Chefs Warehouse aus Kapstadt kommt in die Elbphi ins Störtebekers

Gastraum im Störtebeker Beer & Dine in HamburgStörtebeker Beer und Dine Elbphilharmonie (c) Störtebeker / Arne Vollstedt

Das wird interessant: Christoph Strenger holt mit Liam Tomlins Chefs Warehouse ein aufregendstes und angesagtes Küchenkonzept nach Hamburg.

Störtebeker Betreiber und Erfolgsgastronom Christoph Strenger (u.a. east Hotel Hamburg, clouds – Heaven’s Bar & Kitchen in den Tanzenden Türmen) hat sich in der Welt umgesehen und nach aufregenden Gastrotrends gesucht.

Gut 13.000 km südlich in Kapstadt wurde er fündig. Eines der besten Gastronomie-Konzepte der Südafrikanischen Metropole, das Chefs Warehouse von Liam Tomlin, verwirklicht er nun in Hamburg. In Kapstadt selbst steht dieser Name an drei Standorten in der für exzellente und kreative Küche in entspannter Casual Fine Dining-Atmosphäre.

Noch laufen die Vorbereitungen, voraussichtlich im Mai 2020 wird das Störtebeker Restaurant in der Elbphilharmonie dann das neue Konzept einführen.

Der Namensgeber, die Störtebeker Braumanufaktur aus Stralsund begrüßt das neue Konzept. Brauereichef Jürgen Nordmann kennt das Restaurant von einem Kapstadtbesuch und ist begeistert:

„Wer, wie so viele Hamburger, den kalten norddeutschen Winter gern mit einem ausgedehnten Urlaub in Südafrika unterbricht, kennt den lockeren und sonnigen Lifestyle, der in Kapstadt von einer weltweit einzigartigen Gastroszene ergänzt wird. Die lokale Gastronomie ist berühmt für ihre authentische, moderne Küche mit Fokus auf nachhaltige Herkunft und Verwendung von Lebensmitteln. Welcher Ort wäre da passender für ein Restaurantkonzept von Welt als ein Konzerthaus mit internationaler Strahlkraft!?“

Jürgen Nordmann, Geschäftsführer Störtebeker Braumanufaktur

Global inspirierte Küche trifft auf hanseatische Gastlichkeit

Den Gast erwartet eine ziemliche Konzeptänderung. Die bisherige nordische Küche wird von der Karte gestrichen. Zukünftig kommen global inspirierte Menüs für zwei Personen nach dem Food Sharing Prinzip auf den Tisch. Die Küche ist frisch, saisonal, regional, zeitgemäß und gesund. Verschiedene kleine Gerichte werden gangweise in der Tischmitte serviert werden.

Meine Freundschaft zu Liam Tomlin macht es möglich, dieses einmalige Konzept nach Hamburg zu holen. Auf der Suche nach einer geeigneten Location in exponierter Lage, haben wir uns entschieden das Chefs Warehouse in unserem bestehenden Restaurant in der Elbphilharmonie zu etablieren.“

Christoph Strenger, Betreiber des Störtebekers

Chefs Warehouse

Die Küche von Liam Tomline ist von einer großartigen Aromenvielfalt und kontrastreichen Texturen geprägt. Essen und Trinken, wie es in weltweit in der Metropolen des Digitalzeitalters angesagt ist und mit den tradierten Küchenkulturen, dabei doch aber das Beste aus vielen Welten vereint.

Im Chefs Warehouse at Störtebekers werden regelmäßig wechselnde Menüs mit insgesamt acht Gerichten, die in Drei-Gängen in der Tischmitte serviert werden, auf den Tisch kommen.

Handwerklich bewegt sich die Küche dann auf höchstem Niveau. Der perfekte Musikgenuss in der Elbphilharmonie wird mit perfektem Fine Dining kombiniert.

Fester Bestandteil der Speisenfolge ist ein Risotto sowie Gänge mit Fisch, Fleisch und rein vegetarischen Komponenten.

Wer vor dem Konzert schnell etwas essen möchte, findet auf der Karte ein kleines Menü.

Die Autorin freut sich über Austern

Auch wenn sie in Deutschland immer noch polarisieren, zusätzlich finden sich Austern,  spannend gratiniert oder auch mariniert, im Angebot. Darauf freut sich die Autorin, die eine ausgeprägte Schwäche für Austern hat.

Start im Mai 2020

Schon seit einiger Zeit läuft das Training, damit Tomlins kulinarische Vision in Hamburg so authentisch wie möglich umgesetzt werden kann. Wenn Ostern die Saison in Südafrika beendet ist, reist auch ein Teil von Liam Tomlins Team nach Hamburg, um die Eröffnung in der Elbphilharmonie tatkräftig zu unterstützen. Das Eröffnungsdatum ist daher für Anfang Mai angesetzt.

Ein konkreter Termin wird zeitnah auf www.chefswarehouse-hamburg.de bekannt gegeben.

Print Friendly, PDF & Email