Food Blogger-Rezept für einen Grillspieß

Grillspieß ein KlassikerGrillspieß neu kombiniert Copyright Brauerei C. & A. VELTINS

Das Rezept für die Grillspieße mit Schweinefleisch, Kalbsleber, Speck, Apfel und Zwiebel von Foodblooger Alexander Hansen

Die Geschmackskomposition aus kräftigem Schweinefleisch und zarter Kalbsleber, die mit knusprigen Speck umhüllt werden. Milde rote Zweibeln und Apfelstücke geben dazu einen süßlich frischen Akkord. Besonders gut harmonieren die Grillspieße mit einem würzig milden Landbier, z.B. ein Grevensteiner von VELTINS.

Die Zubereitung der Grillspieße

  • Die Marinade:
    Gartenkräuter mit dem Messer oder in einem Blitzhacker fein hacken. Mit Essig, Öl, Salz, Zucker und Pfeffer verrühren. Das Fleisch in große Würfel schneiden und in der Marinade einige Stunde einlegen, dabei kühl stellen.
  • Die Spieße:
    Aus dem Bauchspeck eventuell noch vorhandene kleine Knorpel- und Knochenreste entfernen. Die Kalbsleber-Scheiben der Länge nach halbieren und jeweils mit einer Scheibe vom Bauchspeck belegen. Jeweils ein Würfel vom magereren Schweinerücken in die Leber einrollen. Die Zwiebeln schälen und halbieren. Die Äpfel waschen und vierteln.
    Dann die Spieße zusammenbauen.
    Die Reihenfolge:Zuerst eine Zwiebelhälfte, dann eine Leber-Rolle, Fleisch-Würfel, Apfel, Fleischwürfel, Leber-Rolle, Fleischwürfel und zum Abschluss wieder eine Zwiebelhälfte auf den Spieß schieben.
  • Das Grillen
    Den Grill für mittlere bis starke direkte Hitze vorbereiten, nach Möglichkeit eine Zone für indirektes Grillen schaffen. Die Spieße rundherum knusprig grillen und in der indirekten Zone gar ziehen lassen. Sollte der Grill keine Möglichkeit zum indirekten Grillen bieten, die Spieße einfach öfter wenden. Dadurch kann das Fleisch gleichmäßig garen, ohne dass die Gefahr besteht, dass es verbrennt.
  • Die Zutaten:
    Für die Spieße
    400g Schweinenacken
    300g Schweinerücken
    4 Scheiben Kalbsleber
    8 Scheiben geräucherter Bauchspeck, etwas dicker geschnitten
    1 großer Apfel (kräftiger Geschmack)
    4 mittlere rote Zwiebeln
    Für die Marinade
    2 Handvoll Gartenkräuter (30g gehackte Kräuter)
    8 EL Olivenöl
    3 EL Apfelessig
    1 EL Salz
    1 EL Zucker
    1 TL frischer gemahlener schwarzer Pfeffer

 

 

 

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial