Mehr als genussvoll: Auftakt des Schleswig-Holstein Gourmet Festival 2016

Auftakt Schleswig Holstein Gourmet Festival 2016Schleswig-Holstein Gourmet Festival 2016 - Auftakt im Parkhotel Ahrensburg © ganz-hamburg.de

Sehr nordisch begann das Schleswig-Holstein Gourmet Festival sein dreißigjähriges Jubiläum bei der Auftaktgala im Ahrensburger Park Hotel. Das Motto in der Küche und bei den Gastköchen lautete: So duftet und schmeckt der ‚echte Norden‘!

Das Gastköche-Sextett der Auftaktgala am letzten Sonntag zeigte, welchen Genuss- und Leistungsstand die norddeutsche Küche bereits erreicht hat. wie einfallsreich der ‚echte Norden‘ duftet und schmeckt.

Anders als in den Vorjahren standen neben Star-Koch Nils Henkel (langjähriger Maître der 3-Sterne-Hochburg Schlosshotel Lerbach) Küchenchefs aus Mitgliedshäusern des SHGF am Herd. Eindrucksvoll bewiesen sie, welche hervorragenden Produkte aus dem Norden eine Gourmet Küche mittlerweile möglich machen. Lutz Niemann, Matthias Gfrörer, Marc Ostermann, Gunnar Hesse und Lokalmatador Dominik Köndgen bereiteten ausschließlich aus Schleswig-Holsteiner Produkten inspirierende Kreationen.

„Wir stellen ganz bewusst zum 30. Jubiläum auch unsere eigenen Herdchampions in den Fokus. Damit wollen wir unseren Gästen zeigen, was unsere Köche heute leisten, wie gut sie ausgebildet sind und wie sie sich – auch von ihren SHGF-Gastköchen – inspirieren ließen“, sagt Klaus-Peter Willhöft (Präsident der ausrichtenden Kooperation Gastliches Wikingland).

Im Festsaal des Parkhotels hatten sich 170 Gäste,  darunter der Inhaber des Parkhotels Peter Laupp, Axel Strehl (DEHOGA SH Präsident), Dirk Nicolaisen (stellv. Hauptgeschäftsführer IHK Flensburg) und Staatssekretär Ralph Müller-Beck von der Landesregierung eingefunden.

„Das Festival ist ein echter Diamant und bringt Schleswig-Holstein voran.“ Hob Ralph Müller-Beck in seiner angenehm knappen Rede hervor.

Das gastronomische Programm der Auftaktgala 

Die Gaumen der Feinschmecker beim Lanson Champagner Empfang im Foyer wurden vom  Lokalmatador Dominik Köndgen mit sensibilisierte: Tatar vom Holsteiner Rind, gebeiztes Forellenfilet mit Urkarotte, Rote Bete Carpaccio sowie Bloody Mary im Glas mit Thunfisch. Zum Abschluss wurde es laut und mitreißend, die Band Tätärä aus Hamburg begleitete die Gäste in den Festsaal.

Gunnar Hesse vom Seeblick Genuss und Spa Resort auf der Insel Amrum brachte den Geschmack der Nordsee nach Ahrensburg. Er hatte schon früh begonnen, die Salzwiesen auf Amrum nach Kräutern und essbaren Blüten abzusuchen und das Bruststück vom Galloway-Rind ausreifen zu lassen, damit es die Feinschmecker-Gaumen als Pastrami entzückte. Dazu gab es eine frische Amrumer Wildauster.

Danach war die Hamburger Metropolregion an der Reihe. Matthias Gfrörer (Gutsküche Wulksfelde bei Hamburg) und Marc Ostermann (Rolin im Hotel Cap Polonio) aus Pinneberg traten mit „Holsteiner Herbstfrüchten“ aus zehn Komponenten an. Das begeisterte wahrlich die Gäste. Der ganze Raum duftete nach Spätsommeraromaten aus Edelpilzen – dargereicht in Pergamentsäckchen -, Hokkaidokürbis und gestovtes Wurzelfondue mit Herbstessenz.

„Es ist anspruchsvoller fisch- und fleischlos zu kochen, da der sonst übliche Hauptfaktor wegfällt. So muss man noch präziser arbeiten, um den Gästen ein hochwertiges Geschmackserlebnis zu ermöglichen“, erklärte Matthias Gfrörer und Marc Ostermann ergänzte: „Wir haben regionale Zutaten kreativ und modern umgesetzt.“

Die Sterne des Abends

Der gebürtige Kieler Nils Henkel, der vor 30 Jahren seine steile Kochkarriere in Eutin begann und es später im Schlosshotel Lerbach bis zu den höchsten Auszeichnungen schaffte, feierte ein doppeltes Jubiläum. Hier in Ahrensburg gab sein Debüt  mit einem eindrucksvollen Fischgang: Eismeersaibling, Krabben-Dillsud, fermentierten Fenchel und Saiblingskaviar. Man merkte ihm an, wie viel Spaß er mit den Kollegen in der Küche hatte, die sich beim Anrichten der Teller alle unterstützen. Ein Tropfen Essig gibt es leider. Der Ausnahmekoch wird in 2017 mit einem neuen Restaurantkonzept starten, aber leider nicht bei uns im Norden!

Sternekoch Lutz Niemann (Orangerie im Maritim Seehotel am Timmendorfer Strand) tischte danach seinen Fleischgang auf. Unglaublich zart und nuanciert gewürzt kamen ein Kalbsfilet und geschmorte Haxe mit dreierlei Bohnen, Kräutercroûton, Kresse und Balsamico-Schalotten-Glace aus der Küche. Seit 1990 steht er am Herd der Orangerie im Maritim Seehotel am Timmendorfer Strand mit seinem exzellenten französischen Küchenstil aus überwiegend heimischen Produkten: 

„Das Schleswig-Holstein Gourmet Festival hat mir und meinen Mitarbeitern viele Impulse gegeben. Wenn der Norden anfangs noch vom kulinarischen Süden zu lernen hatte, so hat dieser Einfluss auf die eigene Küchenkultur inzwischen zu einer exzellenten Restaurantlandschaft geführt.“ so Lutz Niemann gegenüber ganz-hamburg.de

Mit der Band Tätärä ging es dann zur kommunikativen Dessertparty ins Foyer, wo die Gäste sich an vier Stationen der Gastköche mit ‚himmlischen Kreationen‘ verwöhnen ließen. Zum Schluss sagte Ralph Müller-Beck, dass der Ministerpräsident Torsten Albig versprochen hat, bei der Auftaktgala zum 31. SHGF im Romantik Hotel Kieler Kaufmann im September 2017 zu kommen. Ein Dank geht an dieser Stelle an die größtenteils langjährigen Partner des Gourmet Festivals. Audi, mit seinem exzellenten Fahrservice, Champagne Lanson, Schlumberger, Störtebecker, NONINO, sowie Vaihinger für die Getränke, Allegretto und Heimbs für den Kaffee, CHEFS CULINAR und Deutsche See.

Über das 30. Schleswig-Holstein Gourmet Festival 2016

Der Auftaktgala folgen 32 hochkarätig besetzte Veranstaltungen. 19 Gastköche, darunter zwei Frauen, treten vom 18. September 2016 bis zum 12. März 2017 an, den ‚echten Norden‘ mit ihrer Kochkunst zu bereichern. Aus dem Ausland dabei sind die Dänen Kenneth Hansen und René Mammen als Vertreter der ‚Nordischen Küche‘, aus der Schweiz reist der 2×2-Sterne-Koch Rolf Fliegauf an, und aus Österreich steht erstmals Manuel Liepert am Gastherd.

Die Darbietung der Veranstaltungen sind im Laufe der Jahre erlebnisreicher geworden. So hat sich Gunnar Hesse vier Weggefährten ins Seeblick Genuss und Spa Resort auf Amrum eingeladen: Patrick Gebhardt, Stefan Schleier, Andreas Scholz und Andreas Springer. Bereits eingespielt im SHGF-Orchester sind: ARD-Köchin Jacqueline Amirfallah, Maria Groß, Dirk Hoberg, Michael Kempf, Thomas Martin, Marco Müller, Hendrik Otto, Christoph Rüffer, Ronny Siewert und Deutschlands Starkoch Harald Wohlfahrt.

Informationen und Buchungen über: www.gourmetfestival.de

 

 

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de
Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial