Le Canard nouveau: Re-Opening nach dem Corona Lockdown

Der Hamburger Sternekoch Norman EtzoldNorman Etzold vom Le Canard Nouveau mit Restaurantleiterin Ana Augustyniak (c) Angelika Fischer

Mit Corona-bedingten Vorsichtsmaßnahmen startet das Sterne-Restaurant Le Canard nouveau wieder.

von Angelika Fischer
Endlich wieder ins Restaurant, endlich wieder Töpfe auf dem Herd! Das Team des Le Canard nouveau unter der Leitung von Küchenchef Norman Etzold hat die Live-Pressekonferenz des Hamburger Senats am 12. Mai 2020 aufmerksam verfolgt, um zu erfahren,  ob die Töpfe endlich wieder auf den Herd und die Tische eingedeckt werden dürfen. Etzold und sein Team zeigten sich erleichtert und erfreut über die getroffene Entscheidung, Restaurants unter bestimmten Auflagen die Wiedereröffnung zu gestatten.

Nun ist es also soweit, und das Restaurant-Team freut sich am 15. und 16. Mai zwischen 12 und 20 Uhr auf die ersten Gäste. Ab dem 19. Mai läuft dann alles wieder auf Normalbetrieb: Die Gäste werden dienstags bis samstags zum Lunch zwischen 12 und 14 Uhr und zum Dinner zwischen 18.30 und 22 Uhr empfangen – unter Einhaltung aller Corona-Vorschriften. 

Bereits im Vorfeld hatte Etzold mit seinem Team alle Vorkehrungen getroffen, um unmittelbar in  der Woche der Entscheidung das Restaurant wieder öffnen zu können.

„Wir sind vorbereitet und haben alle Vorschriften zu Abstand und Hygiene gemäß den Vorgaben der Stadt Hamburg sowie den Empfehlungen des Bundesverbandes DEHOGA Schritt für Schritt  umgesetzt. Unser Team ist entsprechend geschult und mit Mund-Nasen-Schutz ausgestattet. Sämtliche Hvgienevorschriften sind Corona-gemäß umgesetzt. Auch die Listen für die  Registrierung unserer Gäste liegen bereit. Glücklicherweise hatten wir schon immer eine  Raumsituation, die ausladend Platz und Luft zwischen den einzelnen Tischen geboten hat. Wir können die Abstandsvorschriften in jedem Fall problemlos einhalten und die Sicherheit unserer Gäste und unserer Mitarbeiter gewährleisten“,

erläuterte Etzold im Vorfeld der Wiedereröffnung. 

Vor allem aber freut er sich, dass er endlich wieder zusammen mit seinem Team für das kulinarische  Wohl der Gäste sorgen kann.

„Ein Koch ohne Küche ist wie ein Schiff ohne Wasser unterm Kiel – man fühlt sich etwas auf dem Trockenen,“ lacht der frischgebackene Sternekoch. „Wir waren gerade so gut in  Schwung, vor allem nach der Auszeichnung mit einem Michelin-Stern Anfang März. Diese unfreiwillige Vollbremsung kann einen innerlich auch mal kurz ins Schleudern bringen. Nun nehmen wir nach dem ‚Go‘ durch die Stadt Hamburg langsam und bedächtig wieder Fahrt auf und starten den Gegebenheiten angepasst. Unser  kulinarischer Fokus liegt die nächsten Wochen vorrangig auf saisonalen Produkten der Region. In  der unfreiwilligen Auszeit hat mir mein Team, das gemeinsame Tun sowie der Kontakt mit unseren Gästen sehr gefehlt. Nun endlich wieder gemeinsam im Restaurant zu agieren, ist gelebte Gastfreundschaft, und die ist für mich einfach das Schönste!“ 

Auf der Wasserseite der Elbchaussee, im stilvollen  Ambiente mit Blick auf das Hafengeschehen, kultiviert Küchenchef Norman Etzold mit seinem achtköpfigen Team deutsch-französische Küche auf höchstem Niveau. Er schätzt vorbehaltlos gute und vor allem unverfälschte  Geschmackserlebnisse, bei denen der Gast auch erkennen kann, was ihm auf dem Teller kredenzt  wird. 

Produkte „unplugged“ – das liegt dem Küchenchef, der seit Juni 2019 im Le Canard nouveau als „1. Mann am Herd“ steht, besonders am Herzen.  Die Zutaten der Etzoldschen Gourmetküche sind stets frisch, saisonal und regional – aus seiner Sicht die beste Grundlage für eine produktfokussierte, ehrliche Küche.

Le Canard nouveau, Elbchaussee 139, 22763 Hamburg. Reservierungen:  Tel.  +49 40 8812 95-31, E-Mail  info@lecanard-hamburg.de
www.lecanard-hamburg.de

Reguläre Öffnungszeiten ab dem 19. Mai 2020:  dienstags bis samstags. Lunch: 12 bis 14 Uhr,  Dinner: 18.30 bis 22 Uhr 

Foto: Küchenchef Norman Etzold und Restaurantleiterin Ana Augustyniak freuen sich, im „Le Canard nouveau“ an der Elbchaussee endlich wieder Gäste empfangen zu dürfen

                                                                                                                          

Bitte folgen und liken Sie ganz-hamburg.de