Der Michelin-Sternenhimmel 2020 über Schleswig-Holstein

Der SternekochLutz Niemann hat seit 1994 durchgehend einen Michelin Stern © ganz-hamburg.de

Schleswig-Holstein behält drei Michelin Zwei-Sterne-Restaurants und hat insgesamt 12 Sterne-Restaurants.

Schleswig-Holsteiner lassen es nicht so hektisch angehen, sie legen Wert auf einen ruhigen festen Schlag. So auch in der Kulinarik, bei der Vergabe des diesjährigen Michelin Sterne gab es keine Überraschungen. Weiterhin gibt es 12 Sterne-Restaurants und damit ein Restaurant mehr als in Hamburg. Hier haben heuer drei Restaurants ihren Michelin-Stern verloren.

Das Land zwischen den Meeren hat weiterhin drei Zwei-Sterne-Restaurants. Die «Meierei Dirk Luther» in Glücksburg, der «Söl’ring Hof» in Rantum auf Sylt und das «Courtier» in Wangels im Kreis Ostholstein haben ihre zwei Michelin Sterne gehalten.

Allerdings der Corana Virus hat dazu geführt, dass die geplante Verleihungs-Gala in Hamburg aktuell abgesagt wurde. Das ist ganz bestimmt nicht die letzte Veranstaltung die gecancelt wurde.

Neun weitere Restaurants können sich in Schleswig-Holstein mit den begehrten Michelin Stern schmücken. Auf Sylt sind es noch das «KAI3» in Hörnum und «BODENDORF’S» in Tinnum. Eine Insel weiter das Restaurant «Alt Wyk» in Wyk auf Föhr. In der Lübecker Bucht strahlen weiter das «DiVa» in Scharbeutz und die «Orangerie» in Timmendorfer Strand.

Der Koch Mathias Apelt
Chefkoch Mathias Apelt vom Ahlmanns in Kiel © ganz-hamburg.de

In Landeshauptstadt Kiel sind weiter das «Ahlmanns» und in Ostholstein das «Ole Liese – Restaurant 1797» in Panker (Kreis Plön) dabei.

In Lübeck tragen das «Villa Mare – Balthazar» und das «Wullenwever» weiterhin ihren Stern. Als Abgang ist das Buddenbrooks in Lübeck-Travemünde, das seit Ende Februar geschlossen ist, zu vermelden.

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de