleswig-Holstein Gourmetfestival

gedeckter Tisch mit SpeisekarteSchleswig-Holstein Gourmetfestival © ganz-hamburg.de

Auch wenn Abstand noch das Gebot ist, Genuss und Lebensfreude gehen trotzdem, davon sind die Macher und Organisatoren des 34. Schleswig-Holstein Gourmetfestival 2020/2021 fest überzeugt.

„Wir lassen uns die Freude an kommunikativen Geschmackserlebnissen nicht nehmen. Es gilt, sich mit dem Virus zu arrangieren: Ohne lähmende Angst, aber mit gebührendem Abstand und gebotener Achtsamkeit.“

Klaus-Peter Willhöft, seit 25 Jahren Präsident beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival (SHGF).

Ein Gourmetfestival im Zeichen Coronas zu organisieren, das ist viel mehr als Partner, Gastbetriebe und Köche zusammen zu bringen, was schon so eine anspruchsvolle Aufgabe ist. Heuer war die Organisation um einiges herausfordernder, denn es galt Konzepte, um die die Sicherheit von Gästen, Gastköchen und Mitarbeitern bestmöglich zu gewährleisten, zu entwickeln. Dabei durfte natürlich die gelebte Gastlichkeit und der Genuss nicht auf der Strecke bleiben. Das SGHF ist bekannt für seine einzigartige kommunikativen Atmosphäre und Gesprächskultur.

Der Auftakt zum 34. Schleswig-Holstein Gourmetfestival im Maritim Seehotel

Auch in diesem Jahr kommen kreative Trendköche, alte Bekannte und Newcomer in das Land zwischen den Meeren. Denn das älteste Gourmentfestival Deutschlands genießt einen guten Ruf in der Kochszene. So können sich alle Gäste wieder auf interessante Kochstile, Geschmackserlebnisse und Gaumenfreuden freuen.

Am Sonntag, den 27. September 2020, wird im ‚Maritim Seehotel‘ in Timmendorfer Strand der Auftakt im großen Festsaal mit ausreichend Platz gefeiert.

Die Gastköche beim 34. Schleswig-Holstein Gourmetfestival

Die 34. Saison startet mit dem frisch gekürten 3-Sterne Gastkoch Marco Müller aus dem Berlin ‚Restaurant Rutz‘. Seine nachhaltige und produktfokussierte Regionalküche hat höchste Weihen verdient. An seiner Seite kochen Lokalmatador Lutz Niemann, der seit 30 Jahren für die besternte ‚Orangerie‘ verantwortlich zeichnet, und das Neumitglied Eicke Steinort, der schon beim Franzosen ***Alain Ducasse am Herd stand.

Dann stehen bis in den März 2021 35 Veranstaltungen mit 18 Gastköchen auf dem Festival-Programm. Darunter sind die Top-Köchinnen, wie Sonja Frühsammer aus Berlin und Cornelia Poletto. Premiere hat in dieser Saison das charmante ‚Hotel Wassersleben‘ am Strand der Flensburger Förde.

Wie immer macht der Mix aus internationalen und nationalen Gastköchen das Festival so interessant, denn einfacher kann man interessante Kochstile nicht kennenlernen.

Aus dem Ausland kommen viele Sterne in den Norden: *Rainer Gassner (Dänemark), **Rolf Fliegauf (Schweiz) und *David Görne (Frankreich).

Ihr Festivaldebut im Norden feiern *Philipp Heid als Vertreter der Fusion-Cuisine, der frisch gekürte 2-Sterne-Koch Tony Hohlfeld aus Hannover und Saucenfreak *Jens Rittmeyer.

Immer wieder gern dabei sind ** Nils Henkel mit seinem Faible für eine naturverbundene Küche, **Thomas Martin mit seiner frankophilen Handschrift, **Christoph Rüffer vom ‚Haerlin‘ in Hamburg, **Michael Kempf mit seinen feinsinnigen Kreationen, Mecklenburg-Vorpommerns bester Koch *Ronny Siewert, *Philipp Stein mit einem Mix aus internationalen und heimischen Produkten und der geniale **Dirk Hoberg vom ‚Ophelia‘ am Bodensee.

Die bewährten und beliebten Klassiker

Am 14. März lädt das SGHF zur 6. Tour de Gourmet Solitaire ein.Dieser Tag, ist den Alleinreisenden ab 40 Jahren gewidmet. In angenehmer Atmosphäre lernen sie drei verschiedene Mitgliedsbetriebe und deren Küchen kennen.

Zum Saisonabschluss führt es am 20. März 2021 bei der 14. Tour de Gourmet Jeunesse junge Feinschmecker bis 35 Jahre ins Waldhaus Reinbek und Hotel Der Seehof in Ratzeburg.

Die Preise für die einzelnen Veranstaltungen bewegen sich zwischen 95 Euro und 185 Euro inklusive Menü und korrespondierender Getränke der SHGF Partner.

„Wir danken unseren  langjährigen Partnern für ihre Loyalität, denn sie stehen auch in schwierigen Zeiten an unserer Seite: Selters, J.J. Darboven, Lanson Champagner, Chefs Culinar, Niehoffs Vaihinger mit Afri Cola, lille Brauerei, Valrhona Schokolade und Chroma Messer.“

Klaus-Peter Willhöft