Die besten Hamburger Bäckereien backen noch selbst

Brot und Backwaren in einer BäckereiBäckerei Bild von Pexels auf Pixabay

Guter Geschmack braucht gutes traditionelles Handwerk und viel Zeit.

Weltweit sind die deutschen Backwaren für ihren ausgezeichneten Geschmack, die unbeschreibliche Frische und die gute Qualität bekannt. Doch die deutschen Traditionsbetriebe bekommen zusehends Konkurrenz. Fertig-Massen-Brötchen, die in Supermärkten und Discountern zum Kampfpreis angeboten werden, machen es den Bäckern schwer.

Auch die Kettenbäckereien, in denen Rohlinge nur aufgebacken werden, setzten dem klassischen Handwerk kräftig zu. Obwohl die Produktion am Fließband natürlich deutlich günstiger ist, gibt es auch in Hamburg noch einige Bäckereien, in denen nach traditioneller Manier gebacken wird.

Von Hand gebacken

Viele Hamburger Bäcker schwören darauf, Brot und Brötchen noch von Hand zu backen. “Das alte Bäckerhandwerk ist in Deutschland über Jahrhunderte gereift und wird noch heute in den Hamburger Bäckereien an die nächste Generation übergeben und darauf können die Bäcker stolz sein.”, so Thomas Neumann von Backbibel. Tatsächlich sind viele kleinere Bäckereien in Hamburg echte Familienbetriebe, in denen mit Leidenschaft auch am Sonntagmorgen noch frisch gebacken wird.

Lange Schlangen am Sonntagmorgen

Gerade am Wochenende genießen viele Familien mit Vorliebe ofenfrische Brötchen. Eine Hamburger Bäckerei, die vor allem für ihre ausgezeichneten Buttercroissants bekannt ist, ist die Konditorei Wiedenroth (Daimlerstraße).

Das kleine Geschäft der Bäckerei befindet sich in Ottensen und überrascht mit einer kleinen, aber feinen Auswahl. Es gibt Müslibrötchen, aber auch Schwarzbrot und Laugenbrötchen. Außerdem wird ein leckeres Nussbrot, das ausgesprochen aromatisch ist, angeboten.

Von Hand geknetet und mit viel Liebe zum Detail verfeinert die Bäckerei Rönnfeld nun schon seit mehreren Jahrzehnten im alten Hamburger Kiez in der Hein-Hoyer-Straße ihre Backwaren. In dem kleinen Familienbetrieb wird seit 1958 jeden Tag frisch gebacken. Neben Brot und Brötchen macht die Bäckerei ihre Pralinen selbst, was auch bei einem Besuch in Hamburg für Touristen beliebt ist.

Der Verkaufsschlager sind aber nicht unbedingt die Brötchen, sondern “Die Himmlichen”, die als frische Teilchen angeboten werden und zu den Besten der Stadt gehören.

Handgemachte Qualität schmeckt am besten

Dass die handgemachten Backwaren noch immer das feinste Aroma haben, zeigt die “Die kleine Konditorei Eimsbüttel” in Hamburg. Hier wird sowohl werktags als auch am Sonntag frisch nach traditionellen Rezepten gebacken. Das Sortiment ist vielfältig und reicht vom legendären Eimsbuscher bis hin zu handgemachten Hamburger Jungs, Franzbrötchen und Walnussbrötchen.

Ohne viel Schnick Schnack kommt die Bäckerei Wulf aus. Dabei wird hier bis heute nach uraltem Handwerk gebacken und das schmeckt man auch. Die Brote und Brötchen besitzen, wie die Hamburger betonen, einen sensationell guten Geschmack. Hier werden auch noch die traditionellen Hamburger Heißwecken angeboten, die in den letzten Jahren aus immer mehr Bäckereien verschwunden.

Die Bäckerei Pritsch

Die Riege der Familienunternehmen ergänzt die Bäckerei Pritsch, die sich ebenso den Status als als eine der besten Bäckereien Hamburgs verdient hat und Topplieferant in gehobenen Gastronomie ist.

Die Bäckerei ist dafür bekannt, bei allen Backwaren auf eine hohe Qualität zu achten. Dabei beginnt das Qualitätsversprechen bereits bei der Auswahl der Rohstoffe. Das Mehl stammt noch immer aus einer französischen Traditionsmühle und wird hier mit geübter Hand zu einem leckeren Brot verarbeitet. Die Bäckerei Pritsch verzichtet bewusst auf die Verwendung von künstlichen Backtriebmitteln und anderen Zutaten.

Das Konzept und das Angebot der Bäckerei kommen so gut an, dass der Familienbetrieb mittlerweile noch zwei Filialen eröffnen konnte. Gerade an den Wochenenden muss hier immer ein wenig Wartezeit eingeplant werden. Insbesondere in den Stoßzeiten am Morgen ist die Bäckerei gut besucht.

Die Bäckerei Münch in der Weidestaße in Barmbek hält eine feine Auswahl an Kuchen und Torten bereit, die nach vielfältigen Rezepten zubereitet werden. Die Bäcker sind hier seit knapp 30 Jahren am Werk und zaubern bis heute ihre Brote und Brötchen von Hand.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial